PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bitte um Hilfe wegen Eigenheimzulage



Caio Brasil
17.03.2010, 13:40
Hallo an alle,
Vielleicht kann mir da jemand weiter helfen.
Ich hatte letztes Jahr im März einen Bescheid vom Finanzamt wegen der Eigenheimzulage.
Ich habe 3 Kinder zusammen 2400 Euro und ich 599.
2008 ist ein Kind weggefallen, das heisst 800 Euro weniger.
Ist ja soweit ok.
Aber mein Bescheid lautet festgesetzt werden 2199 Euro und bereits getilgt 2999,-.
Am Ende stand ich musste 1600 Euro nachzahlen.
Tat ich auch, da ich 18 Monate schwer krank war und nicht die Kraft hatte mich darum zu kümmern.
So und nu der Klu: Jetzt bekam ich den Bescheid für 2009 und wieder viel ein Kind raus und ich soll jetzt wieder ohne einen Cent zu bekommen 800 Euro nachzahlen.

Das heisst in den letzten 2 Jahren keinen Cent bekommen, aber insgesamt 2400 Euro nachgezahlt.

Grüsse
Caio

V. Liersee
17.03.2010, 14:02
Wenn das Finanzamt Eigenheimzulage festgesetzt hat, wurde diese auch ausgezahlt (am 15. März des Jahres). Die Veränderung der Anzahl der Kinder ist jeweils erst nachträglich bekanntgeworden (mit der Einkommensteuererklärung?), daraufhin ist die Änderung erfolgt.

Sie haben irgendwann vor Jahren einen Eigenheimzulagenbescheid mit der auf die einzelnen Jahre aufgeschlüsselten Auszahlung erhalten. Dort ist auch die Bankverbindung genannt, auf die das Geld fließt.

Sie haben nicht zufällig eine Abtretung dieser Eigenheimzulage an eine Bank oder Bausparkasse, so daß das Geld direkt in die Finanzierung fließt und nicht auf Ihr Konto???

Caio Brasil
17.03.2010, 18:41
Hallo,
Erst mal vielen Dank für eine Antwort.
Ich muss das mal genau erklären.
1 Auszahlung 2004 = 2 Erwachsene + 2 Kinder ( alles normal )
2 Auszahlung 2005 = 1 Erwachsener´+ 2 Kinder ( Trennung von meiner Frau ), alles normal
3 Auszahlung 2006 = 1 Erwachser + 2 Kinder ( alles normal )
4 Auszahlung 2007 = 1 Erwachsener + 2 Kinder + plus 1 Stieftochter ( alles ausbezahlt )
So und nun kommts.
5 Auszahlung 2008 = 1 Erwachsener + 2 Kinder, da mein ältester wegfällt = 2199 ,-
habe aber stattdessen Nachforderung von 1600 Euro ohne Auszahlung zu bekommen.
6 Auszahlung 2009 = 1 erwachsener + 1 Kind, da mein jüngster wegfällt. Jetzt soll ich wieder 800 Euro nachzahlen ohne Auszahlung zu bekommen.
Und immer wieder steht auf dem Bescheid z.B. festgesetzt 2199,- und bereits getilgt 2999,- ( Restschuld 800,- Euro ).
Bekomme aber jetzt schon das zweite mal keine Auszahlung.
Hatte auch nicht die Eigenheimzulage in der Finanzierung, in dem Fall Gott sei Dank.
So ich hoffe nun das jemand schlau daraus wird und mir bissel Mut zuspricht, denn am Telefon verstehen die Beamten nichts.

Falzo
17.03.2010, 20:35
telefon ist auch schlecht. papierkram zusammensammeln, zum finanzamt fahren, zeit mitnehmen und sich das vor ort erklären lassen... wird das einzige sein, was evtl. etwas licht ins dunkel bringt aus meiner sicht.

holzgoe
18.03.2010, 10:56
Hallo Caio Brasil,
du schreibst z.B. Auszahlung 2008 1 Kind weggefallen und damit 800,- Euro weniger. Die Formulierung auf dem Bescheid bereits getilgt 2999,- bedeutet das volle Geld wurde erstattet und der Anspruch für das Kalenderjahr besteht nur in Höhe von 2199,-.
Die Eigenheimzulage für 2008 wurde ja bereits um den 15.03.2008 ausgezahlt. Wenn Du irgendwann in 2009 deine Einkommensteuererklärung für 2008 abgibst und dort wird festgestellt, dass ein Kinderzulagenanspruch wegfällt, wird natürlich der Bescheid über Eigenheimzulage geändert und du musst 800,- Euro zurückzahlen und eventuell nicht nur für 2008 sondern für 2009 gleich mit wenn der Bescheid nach dem März (wo regelmäßig die Eigenheimzulage erstattet wird) ergangen ist.
Du hast ja am 15.03.2010 bereits die Eigenheimzulage für 2010 erhalten.
Schau einfach mal nach auf welches Konto lt. Bescheid die Erstattung erfolgt ist.

Vielleicht klärt sich da einiges auf für dich !
Tschüß

V. Liersee
19.03.2010, 07:55
Sie haben irgendwann vor Jahren einen Eigenheimzulagenbescheid mit der auf die einzelnen Jahre aufgeschlüsselten Auszahlung erhalten. Dort ist auch die Bankverbindung genannt, auf die das Geld fließt.

Da hatte ich auch schon drauf hingewiesen....