Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Anlage V: lineare Absetzung für Abnutzung von Gebäuden

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    28.03.2011
    Beiträge
    8

    Standard Anlage V: lineare Absetzung für Abnutzung von Gebäuden

    Ist es zutreffend, dass in der Anlage V, Zeile 33, bei lineare Absetzung für Abnutzung von Gebäuden jedes Jahr bis auf weiteres immer die selben Werte eingetragen werden? Der Prozentsatz wohl schon. Und wie ist das mit abzugsfähigen Werbungskosten als Euro-Betrag? Bleibt auch dieser Betrag jedes Jahr gleich?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.01.2009
    Beiträge
    9.213

    Standard AW: Anlage V: lineare Absetzung für Abnutzung von Gebäuden

    Hallo Alf2000,

    grundsätzlich bleibt doch der Wert in Zeile 33 gleich

    Weitere Werbungskosten werden doch sicherlich unterschiedlich sein, da gibt es ja genügend Felder nach der Zeile 33.
    Abhängig davon was an Reparaturen oder anderen Dingen angefallen ist.

    Tschüß

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    28.03.2011
    Beiträge
    8

    Standard AW: Anlage V: lineare Absetzung für Abnutzung von Gebäuden

    Habe mich unklar ausgedrückt: Meine Frage bezieht sich ausschließlich auf die Zeile 33, also den Euro-Betrag bezüglich der Abschreibung.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2012
    Beiträge
    5.065

    Standard AW: Anlage V: lineare Absetzung für Abnutzung von Gebäuden

    Zitat Zitat von Alf2000 Beitrag anzeigen
    Habe mich unklar ausgedrückt: Meine Frage bezieht sich ausschließlich auf die Zeile 33, also den Euro-Betrag bezüglich der Abschreibung.
    Hallo,

    wenn der Prozentsatz gleich bleibt, bleibt bei LINEARER AfA doch auch der Wert in Euro gleich

    Gruß FIGUL

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.03.2014
    Beiträge
    13.859

    Standard AW: Anlage V: lineare Absetzung für Abnutzung von Gebäuden

    Dieser Betrag bleibt - außer im ersten und im letzten Jahr des 50-jährigen AfA-Zeitraums grundsätzlich immer gleich, es sei denn, es kommen nachträgliche Herstellungskosten hinzu.

    Dann muss die Bemessungsgrundlage neu berechnet werden. Im ersten und im letzten Jahr muss monatsweise gerechnet werden. Anschaffung 01.07.2018 heißt: BMG : 12 x 6 = 50%.
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •