PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 2 mal Anlage VL ???



Stryper
27.02.2007, 19:18
Hallo an alle !

Ich habe 2 Verträge (1 mal Bausparvertrag und einmal eine Kapitalanlage) auf die ich VL einbezahle, also direkt vom Arbeitgeber. Jetzt hab ich aber nur eine Anlage VL für mich, und eine für meine Frau. Wie krieg ich das gebacken, da beide Verträge auf mich angelegt sind, und meine Frau gar nicht arbeitet ??? Eine zweites Formual Anlage VL gibt es nicht.

Gruß

Stryper

Oerdiz
27.02.2007, 23:43
Es gibt in der Anlage VL die Zeile "Ende der Sperrfrist". Links davon ist ein Button mit + Zeichen. Das heißt es ergeben sich noch weitere zahlreiche Eingabemöglichkeiten.

Außerdem dürfte die Anlage VL auch ohne Erweiterung zwei mögliche Vertragseingaben vorgeben.


VL Bescheinigungen müssen jedoch im Original eingereicht werden, dies als Hinweis.

[ 27. Februar 2007, 23:44: Beitrag editiert von: Oerdiz ]

peteinon
20.05.2014, 12:44
VL Bescheinigungen müssen jedoch im Original eingereicht werden, dies als Hinweis.

[ 27. Februar 2007, 23:44: Beitrag editiert von: Oerdiz ][/QUOTE]


Ich bekam meine VL-Anlagen erst auf Verlangen von meinem Anbieter zugemailt. Dieses "Original" kann ich also mehrmals ausdrucken. Ist das eigentlich zulässig?

Picard777
20.05.2014, 12:47
Nein, ist kein Original. Aber aus Kostengründen scheinen einige Anbieter es so zu machen, da es dem Finanzamt ggf. zu blöd ist da rum zu machen. Ich würde es probieren. Wenn das Finanzamt es ablehnt, kannst Du mit dem Ablehnungsbescheid besser dem Anbieter gegenüber argumentieren.

reckoner
20.05.2014, 13:04
Hallo,


Dieses "Original" kann ich also mehrmals ausdrucken. Ist das eigentlich zulässig?Imho ist der erste Ausdruck das Original (irgendwo hab' ich mal etwas zum Thema Original und Kopie im Zusammenhang mit EDV-Dokumenten gelesen, und dort wurde es glaube ich so erklärt).
Übrigens bekomme ich manche Bank-Steuerbescheinigung auch nur per Mail/Postbox, hat bisher nie Probleme gegeben.

Außerdem weiß ich gar nicht, warum bei personalisierten und datierten Dokumenten so viel wert darauf gelegt werden sollte, es kann ja nicht nochmals oder durch jemand anderen verwendet werden.
Bei Kleinrechnungen, Quittungen etc. sieht es natürlich anders aus. Aber selbst solche Dokumente bekomme ich seit ein paar Jahren einfach zurückgesendet (früher wurde noch gestempelt, keine Ahnung warum jetzt nicht mehr, vielleicht würde das mehr kosten als die paar Betrüger an Schaden anrichten).

Stefan

PS: Ist Oerdiz wieder da? :-)
(ja, ich weiß, ist ein Uraltthread)

peteinon
20.05.2014, 15:33
Nein, ist kein Original. Aber aus Kostengründen scheinen einige Anbieter es so zu machen, da es dem Finanzamt ggf. zu blöd ist da rum zu machen. Ich würde es probieren. Wenn das Finanzamt es ablehnt, kannst Du mit dem Ablehnungsbescheid besser dem Anbieter gegenüber argumentieren.

Vielen Dank für die superschnelle und -kompetente Antwort. So werde ich's machen.