Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Mit 87 Jahren das erste Mal eine Steuererklärung

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.06.2019
    Beiträge
    1

    Standard Mit 87 Jahren das erste Mal eine Steuererklärung

    ...und sicher hätte mich vorher besser informieren müssen.
    Wo und wie könnte ich z. B. Kosten wie Haftpflicht oder Steuerhilfekosten im Nachhinein geltend machen. Habe die Erklärung abschicken lassen und völlig die und ähnliche Kosten außer acht gelassen. Kann man eine Erklärung von Elster korrigieren?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    17.03.2009
    Ort
    Stutensee
    Beiträge
    3.686

    Standard AW: Mit 87 Jahren das erste Mal eine Steuererklärung

    Sie können eine elektronische Erklärung dadurch korrigieren, dass Sie diese nochmals mit den geänderten oder ergänzten Werten nochmals übermitteln. Das Finanzamt bearbeitet im Regelfall bei Mehrfachübermittlungen nur die zuletzt übermittelte Erklärung.
    Weitere Infos rund um die elektronische Steuererklärung finden Sie hier:
    https://fa-karlsruhe-durlach.fv-bwl....erzeichnis.pdf

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.01.2009
    Beiträge
    9.287

    Standard AW: Mit 87 Jahren das erste Mal eine Steuererklärung

    Hallo heisehans,

    vielleicht erst einmal durchrechnen, ob durch weitere Versicherungen überhaupt eine steuerliche Auswirkung ist, denn auch bei Rentnern ist oft der Höchstbetrag schon durch die Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge erreicht.

    Tschüß

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.03.2014
    Beiträge
    13.978

    Standard AW: Mit 87 Jahren das erste Mal eine Steuererklärung

    Bei den Steuerhilfekosten wären auch nur die Kosten für die Einkunftsermittlung berücksichtigungsfähig. Bei Rentenbezug werden 102,00 € als Werbungskostenpauschale berücksichtigt.

    Nur, wenn man darüber kommt, wirkt sich das steuerlich überhaupt aus.
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •