Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Nebenkostenabrechnung -> von Vorjahr auf "Vorvorjahr" wechseln?

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.07.2019
    Beiträge
    2

    Standard Nebenkostenabrechnung -> von Vorjahr auf "Vorvorjahr" wechseln?

    Hallo,

    ich hätte eine Frage zu "13 - Haushaltsnahe Beschäftigungsverhältnisse, Dienstleistungen und Handwerkerleistungen". Mein Lohi-Steuerberater hatte die letzten beiden Jahre jeweils die Nebenkostenabrechnung des Vorjahres für die Steuererklärung genommen. Dies war auch immer möglich, da ich die Nebenkostenabrechnung in der vergangenen Jahren spätestens im April/Mai erhalten habe. Dieses Jahr mache ich die Steuererklärung ohne Steuerberater und bin auch fast fertig. Allerdings habe ich noch keine Nebenkostenabrechnung für das Jahr 2018 erhalten. Ich weiß nun man hat prinzipiell auch die Möglichkeit die NK-Abrechnung des "Vorvorjahres" zu nehmen - sprich 2017.
    Könnt ihr mir sagen, ob ich auch jetzt einfach so wechseln kann, obwohl ich die Jahre davor das Vorjahr genommen habe? Kann ich ab jetzt auf das "Vorvorjahr" problemlos wechseln? Problematisch sehe ich im Moment, dass ich die NK-Abrechnung aus dem Jahr 2017 in der Steuererklärung von 2018 und in der diesjährigen Steuererklärung nutzen würde.
    Oder wäre alternativ die bessere Variante die Zahlen aus der NK-Abrechnung 2017 erstmal anzugeben und dem Finanzamt zukommen zu lassen und sobald die NK-Abrechnung 2018 eintrifft die aktuellen Zahlen nachzureichen? Müsste ich dies in diesem Fall irgendwie mit dem Zusatz "voraussichtlich" oder ähnlichem kenntlich machen?


    Danke und viele Grüße
    1stone

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.12.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.271

    Standard AW: Nebenkostenabrechnung -> von Vorjahr auf "Vorvorjahr" wechseln?

    Hallo,

    die schon einmal erklärten Daten darfst du natürlich nicht nochmal nehmen. Es gibt das Wahlrecht, aber eben nicht doppelt.

    Was du machen kannst ist:

    1. Warten bis die Nebenkostenabrechnung kommt, ggf. eine Abgabefristverlängerung beantragen (mit dem Grund der fehlenden Nebenkostenabrechnung).

    2. Die Kosten schätzen (etwa anhand der Vorjahreswerte), und später dann korrigieren (das wären neue Tatsachen, kann immer geändert werden).
    Auf geschätzte Daten sollte aber ausdrücklich hingewiesen werden.

    3. Die Abrechnung komplett rauslassen und erst in der Steuererklärung für 2019 berücksichtigen.

    Stefan

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.04.2014
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    1.527

    Standard AW: Nebenkostenabrechnung -> von Vorjahr auf "Vorvorjahr" wechseln?

    Zitat Zitat von 1stone Beitrag anzeigen
    Problematisch sehe ich im Moment, dass ich die NK-Abrechnung aus dem Jahr 2017 in der Steuererklärung von 2018 und in der diesjährigen Steuererklärung nutzen würde.
    1stone
    Welche Erklärung willst du denn machen?
    In die 2018er kommt die Bescheinigung aus 17 sofern dir die für 18 noch nicht vorliegt.
    In die 2019er dann die für 18 oder die für 19 sofern vorliegend, da wird nix doppelt angesetzt.
    Mit freundlichen Grüßen

    Beamtenschweiß
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    In der Anlage Vorsorgeaufwand - Zeile 11 (ab 2016) muss bei Arbeitnehmern, Rentnern und Beamten mit JA geantwortet werden.

    Bei den Werbungskosten gibt es keine Pauschalen außer den in § 9a EStG genannten.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.12.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.271

    Standard AW: Nebenkostenabrechnung -> von Vorjahr auf "Vorvorjahr" wechseln?

    Hallo,

    >>>In die 2018er kommt die Bescheinigung aus 17

    Ich hatte es so verstanden, dass die Erklärung für 2017 bereits erledigt ist (incl. der Nebenkosten 2017). Und jetzt soll die Erklärung für 2018 erstellt werden, wobei die Nebenkostenabrechnung 2018 noch aussteht. Da darf dann natürlich nicht nochmal die Nebenkostenabrechnung von 2017 verwendet werden.

    Stefan

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.07.2019
    Beiträge
    2

    Standard AW: Nebenkostenabrechnung -> von Vorjahr auf "Vorvorjahr" wechseln?

    Zitat Zitat von reckoner Beitrag anzeigen
    Hallo,

    >>>In die 2018er kommt die Bescheinigung aus 17

    Ich hatte es so verstanden, dass die Erklärung für 2017 bereits erledigt ist (incl. der Nebenkosten 2017). Und jetzt soll die Erklärung für 2018 erstellt werden, wobei die Nebenkostenabrechnung 2018 noch aussteht. Da darf dann natürlich nicht nochmal die Nebenkostenabrechnung von 2017 verwendet werden.

    Stefan
    Korrekt verstanden.
    Ich werde nun allerdings die Zahlen aus 2017 trotzdem nehmen und vermerken, dass ich die NK Abrechnung 2018 mit Hilfe der zahlen von 2017 geschätzt habe, da mir die Nebenkostenabrechnung noch nicht vorliegt.

    Danke euch allen!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •