Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: EÜR, Gewinnentnahme, wo korrekt eintragen?

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.10.2019
    Beiträge
    1

    Standard EÜR, Gewinnentnahme, wo korrekt eintragen?

    Beispiel:

    Ein Einzelunternehmen macht als Dienstleistung Außendiensttätigkeiten für seine Kunden bei DEREN Kunden.
    Es hat Einnahmen von 100.000,- und Ausgaben von 50.000,- und darf USt. einnehmen und abführen und macht entsprechende Steuererklärungen.
    Ein seiner Kunden will gerne, dass der Einzelunternehmer mit einem mit Werbung beklebten "offiziellen" Firmenwagen zu deren Kunden fährt. Im Gegenzug wird vereinbart, dass der Einzelunternehmer das vom Kunden gestellte Auto auch privat nutzen darf, jedoch über die privat gefahrenen KM eine Rechnung seines Kunden erhält, und entsprechend Fahrtenbuch führt.
    Am Jahresende stellt der Kunde dem Einzelunternehmer entsprechend 5.000,- netto in Rechnung, zzgl. USt.

    Frage:
    WIE wird diese Rechnung korrekt in der Steuererklärung angegeben?

    Option A:
    Die Rechnung wird zunächst als Betriebsausgabe gewertet (da Rechnungsadressat das Einzelunternehmen, und nicht der Privat-Einzelunternehmer ist) und in der EÜR als Gewinnmindernd eingetragen (Wenn ja, dann eher in Feld "60 Sonstige tatsächliche Fahrtkosten ohne AfA und Zinsen" oder in Feld "61 Fahrtkosten für nicht zum Betriebsvermögen gehörende Fahrzeuge (Nutzungseinlage)" ?)
    Die 5.000,- netto werden dann als private Gewinnentnahme in Feld 7 - Entnahmen und Einlagen im Sinne des § 4 Absatz 4a EStG eingetragen.
    USt. darf entsprechend abgezogen werden.

    Irgendwo in der Einkommensteuererklärung (wo?) werden die € 5.000,- als Privatentnahme/Einnahme verbucht und versteuert.

    Option B:
    Die Rechnung wird NICHT als Betriebsausgabe gewertet und schlicht nirgends eingetragen.

    Option C:
    Die Rechnung wird NICHT als Betriebsausgabe gewertet, aber die USt. darf dennoch abgezogen werden in der USt.-Erklärung/EÜR

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2012
    Beiträge
    5.314

    Standard AW: EÜR, Gewinnentnahme, wo korrekt eintragen?

    Hallo,

    Rätsel oder Hausaufgabe?

    Gruß FIGUL

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.03.2014
    Beiträge
    16.257

    Standard AW: EÜR, Gewinnentnahme, wo korrekt eintragen?

    Die Frage betrifft Steuerrecht und hat mit der elektronischen Steuererklärung nichts zu tun.

    Wenn die Rechnung über 5.000,00 € + Umsatzsteuer nur den privaten Nutzungsanteil des Einzelunternehmers umfasst, darf sie den Gewinn nicht beeinflussen.

    Wenn sie bei den Fremdfahrzeugkosten in der EÜR erklärt würde (Zeile 60), müsste die private Nutzung in Zeile 19 oder 20 in gleicher Höhe als Betriebseinnahme erkärt werden.

    Beim Lesen der amtlichen Anleitung zur Anlage EÜR wird aber klar, dass das so nicht gedacht ist. Die Zeilen 19 und 20 betreffen private Entnahmen aus dem Betriebsvermögen,

    zu dem dieses KFZ ja gar nicht gehört. Die Schlussfolgerung daraus musst du selbst ziehen, Steuerberatung ist hier nämlich nicht erlaubt.
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •