Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Verstehen der Bescheiddaten über Werbungskosten

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    27.09.2019
    Beiträge
    2

    Standard Verstehen der Bescheiddaten über Werbungskosten

    Hallo,

    Ich bin Student und ich habe fast immer als Werkstudent gearbeitet,meine Einkünfte für das Jahr 2017 waren insgesamt 9163€(Bruttoarbeitslohn) und ich hatte 2130euro als Werbungskosten.Die Berechnung des zu versteurnden Einkommens sieht so aus:
    Bruttoarbeitslohn 9163€
    ab Werbungskosten 2130€
    Einkünfte 7033€
    ab Versicherungsbeiträge 897€
    Einkommen / zu versteurendes Einkommen 6140€.

    die nächste Tabelle
    zu versteuern nach dem Grundtarif 6140 | 0
    festzusetzdende Einkommensteuer 0

    Soweit ich weiß,meine Werbungskosten sollten von meiner Steuer abgesetzt werden und meine Werbungskosten sind 2130€,warum wurde hier "zu versteuern nach dem Grundtarif 6140€" geschrieben?
    Oder können Sie mir sagen,bekomme ich meine Werbungskosten zurück?oder da ich schon mehr als meine Werbungskosten Einkünfte hatte(als Werkstudent ohne Steuer zu zahlen),bedeutet es,dass ich schon meine Werbungskosten bekommen habe und in der zukünft bekomme ich nichts mehr?

    Ich bin ein ausländischer Student im Zweitstudium.
    vielen dank im voraus

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.07.2008
    Ort
    "feucht"-Gebiet Nord-Osten
    Beiträge
    6.656

    Standard AW: Verstehen der Bescheiddaten über Werbungskosten

    Bruttoarbeitslohn 9163€
    ab Werbungskosten 2130€
    Einkünfte 7033€

    Das steht doch da, dass Werbungskosten abgezogen wurden!

    Sie werden nicht von der Steuer abgezogen.
    Gruss (S)stiller
    STEUERBESCHEIDE SIND NIE EIN MAILANHANG, VIRENGEFAHR!
    Bitte Fragen in das etwa zutreffende Unterforum stellen.
    ELSTER ELektronische STeuer ERklärung.
    Bitte prüfen Sie Ihre Software ständig auf Updates.
    Mein Elster (MEL) wird ab VZ 2020 das non plus ultra sein!
    Das BZST unterstützt auch das Elsterzertifikat, hat aber eigene Bereiche.
    Irren ist menschlich. Aber wenn man richtig Mist bauen will, braucht man einen Computer. (Dan Rather)

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.03.2014
    Beiträge
    16.355

    Standard AW: Verstehen der Bescheiddaten über Werbungskosten

    Du bekommst nichts zurück, wie auch? Man erhält nur abgeführte Lohnsteuer erstattet. Es wurde aber keine Lohnsteuer einbehalten, also kann auch keine erstattet werden.
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    27.09.2019
    Beiträge
    2

    Standard AW: Verstehen der Bescheiddaten über Werbungskosten

    Zitat Zitat von Charlie24 Beitrag anzeigen
    Du bekommst nichts zurück, wie auch? Man erhält nur abgeführte Lohnsteuer erstattet. Es wurde aber keine Lohnsteuer einbehalten, also kann auch keine erstattet werden.
    Wie ich im Internet gelesen habe,wurde so gesagt,jetzt gebe ich alle Werbungskosten zu Finanzamt und Finanzamt merk diese Werbungskosten und nach meinem Studium,wenn ich meine richtige Arbeit anfange(50000€ pro Jahr und davon bezahle ich auch steuer),dann werde ich meine Werbungskosten zurückbekommen.ich meinte nicht,dass ich gerade es zurück bekomme.erstens habe ich richtig verstanden und ist es so?oder nein?
    wenn ich richtig verstanden habe,möchte ich jetzt wissen,ob ich diese Werbungskosten also richtig zu finanzamt gegeben habe und werde ich diese Werbungskosten später z.B. im Jahr 2021 zurückbekommen?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.07.2008
    Ort
    "feucht"-Gebiet Nord-Osten
    Beiträge
    6.656

