Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Teilweise Arbeitslosigkeit und Kirchenangehörigkeit in Berlin. Frage Kirchensteuer...

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.07.2019
    Beiträge
    3

    Standard Teilweise Arbeitslosigkeit und Kirchenangehörigkeit in Berlin. Frage Kirchensteuer...

    Hallo,

    erstmal, danke für die Foren-Aufnahme und ich hoffe ihr könnt mir direkt helfen

    Ich benutze das Elsterformular 20.3.

    Ich war bis Mitte März 2018 arbeitslos und habe ALG1 bezogen. Den erhaltenen Betrag habe ich in Zeile 96 im Hauptvordruck eingetragen und in Anlage N in Zeile 29 die Dauer und den Grund vermerkt.

    Nun bin ich im September 2018 aus der Kirche ausgetreten (Berlin). D.h. ab Oktober/November/Dez 2018 gehöre ich keiner Religion mehr an. Daher habe ich im Hauptvordruck, Seite 1 auf monatliche Religionsangabe gedrückt und für die letzten 3 Monaten angegeben, dass ich keiner Religion angehöre.

    Bei allen anderen 9 Monaten steht bisher noch die Religionsangehörigkeit (automatisch durch Elster eingetragen). Ich war wie gesagt bis Mitte März 2018 arbeitslos und zu der Zeit noch ein Kirchenangehöriger.

    Nun meine Frage: Bei den ersten 3 Monaten Januar/Februar/März könnte ich bei der Religionsangehörigkeit auch "Nicht steuerpflichtig" angeben. Bin ich in den ersten 2.5 Monaten kirchensteuerbefreit ("nicht kirchensteuerpflichtig") oder nicht, weil ich ja in dieser Zeitspanne arbeitslos war und ALG1 bezogen habe? Falls ich es bin, was mache ich mit dem "halben März", da man ja nur Angaben zu ganzen Monaten macht?

    Viele Grüße

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    20.09.2013
    Beiträge
    6.777

    Standard AW: Teilweise Arbeitslosigkeit und Kirchenangehörigkeit in Berlin. Frage Kirchensteue

    Zitat Zitat von D0rnKi Beitrag anzeigen
    Nun meine Frage: Bei den ersten 3 Monaten Januar/Februar/März könnte ich bei der Religionsangehörigkeit auch "Nicht steuerpflichtig" angeben
    Das scheitert daran dass Du ja wahrheitsgemäße Angaben machen musst. Sobald Du die Steuerberechnung startest wird diese dann auch davon ausgehen, dass Du nur ein halbes Jahr kirchensteuerpflichtig gewesen wärst. Also betrügst Du Dich selbst mit einer falschen Steuerberechnung.

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.07.2019
    Beiträge
    3

    Standard AW: Teilweise Arbeitslosigkeit und Kirchenangehörigkeit in Berlin. Frage Kirchensteue

    Was meinst du bitte genau mit selbst betrügen? Ich versuche es ja wahrheitsgemäß auszufüllen. Nur ich weiß (immer noch) nicht was ich für die ersten 3 Monate eintragen muss/darf. Bin ich nun im Jan/Feb/halben März kirchensteuerpflichtig oder nicht?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.07.2008
    Ort
    "feucht"-Gebiet Nord-Osten
    Beiträge
    6.306

    Standard AW: Teilweise Arbeitslosigkeit und Kirchenangehörigkeit in Berlin. Frage Kirchensteue

    Zitat Zitat von D0rnKi Beitrag anzeigen
    Was meinst du bitte genau mit selbst betrügen? Ich versuche es ja wahrheitsgemäß auszufüllen. Nur ich weiß (immer noch) nicht was ich für die ersten 3 Monate eintragen muss/darf. Bin ich nun im Jan/Feb/halben März kirchensteuerpflichtig oder nicht?
    Du bist weder neu eingetreten noch aus der Kirche ausgetreten!
    Du warst vom 01.01.-30.09. kirchensteuerpflichtig.
    Geändert von stiller (31.07.2019 um 00:41 Uhr)
    Gruss (S)stiller
    STEUERBESCHEIDE SIND NIE EIN MAILANHANG, VIRENGEFAHR!
    Bitte Fragen in das etwa zutreffende Unterforum stellen.
    ELSTER ELektronische STeuer ERklärung.
    Bitte prüfen Sie Ihre Software ständig auf Updates.
    Mein Elster (MEL) wird ab VZ 2020 das non plus ultra sein!
    Das BZST unterstützt auch das Elsterzertifikat, hat aber eigene Bereiche.
    Irren ist menschlich. Aber wenn man richtig Mist bauen will, braucht man einen Computer. (Dan Rather)

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.07.2019
    Beiträge
    5

    Standard AW: Teilweise Arbeitslosigkeit und Kirchenangehörigkeit in Berlin. Frage Kirchensteue

    Der Kirchenaustritt wird erst zum Monatsanfang wirksam.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.12.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.271

    Standard AW: Teilweise Arbeitslosigkeit und Kirchenangehörigkeit in Berlin. Frage Kirchensteue

    Hallo,

    >>>Bin ich in den ersten 2.5 Monaten kirchensteuerbefreit ("nicht kirchensteuerpflichtig") oder nicht, weil ich ja in dieser Zeitspanne arbeitslos war und ALG1 bezogen habe?

    Wie kommst du darauf, dass man als Arbeitsloser kirchensteuerbefreit ist?
    Das ist man nicht einmal bei Hartz 4 (obwohl, in dem Fall praktisch schon - von Ausnahmen abgesehen).

    Klar, ohne steuerpflichtiges Einkommen (und Alg1 ist das) zahlt man auch keine Kirchensteuer, aber befreit ist man damit trotzdem nicht.

    Stefan

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    20.09.2013
    Beiträge
    6.777

    Standard AW: Teilweise Arbeitslosigkeit und Kirchenangehörigkeit in Berlin. Frage Kirchensteue

    Zitat Zitat von reckoner Beitrag anzeigen
    Klar, ohne steuerpflichtiges Einkommen (und Alg1 ist das) zahlt man auch keine Kirchensteuer
    Allerdings ist die Krichensteuer ja eine Jahressteuer. Somit fällt in diesem Fall trotzdem Kirchensteuer für Januar bis August an.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.12.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.271

    Standard AW: Teilweise Arbeitslosigkeit und Kirchenangehörigkeit in Berlin. Frage Kirchensteue

    Hallo,

    ja, genau das wollte ich sagen.

    Beispiel: Von Januar bis Juni arbeitslos, ab Juli dann 3.000 Euro Lohn, in Summe also 18.000 Euro.
    Auf die Einkommensteuer darauf wären dann 9% Kirchensteuer fällig, und nicht nur 4,5% (wie es bei Kirchenaustritt Ende Juni wäre).

    Stefan

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2012
    Beiträge
    5.272

    Standard AW: Teilweise Arbeitslosigkeit und Kirchenangehörigkeit in Berlin. Frage Kirchensteue

    Zitat Zitat von reckoner Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ja, genau das wollte ich sagen.

    Beispiel: Von Januar bis Juni arbeitslos, ab Juli dann 3.000 Euro Lohn, in Summe also 18.000 Euro.
    Auf die Einkommensteuer darauf wären dann 9% Kirchensteuer fällig, und nicht nur 4,5% (wie es bei Kirchenaustritt Ende Juni wäre).

    Stefan
    Hallo,

    es gibt auch Bundesländer mit 8% KiSt :-)
    entschuldige habe doch BERLIN glatt übersehen :-)

    Gruß FIGUL
    Geändert von FIGUL (31.07.2019 um 12:47 Uhr)

  10. #10
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.07.2019
    Beiträge
    3

    Standard AW: Teilweise Arbeitslosigkeit und Kirchenangehörigkeit in Berlin. Frage Kirchensteue

    Danke für Eure Antworten!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •