PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 35a EStG Haushaltsnahe Dienstleistungen für ETW-Vermieter



ReneBanker
09.11.2014, 13:51
Hallo,
wir haben unsere ETW vermietet und setzen die Instandhaltungskosten (sowie die sonstigen Kosten aus der WEG-Abrechnung) an, um die Mieteinnahmen gegenzurechnen.

Nun haben wir vom Verwalter eine "Bescheinigung zur Vorlage beim Finanzamt für das Jahr 2013 nach § 35a EStG" bekommen (bin spät dran - ich weiß).

Darin ist u.a. aufgeführt: "Eigentümer, die vermietet haben ..." und der Betrag der abzusetzen ist.

Aber wir haben doch schon die gesamten Instandhaltungskosten (also Material und Lohn) abgesetzt ... und können doch nicht nochmal die Lohnkosten absetzen?

Vielen Dank und ein schönes WE

Rene

Kontierung
09.11.2014, 14:11
Guten Tag,
es gibt in den Abrechnungen immer eine Position: Rücklagen für Instandhaltungen (oder so ähnlich), diese Position wird nicht bei Zuführung als Ausgabe angesetzt sondern erst bei der Entnahme, also wenn eine Reparatur ansteht und wird meistens betitelt mit : Entnahme aus den Rücklagen für Instandhaltung. Dieses sollte aber auch aus dem Kontoauszug "Rücklagen für Instandhaltung" ersichtlich sein...

L. E. Fant
09.11.2014, 14:16
Aber wir haben doch schon die gesamten Instandhaltungskosten (also Material und Lohn) abgesetzt

Wenn Du die Instandhaltungskosten abgesetzt hast dann ist doch die Aussage, dass diese abgesetzt werden können, nicht falsch?

Oder hab ich jetzt was nicht verstanden?

Elster-Tester
09.11.2014, 15:52
Hallo,
wir haben unsere ETW vermietet und setzen die Instandhaltungskosten (sowie die sonstigen Kosten aus der WEG-Abrechnung) an, um die Mieteinnahmen gegenzurechnen.

Nun haben wir vom Verwalter eine "Bescheinigung zur Vorlage beim Finanzamt für das Jahr 2013 nach § 35a EStG" bekommen (bin spät dran - ich weiß).

Darin ist u.a. aufgeführt: "Eigentümer, die vermietet haben ..." und der Betrag der abzusetzen ist.

Aber wir haben doch schon die gesamten Instandhaltungskosten (also Material und Lohn) abgesetzt ... und können doch nicht nochmal die Lohnkosten absetzen?

Vielen Dank und ein schönes WE

Rene

Die Bescheinigung nach § 35a ESTG kannst DU NICHT nochmal absetzen, wie du schon richtig erkannt hast.
Du kannst diese Bescheinigung aber an deinem Mieter weiterreichen, damit dieser die Aufwendungen absetzen kann.

Deine vermietete Wohnung ist der Privathaushalt deines Mieters, deshalb kann nur der MIETER die Steuerermäßigung nach §35a ESTG für die Wohnung geltend machen.

ReneBanker
09.11.2014, 22:23
Guten Tag,
es gibt in den Abrechnungen immer eine Position: Rücklagen für Instandhaltungen (oder so ähnlich), diese Position wird nicht bei Zuführung als Ausgabe angesetzt sondern erst bei der Entnahme, also wenn eine Reparatur ansteht und wird meistens betitelt mit : Entnahme aus den Rücklagen für Instandhaltung. Dieses sollte aber auch aus dem Kontoauszug "Rücklagen für Instandhaltung" ersichtlich sein...

Hallo Kontierung,
ich habe die Entnahme (Instandhaltungskosten) schon so angesetzt. Daneben haben wir aber noch die Bescheinigung bekommen, was mich verwirrte (aber durch die späteren Postings geklärt hat).
Danke!

Rene

- - - Aktualisiert - - -


Wenn Du die Instandhaltungskosten abgesetzt hast dann ist doch die Aussage, dass diese abgesetzt werden können, nicht falsch?

Oder hab ich jetzt was nicht verstanden?


Hallo grossesTier,
die Instandhaltungskosten lagen bei ca. 1.000 Euro ... die Bescheinigung bei 450 Euro (im ersteren sind die Material+Lohnkosten und im zweiteren nur die Lohnkosten angezeigt). Mich hat nur irritiert, dass wir die Bescheinigung überhaupt so bekommen haben, hat sich aber durch das folgende Posting geklärt.
DAnke!

Rene

- - - Aktualisiert - - -


Die Bescheinigung nach § 35a ESTG kannst DU NICHT nochmal absetzen, wie du schon richtig erkannt hast.
Du kannst diese Bescheinigung aber an deinem Mieter weiterreichen, damit dieser die Aufwendungen absetzen kann.

Deine vermietete Wohnung ist der Privathaushalt deines Mieters, deshalb kann nur der MIETER die Steuerermäßigung nach §35a ESTG für die Wohnung geltend machen.



Hallo Elster-Tester,
vielen Dank!

Die Bescheinigung geben wir natürlich auch an unseren Mieter weiter, auch wenn der Betrag (ca. 50 Euro für Mieter) nicht viel ist.

Rene