Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 27 von 27

Thema: Kindergartenbeitrag Erstattung

  1. #21
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    20.02.2011
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    2.673

    Standard AW: Kindergartenbeitrag Erstattung

    letzter Versuch zur Erklärung:

    Ich wohne nur 700 Meter von meinem Arbeitsplatz entfernt, ein Kollege 25 km.

    Er kann eine Menge Fahrtkosten geltend machen und bekommt eine hohe Steuererstattung. Ich nicht.

    Bin ich nun besser oder schlechter gestellt?

    Wenn ich im Entwurf meiner Steuererklärung auch erst 25 km angebe und das dann später wieder korrigiere, vermindert sich meine fiktive Erstattung natürlich auch.

    Genauso ist es auch bei Dir. Hättest Du die - effektiv nicht entstandenen - Kosten erst gar nicht angegeben, wüsstest du nichts von den 400 Euro und wärst zufrieden damit, dass du keine Kosten hast.

  2. #22
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.03.2014
    Beiträge
    16.498

    Standard AW: Kindergartenbeitrag Erstattung

    Die ganze Diskussion hier hat mit Elster oder ElsterFormular doch überhaupt nichts zu tun.

    Außerdem holt sich der Fiskus unterm Strich nichts rein, wenn er solche AG-Zuschüsse komplett steuerfrei stellt.
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

  3. #23
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    25.06.2019
    Beiträge
    11

    Standard AW: Kindergartenbeitrag Erstattung

    Variante A:
    Jahresbetrachtung:
    Nettogehalt: 20.000,-
    Gezahlt KIGA: -2.000,-
    Steuererstattung ges.: +1.000,-
    Vermögen aus diesem Jahr: 19.000,-

    Variante B:
    Jahresbetrachtung:
    Nettogehalt: 20.000,-
    Gezahlt KIGA: -2.000,-
    Vom AG gezahlte steuerfreie KIGA: +2.000,-
    Steuererstattung ges.: +600,-
    Vermögen aus diesem Jahr: 20.600,-

    Differenz + 1.600,- . Das ist doch das was ich mehr habe ???

    Dass das nicht unbedingt etwas mit Elster selbst zu tun hat kann sein. Ich bin kein Profi. Mich hat es nur gewundert und ich war mir unsicher ob die Berechnung vom Formular und das Eintragen auch richtig ist

    - - - Aktualisiert - - -

    @kloebi:

    anderes Beispiel: ich bekomme vom Staat jedes Jahr eine goldene Uhr, da ich immer so schön meinen KIGA Beitrag zahle. Jede Uhr hat einen Wert von 2.000,-.

    Nun sagt mir mein AG, Du ich finde Deine Arbeit echt super, du bekommst von mir 2.000,- KIGA erstattet als NETTO Gehaltserhöhung. Jetzt bekomme ich nur leider keine Uhr mehr vom Staat.

    Wie soll ich mich jetzt entscheiden? Dem AG sagen, Du, ich möchte lieber eine normale Gehaltserhöhung, da habe ich mehr davon????

    Gruss und Danke für euere Geduld

  4. #24
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    03.05.2006
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    5.510

    Standard AW: Kindergartenbeitrag Erstattung

    Das Beispiel für Kloebi ist doch Banane und falsch, denn auf Deinen Ursprungsbeitrag bezogen würde die Ihr nicht wegfallen, sondern nur etwas kleiner werden. Ich denke, Du hast den richtigen Gedanken von Kloebi nicht verstanden, aber es macht keinen Sinn das weiter aufzudröseln.

    Letzter Versuch meinerseits in diesem Thread:

    Wenn ich KBK zahle iHv 2.000 €, bin ich insoweit belastet. Und wenn der Gesetzgeber mit deswegen dabei unterstützt und sagt, ich darf davon 2/3 absetzen, also 1.333 €, dann ist das gut und führt beispielsweise zu 400 € Steuerermäßigung, also letztlich zu einer wirtschaftlichen Belastung von 1.600 €. Wenn der Arbeitgeber aber die 2.000 € steuerFREI zahlt, wobei es egal ist, ob er mir die erstattet oder direkt an die Kita zahlt, habe ich wirtschaftlich keine Belastung, denn meine Kita-Schuld mindert sich -wirtschaftlich- von 2.000 € auf 0 €. Und wenn ich keine Belastung habe, kann ich nicht noch für meine Nichtbelastung eine steuerliche Begünstigung verlangen. Wenn meine Sonderausgaben hier wirtschaftlich 2/3 von 0 € = 0 € betragen, ist die Steuervergünstigung hierfür nunmal 0 €.
    Schönen Gruß

    Picard777

  5. #25
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.03.2014
    Beiträge
    16.498

    Standard AW: Kindergartenbeitrag Erstattung

    Diese Diskussion führt doch zu nichts. Wenn jemand etwas nicht verstehen will, dann helfen Argumente nicht wirklich.

    Ich bin ernsthaft am Überlegen, das Thema zu schließen.
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

  6. #26
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    25.06.2019
    Beiträge
    11

    Standard AW: Kindergartenbeitrag Erstattung

    Hallo,

    schade mit euren letzten Beiträgen in diesem Thread. Aber anscheinend stelle ich mich doof an und verstehe das alles nicht?

    Deine Ausführung Picard777 ist doch richtig, dem widerspreche ich doch nirgens. Rein steuertechnisch ist das doch auch erstmal verständlich: Ich bezahle selbst für den KIGA nichts mehr, und bekomme für die bisher angerechneten 2/3 von 2000,- auch keine Steuervergünstigung. Ich erwarte ja auch keine Steuervergünstigung. Nur fällt hier eben eine Steuervergünstigung weg.
    Ich will auch keinen KIGA bezahlen um diese Steuervergünstigung zu bekommen!!!

    Mir geht es nur um die Betrachtung des monetären Wertes meines neuen Gehaltzusatzes.

    Könnt Ihr mir bitte trotzdem bestätigen, dass ich unterm Strich bei meinem Beispiel A/B s.o. 1.600,-/a mehr in der Tasche habe.

  7. #27
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.04.2014
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    1.563

    Standard AW: Kindergartenbeitrag Erstattung

    Ja, unterm Strich du 1.600 € mehr in der Tasche. Der Betrachtungszeitraum erstreckt sich aber über mehr als ein Kalenderjahr.

    - die Entlastung von 2.000 € hast du sofort wenn dein AG dir den Zuschuss gewährt z.B. direkt im Januar
    - die "Belastung" von 400 € hast du erst dann, wenn du deinen Steuerbescheid für das betroffene Jahr erhältst
    Mit freundlichen Grüßen

    Beamtenschweiß
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    In der Anlage Vorsorgeaufwand - Zeile 11 (ab 2016) muss bei Arbeitnehmern, Rentnern und Beamten mit JA geantwortet werden.

    Bei den Werbungskosten gibt es keine Pauschalen außer den in § 9a EStG genannten.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •