Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Thema: Als Auslaenderin erste Steuererklaerung

  1. #11
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.11.2019
    Beiträge
    12

    Standard AW: Als Auslaenderin erste Steuererklaerung

    Leider verstehe ich nicht so ganz. Das ganze mit der Steuer finde ich in Deutschland sehr kompliziert.
    Das Finanzamt hatte mich nie aufgefordert eine Steuererklärung abzugeben.
    Ich bin jetzt erschrocken zu sehen, dass ich etwas für 2015 nachzahlen müsste, nur weil mit dem Ex-Mann kein Kontakt mehr besteht.
    Ist es jetzt Pech gehabt oder könnte man die Situation noch irgendwie retten?

  2. #12
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.03.2014
    Beiträge
    16.321

    Standard AW: Als Auslaenderin erste Steuererklaerung

    Das Finanzamt hatte mich nie aufgefordert eine Steuererklärung abzugeben.
    Das ist nicht von Bedeutung. Jeder Steuerpflichtige muss selbst wissen, ob Erklärungspflicht besteht. Wenn man das selbst nicht einschätzen kann,

    muss man sich beraten lassen. Es gibt Steuerberater und Lohnsteuerhilfevereine, die wissen das in der Regel.

    Erklärungspflicht besteht in deinem Fall auch deshalb, weil es offenbar innerhalb des Jahres 2015 ja wohl einen Steuerklassenwechsel von 3 nach 4 gegeben hat.

    Wenn du 2015 einfach auslässt und mit 2016 beginnst, besteht natürlich eine gewisse Wahrscheinlichkeit, dass die Erklärung für 2015 nachgefordert wird.

    Du musst dir darüber klar sein, dass eine Nachzahlung für 2015 verzinst werden muss. Die Höhe der Zinsen ist zwar inzwischen vorläufig, aber die 0,5% je Monat werden nach wie vor festgesetzt.
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

  3. #13
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.11.2019
    Beiträge
    12

    Standard AW: Als Auslaenderin erste Steuererklaerung

    Alles klar, vielen Dank für die Hilfe!

    Eine Frage noch: von Mitte 2012 bis 2014 war ich mit dem Studium in der Ukraine beschäftigt.
    Kann ich diese Kosten auch als Werbungskosten im Verlustvortrag anrechnen lassen?
    Ich habe dazu gegoogelt und habe nichts gefunden, was degegen sprechen würde. Mein Promotionsstudium in der Heimat wurde in Deutschland anerkannt.

  4. #14
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.03.2014
    Beiträge
    16.321

    Standard AW: Als Auslaenderin erste Steuererklaerung

    Ich habe dazu gegoogelt und habe nichts gefunden, was degegen sprechen würde.
    Dagegen spricht, dass Werbungskosten in dem Jahr erklärt werden müssen, in dem sie entstanden sind.

    Da hast du dich aber nicht in Deutschland aufgehalten und warst deshalb hier auch nicht steuerpflichtig.
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

  5. #15
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.11.2019
    Beiträge
    12

    Standard AW: Als Auslaenderin erste Steuererklaerung

    Zitat Zitat von Charlie24 Beitrag anzeigen
    Dagegen spricht, dass Werbungskosten in dem Jahr erklärt werden müssen, in dem sie entstanden sind.
    Aber ich kann doch einen Verlustvortrag 7 Jahre rückwirkend machen? Und da es ein Zweitstudium war, als ich in Deutschland war, kann ich es als Werbungskosten absetzen. So hatte ich es verstanden!?

  6. #16
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.03.2014
    Beiträge
    16.321

    Standard AW: Als Auslaenderin erste Steuererklaerung

    Du schreibst doch selbst:

    von Mitte 2012 bis 2014 war ich mit dem Studium in der Ukraine beschäftigt.
    Oder willst du nur das Auslandsemester 2012 in Deutschland geltend machen? Das könnte funktionieren.
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

  7. #17
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.11.2019
    Beiträge
    12

    Standard AW: Als Auslaenderin erste Steuererklaerung

    Zitat Zitat von Charlie24 Beitrag anzeigen
    Du schreibst doch selbst:



    Oder willst du nur das Auslandsemester 2012 in Deutschland geltend machen? Das könnte funktionieren.
    Ja genau, nur das Auslandssemester. Danach habe ich noch eine Zeitlang in der Ukraine studiert, aber das kann ich wohl ja leider nicht absetzen.


    Und dazu noch die Frage: Wenn ich für 2012 den Verlustvortrag noch mache, dann bin ich ja verpflichtet für 2013 bis 2014 auch eine Steuererklärung zu erstellen, korrekt?

    Und noch eine Frage: Wenn ich einen doppelten Haushalt für 2012 (während es Studiums in Deutschland) melden möchte, muss ich es dann bei Fortbildungskosten oder bei " Mehraufwand für doppelten Hasuhalt" eintragen?
    Geändert von Kirikara (10.11.2019 um 09:08 Uhr)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •