Ich bin selbstständiger Musiker und Musikpädagoge und mache jetzt das erste Mal meine Steuererklärung selbst. (Steuerberater wird einfach zu teuer)
Ich nutze dafür das Steuerprogramm Wiso Steuer:sparbuch 2019.
Vieles habe ich schon gemeistert, doch jetzt hänge ich:

Unser Auto haben wir vor ca 10 Jahren beim Händler gekauft. Die ersten Jahre lief es als Geschäftswagen, dann riet mir mein Steuerberater, das Fahrzeug aus dem Betrieb rauszunehmen und es privat zu nutzen und dann die Dienst-Fahrten mit km-Pauschale abzurechen.

Ich habe in WISO die entsprechenden Fahrtkosten eingegeben und werde nun aufgefordert, "die Summe der Einlagen um die gleiche Summe zu erhöhen"
Ich verstehe aber nicht warum, und ob das verbindlich ist oder nicht.
Es entstehen mir keine Schuldzinsen oder ähnliches.