Zitat Zitat von Charlie24 Beitrag anzeigen
Das sollte allerdings nicht so sein. Die Regelung in § 32b Abs. 2 Nr. 1 EStG sollte ein Finanzbeamter schon kennen.

Genau da liegt der Hund begraben. Fachwissen ist bei dem Massenverfahren - zu dem die computerunterstützte Veranlagung verkommen ist - heutzutage nicht mehr erwünscht, da man ansonsten nicht auf die gewünschten Fallzahlen kommt. Auf Grund immer komplizierter werdender Gesetze und Personalnotstand gilt auch beim FA Masse vor Klasse.
Vor allem da die Bearbeiter im FA die gelieferten Daten nicht in Frage zu stellen haben, siehe § 175b AO.