Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Dauerhafter Umzug von Österreich nach Deutschland: Anlage wa-est oder n-aus

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    29.08.2019
    Beiträge
    1

    Standard Dauerhafter Umzug von Österreich nach Deutschland: Anlage wa-est oder n-aus

    Hallo,

    Meine Frage ist welches Formular ich brauche: WA-EST oder N-AUS oder beides?

    Hintergrund:
    Mein Freund ist Österreicher und nach Deutchland gezogen.
    bis 08/2018 Angestellter in Österreich, Wohnsitz: Österreich
    ab 09/2018 Angestellter in Deutschland, Wohnsitz nach Deutschland verlegt!

    Momentan hätten wir N-AUS ausgefüllt und das Ergebnis übernommen in die Anlage N Zeile 22 "Steuerfreier Arbeitslohn nach Doppelbesteuerungsabkommen ..."
    Doch dann entdeckten wir die Anlage WA-EST. Ist diese "richtiger" oder "steuerlich besser"?

    Im Internet und diesem Forum finde ich keine eindeutigen Hinweise. Jeder sieht das leider ein bisschen anders.
    Ich bedanke mich recht herzlich im Vorab.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.03.2014
    Beiträge
    16.262

    Standard AW: Dauerhafter Umzug von Österreich nach Deutschland: Anlage wa-est oder n-aus

    Mit dem dauerhaften Zuzug nach Deutschland ist dein Freund hier unbeschränkt steuerpflichtig geworden.

    Die vorher in Österreich erzielten Einkünfte müssen dort versteuert werden, sie unterliegen hier nur dem Progressionsvorbehalt.

    Exakt diese Fälle werden durch die Anlage WA-ESt abgedeckt, mit besser oder schlechter hat das nichts zu tun. Die Anlage WA-ESt ist richtig!

    Ihr müsst nur aufpassen, dort nur die österreichischen Einkünfte (Bruttolohn - Werbungskosten) zu erklären, wobei für die Werbungskosten deutsches Steuerrecht gilt.
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •