Hallo,
ich bin derzeit dabei, die Steuererklärung 2018 zu erstellen und habe Probleme mit dem Formular KAP INV.

Ich habe bei einer Schweizer Bank eine Robo-Advisor-Vermögensverwaltung. Darin werden laufend Fonds (ETFs) gekauft und verkauft.

Für Ausschüttungen und Verkaufserlöse aus Fonds, die nicht in Deutschland verwahrt werden, ist ab 2018 die Anlage KAP INV auszufüllen. Von der Bank habe ich eine Übersicht erhalten mit summierten Werten der Zeilen 1-24 der Anlage KAP INV sowie einem Anhang mit hunderten von Einzelbuchungen, die zusammengenommen, laut Aussage der Bank (ich kann das nicht nachvollziehen) die summierten Ergebnisse der Zeilen 1-24 ergeben sollen.

Wenn ich nun versuche, über Elster in den Zeilen 9 bis 24 die von der Bank ermittelten Summen einzutragen, bekomme ich die Fehlermeldung „Es wurden Angaben zu den Gewinnen und Verlusten aus der Veräußerung von Investmentanteilen, die nicht dem inländischen Steuerabzug unterlegen haben, getätigt. Die Einzelangaben zur Ermittlung der Veräußerungsgewinne fehlen jedoch.“ Über diese Fehlermeldung komme ich nicht hinweg. Es wird erwartet, dass ich in den Zeilen 31 – 40 zu jedem Fonds (ETF) angebe wann er gekauft, wann er verkauft und welche Gewinne bzw. Verluste dabei eingefahren wurden. Die mitgelieferten Einzelbuchungen der Bank enthalten Käufe, Verkäufe, Zuflüsse, Fusionen, Neutralisierungen, Rücknahmen, etc. Ich bin nicht in der Lage, daraus das zu entwickeln was offensichtlich zum Ausfüllen der Anlage KAP INV gefordert wäre.

Kennt dieses Problem jemand und hätte einen Rat für mich. Es würde reichen, wenn es eine Möglichkeit gäbe, die Summenwerte einzutragen und darauf zu vertrauen, dass der Computer der Bank, diese Werte sauber erstellt hat ohne dabei auf die Einzelbuchungen zurückgehen zu müssen.