Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Lohnsteuerbescheinigung kurzfristige Beschäftigung

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.07.2019
    Beiträge
    3

    Unglücklich Lohnsteuerbescheinigung kurzfristige Beschäftigung

    Hallo Zusammen,

    ich habe eine Frage zur Erfassung einer kurzfristigen Beschäftigung in meiner Steuererklärung 2018.
    Und zwar war ich in den letzten drei Monaten meines Studiums bei einer Zeitarbeitsfirma im Rahmen einer kurzfristigen Beschäftigung angestellt.
    Wenn ich das damals richtig verstanden habe, konnte ich bis zu 900€ steuerfrei verdienen. In einem dieser Monate bin ich allerdings über diese 900€ gekommen und musste insgesamt 25,83€ Steuern zahlen (bei einem Gesamtverdienst von 2250,88€ in den drei Monaten). Jetzt wollte ich das bei meiner Steuerklärung angeben; jetzt reduziert sich allerdings der Betrag, den ich wiederbekommen soll, um knappe 600€ wenn ich die Lohnsteuerbescheinigung der kurzfristigen Beschäftigung hier angebe. Das kommt mir irgendwie komisch vor, kann jemand helfen?

    Vielen vielen Dank und beste Grüße
    Hannah

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    20.02.2011
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    2.643

    Standard AW: Lohnsteuerbescheinigung kurzfristige Beschäftigung

    Gab es noch andere Einkünfte? Lagst Du mit denen vielleicht unter dem Grundfreibetrag von 9.000 Euro und jetzt nicht mehr?

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.07.2019
    Beiträge
    3

    Unglücklich AW: Lohnsteuerbescheinigung kurzfristige Beschäftigung

    Hallo Kloebi,

    ja - also ich habe dann im Juli 2019 eine Vollzeitbeschäftigung angefangen.
    Aber in dem Zeitraum Januar bis März hatte ich keine weiteren Einkünfte.
    Spielt der Job ab Juli eine Rolle?

    Vielen Dank!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    20.02.2011
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    2.643

    Standard AW: Lohnsteuerbescheinigung kurzfristige Beschäftigung

    Die Einkommensteuer ist eine Jahressteuer. Alle steuerpflichtigen Einkünfte des Jahres (soweit nicht als Minijob pauschal versteuert) werden darin zusammengefasst.

    "Steuerfrei" waren die Einnahmen unter 900 Euro wohl nicht, nur unter dem für die Lohnsteuertabelle gezwölftetelm Grundfreibetrag.

    600 Euro Steuer bei 2.200 weitgehend unversteuerten zusätzlichen Einnahmen kann schon stimmen.

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.07.2019
    Beiträge
    3

    Standard AW: Lohnsteuerbescheinigung kurzfristige Beschäftigung

    Oh ok, das war wohl etwas naiv gedacht dann
    Schade um die 600 Euro - aber gut, dann weiß ich wenigstens, dass es so richtig ist.
    Danke nochmal für deine Hilfe!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •