Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Lehre im Ausland + Promotionsstipendium: Steuererklärung notwendig?

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.08.2019
    Beiträge
    2

    Standard Lehre im Ausland + Promotionsstipendium: Steuererklärung notwendig?

    Ich habe 2018 meine Dissertation begonnen, und von einem steuerfreien Stipendium gelebt (3 Monate lang je 800 Euro im Monat, 3 Monate lang je 1,450 Euro im Monat).

    In der Übergangsphase zwischen Studium und Dissertation habe ich die restlichen 6 Monate überwiegend von Erspartem gelebt, ergänzt durch drei Male, die ich an einer Universität in der Schweiz für Lehre/Vortrag tätig war. Dafür habe ich insgesamt 1.154,15 EUR bekommen, wovon ich allerdings einen signifikanten Teil für die dreifache Anreise aufwenden musste. Dazu kamen 153,50 Euro für Publikationen.

    Ich kann mir bei einem so geringen Einkommen an sich nicht vorstellen, dass ich Steuern zahlen muss (ich habe Erspartes aufbrauchen müssen, um mir Essen zu kaufen), und habe keine Steuererklärung abgegeben. Nun hat mir ein Freund mitgeteilt, dass ich doch eine hätte einrechnen müssen, und nun mit Strafgeldern rechnen muss. Ich habe nun durch Googeln versucht, herauszufinden, ob ich

    a) tatsächlich eine Steuererklärung abgeben muss, und
    b) wie ich dabei die Lehre im Ausland angeben würde,

    und ich weiß nicht einmal, wie ich anfangen würde, das herauszufinden; einen genau vergleichbaren Fall habe ich nicht gefunden, und beim Gesetzestext selber bin ich vollkommen unsicher, was die jeweiligen Begriffe bedeuten und ob sie sich auf mich beziehen, und diese Unsicherheit bleibt, wenn ich sie googele. Ich habe noch nie eine Steuererklärung verfasst.

    Ich wäre über Rat wirklich dankbar - einen direkten Rat, was ich tun muss, oder einer Beratungsstelle, die umsonst arbeitet, oder einen Rat bzgl. einem Erklärungstext für absolute Einsteiger, um mich einzuarbeiten, oder einem anderen Forum, wenn ich hier falsch bin. Ich möchte mich nicht strafbar machen, weil ich die Steuererklärung nicht oder falsch einreiche, aber weiß aktuell nicht, was meine Pflichten sind, und kann mir auch keinen Steuerberater leisten, mir macht schon die Miete Schwierigkeiten.

    Von Herzen Danke.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.04.2014
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    1.527

    Standard AW: Lehre im Ausland + Promotionsstipendium: Steuererklärung notwendig?

    Meines Erachtens ist alles Ok und du brauchst dir keine Gedanken zu machen. Mit den genannten Einkünften liegst du - selbst wenn sie nicht steuerfrei wären - immer noch unterhalb des Grundfreibetrages, so dass in keinem Fall Steuer festzusetzen ist.

    Wenn du es aber genau wissen möchtest, ruf doch mal bei dem für dich zuständigen Finanzamt an und frage dort nach ob sie eine Erklärung von dir möchten.
    Mit freundlichen Grüßen

    Beamtenschweiß
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    In der Anlage Vorsorgeaufwand - Zeile 11 (ab 2016) muss bei Arbeitnehmern, Rentnern und Beamten mit JA geantwortet werden.

    Bei den Werbungskosten gibt es keine Pauschalen außer den in § 9a EStG genannten.

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.08.2019
    Beiträge
    2

    Standard AW: Lehre im Ausland + Promotionsstipendium: Steuererklärung notwendig?

    Zitat Zitat von Beamtenschweiß Beitrag anzeigen
    Meines Erachtens ist alles Ok und du brauchst dir keine Gedanken zu machen. Mit den genannten Einkünften liegst du - selbst wenn sie nicht steuerfrei wären - immer noch unterhalb des Grundfreibetrages, so dass in keinem Fall Steuer festzusetzen ist.
    Danke sehr! Sehr erleichtert, das zu hören.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •