PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Elstam und Ersatzbescheinigung



KMay
24.08.2015, 08:44
Hallo,

ein neuer Mitarbeiter ist erst vor kurzem umgezogen und hat eine Ersatzbescheinigung vorgelegt.
Die bisherigen Anmeldeversuche bei Elstam waren wegen des Umzugs mit Fehlermeldung zurückgekommen.
Was muss ich nun weiter tun? Täglich wieder versuchen anzumelden? Muss ich überhaupt nochmal versuchen?

Gruß
KMay

holzgoe
24.08.2015, 09:50
Hallo KMay,

dass ein Anmeldeversuch bei ELSTAM wegen der Anschrift fehlschlägt, kann ich mir nicht vorstellen.

Wie lautet denn die Fehlermeldungen konkret ?

Vielleicht hängt es damit zusammen, dass der alte Arbeitgeber noch nicht abgemeldet hat, aber eigentlich dürfte das auch nicht sein. Denn eine Anmeldung eines zweiten Arbeitgebers der das Merkmal Hauptarbeitgeber eingibt, kickt den noch vorhandenen raus, der wird dann Nebenarbeitgeber.
Schau mal in das Fehlerprotokoll der Anmeldeversuche.

Tschüß

KMay
24.08.2015, 11:13
Hallo holzgoe,

den genauen Wortlaut weiß ich nicht mehr, aber es stand etwas von Negativ-/Positivliste dabei.

Gruß
KMay

holzgoe
24.08.2015, 12:01
Hallo KMay,

dann solltest du mal mit dem Arbeitnehmer reden, vielleicht hat er eine Arbeitgebersperre veranlasst, da kriegst du nie eine Anmeldung hin.

Tschüß

Elster-Tester
24.08.2015, 17:41
Ein Umzug innerhalb Deutschlands ist definitiv kein Hindernis für einen Elstam-Abruf.

Beamtenschweiß
25.08.2015, 06:49
Ein Umzug kann ein Hindernis sein, wenn der Arbeitnehmer seiner Meldepflicht nicht ordnungsgemäß nachkommt oder die Gemeinde bei der Anmeldung Mist baut.

Schon genug Fälle erlebt, wo der AN von seiner alten Gemeinde als unbekannt abgemeldet wurde = Vollsperrung in ELSTAM
oder die neue Gemeinde einfach mal eine neue ID Nummer angefordert hat.

holzgoe
25.08.2015, 07:46
Hallo KMay,

ohne konkrete Fehlermeldung kann man dir hier nicht weiterhelfen. Mach doch noch einen Anmeldeversuch und teile dann die konkrete Fehlermeldung mit.

Tschüß