    Standard AW: Verstehen der Bescheiddaten über Werbungskosten

    Zitat Zitat von minf Beitrag anzeigen
    Wie ich im Internet gelesen habe,wurde so gesagt,jetzt gebe ich alle Werbungskosten zu Finanzamt und Finanzamt merk diese Werbungskosten und nach meinem Studium,wenn ich meine richtige Arbeit anfange(50000€ pro Jahr und davon bezahle ich auch steuer),dann werde ich meine Werbungskosten zurückbekommen.ich meinte nicht,dass ich gerade es zurück bekomme.erstens habe ich richtig verstanden und ist es so?oder nein?
    wenn ich richtig verstanden habe,möchte ich jetzt wissen,ob ich diese Werbungskosten also richtig zu finanzamt gegeben habe und werde ich diese Werbungskosten später z.B. im Jahr 2021 zurückbekommen?
    Dann müsste ein Minus vor dem Gesamtbetrag der Einkünfte stehen.
    Du hast keinen Verlust, also auch keinen Verlustvortrag und wirst zukünftig nichts davon zurückbekommen.
    Alles ist richtig.
    Geändert von stiller (27.09.2019 um 15:39 Uhr)
    Gruss (S)stiller
    STEUERBESCHEIDE SIND NIE EIN MAILANHANG, VIRENGEFAHR!
    Bitte Fragen in das etwa zutreffende Unterforum stellen.
    ELSTER ELektronische STeuer ERklärung.
    Bitte prüfen Sie Ihre Software ständig auf Updates.
    Mein Elster (MEL) wird ab VZ 2020 das non plus ultra sein!
    Das BZST unterstützt auch das Elsterzertifikat, hat aber eigene Bereiche.
    Irren ist menschlich. Aber wenn man richtig Mist bauen will, braucht man einen Computer. (Dan Rather)

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    20.09.2013
    Beiträge
    6.937

    Standard AW: Verstehen der Bescheiddaten über Werbungskosten

    Zitat Zitat von minf Beitrag anzeigen
    meine Einkünfte für das Jahr 2017 waren insgesamt 9163€ ... Einkünfte 7033€
    Zum Verständnis: 9.163 sind die Einnahmen, 7.033 sind die Einkünfte.

    Die Werbungskosten wurden von den Einnahmen abgezogen. Deshalb werden zur Berechnung der Steuer nur Einkünfte in Höhe von 7.033 angesetzt. Die Steuer auf 7.033 Euro beträgt Null.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    03.01.2018
    Ort
    Azoren
    Beiträge
    275

    Standard AW: Verstehen der Bescheiddaten über Werbungskosten

    Zitat Zitat von minf Beitrag anzeigen
    Wie ich im Internet gelesen habe,wurde so gesagt,jetzt gebe ich alle Werbungskosten zu Finanzamt und Finanzamt merk diese Werbungskosten und nach meinem Studium,wenn ich meine richtige Arbeit anfange(50000€ pro Jahr und davon bezahle ich auch steuer),dann werde ich meine Werbungskosten zurückbekommen.ich meinte nicht,dass ich gerade es zurück bekomme.erstens habe ich richtig verstanden und ist es so?oder nein?
    wenn ich richtig verstanden habe,möchte ich jetzt wissen,ob ich diese Werbungskosten also richtig zu finanzamt gegeben habe und werde ich diese Werbungskosten später z.B. im Jahr 2021 zurückbekommen?
    Niemand bekommt Werbungskosten zurück, weder jetzt noch in Zukunft. Werbungskosten senken die Einkünfte, welche Auswirkungen das auf die Steuer hat, ist eine ganz andere Frage.

    Laut der von dir dargestellten Rechnung wurden die Werbungskosten korrekt berücksichtigt und führten zu niedrigeren Einkünften. Sie hatten allerdings keinerlei Auswirkungen, da auch mit der Werbungskostenpauschale von 1000€ dein zu versteuerndes Einkommen deutlich unterhalb des Grundfreibetrags gelegen hätte.

    Andererseits sind deine Einkünfte positiv, daher wird kein Verlust in die Zukunft übertragen.

    Sprich, du hättest dir die Angabe der Werbungskosten komplett sparen können.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •