PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erste Steuererklärung steht an und es kommen viele Fragen.....



projekt
02.09.2014, 23:43
Hallo,

mit 35 steht nun meine erste Einkommenssteuererklärung an.... besser spät als nie, oder wie sagt man..
Deswegen habe ich mich eben bei ElsterOnline registriert und warte nun auf den Zugang.

Naja jetzt kommen halt solche Fragen auf wie,

Ich fahre ein Firmenfahrzeug mit 1% Regelung ohne 0,03% Wegepauschale. Also im Monat werden nur die 1% im Gehalt als Geldwertervorteil ausgewiesen.
Im Monat habe ich ca.4-8 Fahrten zur Arbeitsstätte.... Privatfahren sind mit Tankkarte abgedeckt. Kann ich da irgendwas mit dieser Werbungskostenpauschale erreichen?

Ansonsten muss ich echt "blöde" fragen, und hoffen das jemand antwortet, da ich echt kein Plan habe.
Ich zahle monatlich eine Krankenhaus Zusatzversicherung für Einzelbett etc. Was ist damit?
Ich habe Guthaben auf einem Tagesgeldkonto, erhalte Zinsen und zahle direkt alle Steuern. Was ist damit?
Büromaterialien etc. kommt alles aus der Firma. Ich habe keine Quittungen für solche Dinge.
Tagesspesen erhalte ich von der Firma pro Arbeitstag 5,12 euro.
Parken, Autowäsche etc.. alles geht über die Spesenabrechnung und wird von der Firma bezahlt.

Ich wüsste nicht wofür ich Geld zurück kriegen sollte???

Vielleicht ein Danke vorab

neysee
03.09.2014, 01:05
Ich wüsste nicht wofür ich Geld zurück kriegen sollte???


Wenn du es nicht weißt, woher sollen wir es wissen?
Wenn deine Firma dir alles erstattet, freu dich doch, dass du trotzdem die 1000€ Werbungskostenpauschale kriegst.

Zum Tagesgeldkonto kann man wenig sagen. Steuern fallen auf die Zinsen an, wenn sie nicht freigestellt sind. So ist das Leben.

Warum willst du eigentlich eine Steuererklärung abgeben? Oder musst du?

Ach, und das Unterforum zur elektronischen Lohnsteuerbescheinigung betrifft das Ausstellen derselben und richtet sich daher an Arbeitgeber. Bitte beim nächsten Posten drauf achten, wirkt professioneller.

Elster-Tester
03.09.2014, 21:47
Noch ein Hinweis:
Wenn das KFZ nicht mit den 0,03% versteuert werden, dann darfst du bei Fahrten zw. Whg- und Arbeitsstätte KEINE Angaben machen, da du keine entsprechende Aufwendungen hast.

Ansonsten kann ich neysee nur zustimmen.