Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: steuerpflichtiges Preisgeld Wettbewerb freiberuflich, wo angeben

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    01.10.2019
    Beiträge
    2

    Standard steuerpflichtiges Preisgeld Wettbewerb freiberuflich, wo angeben

    Hallo zusammen,

    Ich habe bei einem Wettbewerb ein Preisgeld gewonnen. Ich arbeite freiberuflich und der Wettbewerb war grob in meinem Bereich (kreativ). Demnach bin ich mir sicher, dass es einkommenssteuerpflichtig ist, jedoch nicht umsatzsteuerpflichtig.
    Könnt ihr mir helfen, wo ich es in der Einkommenssteuererklärung angeben muss? Und muss ich es in der Umsatzsteuererklärung auch wo angeben, wenn es nicht umsatzsteuerpflichtig ist?

    Wäre lieb, wenn jemand weiß wo das hinkommt!

    Liebe Grüße
    Kaolinda

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    20.02.2011
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    2.674

    Standard AW: steuerpflichtiges Preisgeld Wettbewerb freiberuflich, wo angeben

    Dann bei den nicht umsatzsteuerpflichtigen Betriebseinnahmen in der Anlage EÜR.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2012
    Beiträge
    5.346

    Standard AW: steuerpflichtiges Preisgeld Wettbewerb freiberuflich, wo angeben

    Zitat Zitat von Kloebi Beitrag anzeigen
    Dann bei den nicht umsatzsteuerpflichtigen Betriebseinnahmen in der Anlage EÜR.
    Hallo,

    die Frage war: wo ich es in der Einkommenssteuererklärung angeben muss?

    Anlage SO

    Gruß FIGUL

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    20.02.2011
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    2.674

    Standard AW: steuerpflichtiges Preisgeld Wettbewerb freiberuflich, wo angeben

    Es sei denn, es gehört wie beschrieben zur freiberuflichen Tätigkeit. Dann EÜR und mittelbar S.

    USt ebenso bei den steuerfreien Umsätzen.

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    01.10.2019
    Beiträge
    2

    Daumen hoch AW: steuerpflichtiges Preisgeld Wettbewerb freiberuflich, wo angeben

    Vielen lieben Dank schon mal euch zwei.

    Also bei EÜR nehme ich an, fällt es unter
    "15 Umsatzsteuerfreie, nicht umsatzsteuerbare Betriebseinnahmen sowie Betriebseinnahmen, für die der Leistungsempfänger die Umsatzsteuer nach § 13b UStG schuldet"

    und bei der USTVA ist es dann wohl
    24
    Steuerfreie Umsätze ohne Vorsteuerabzug (zum Beispiel Umsätze nach § 4 Nummer 8 bis 28 UStG)

    ich hatte da schon alles abgesucht, war mir aber nicht sicher.

    und bei Anlage S vermutlich einfach zum Gewinn dazu?

    Vielen Dank, ihr habt mir schon mal viel weitergeholfen und auch noch so schnell!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    20.02.2011
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    2.674

    Standard AW: steuerpflichtiges Preisgeld Wettbewerb freiberuflich, wo angeben

    Der Gewinn laut EÜR für die Anlage S erhöht sich ja automatisch, wenn du es in der EÜR bei Betriebseinnahmen einfügst.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •