Wenn diese Menge verkauft wird, dann hat das meines Erachtens nichts mehr mit Liebhaberei oder einer Privatangelegenheit zu tun.

Steuerlich ist die Materie nicht so einfach:
Hier ein paar Links zum Einlesen
https://www.wbv-lif-sta.de/cms/uploa...zverkaufen.pdf
https://www.landtreff.de/steuer-bei-...auf-t6022.html
https://www.wbv-wittgenstein.de/info...f-und-steuern/

Gibt es bei Ihnen eine Forstbetriebsgemeinschaft, vielleicht haben die ja eine allgemeine schriftliche Info.