Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Steuernachzahlung nach 5 Jahren

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Steuernachzahlung nach 5 Jahren

    Guten Tag liebe Forumsmitglieder

    Ich will jetzt hier nichts wiederholen aber ich konnte zu meinem Fall nicht passendes finden bin auch ganz ehrlich das ich auch keine große lust zu suchen hatte denn es Brennt ein bisschen.

    Da komme ich gestern Abend heim und habe einen Brief vom Finanzamt. Da steht drin ich soll für das Jahr 2009, 855 Euro nachzahlen?????????
    Ich habe von dem Ganzen keine Ahnung und habe alles immer von einer Steuerberaterin machen lassen wobei ich sagen muss das ich früher auch Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung hatte das ist aber vorbei.

    Die Steuerklärung für 2009 habe ich genau weis ich es nicht mehr ende 2010 eingereicht im März 2011 habe ich denn Steuerbescheid vom Finanzamt erhalten woraus ein Guthaben da ist was ich auch erstattet bekommen habe. In dem Schreiben von gestern steht drin der( Der Bescheid ist nach § 165 Abs 1 Nr 1 AO geändert und ich soll 855 Euro nachzahlen. Ich verstehe von dem ganzen nichts und wenn ich diesen bescheid mit dem von 2011 vergleiche kann ich nur erkennen das die Einkommensteuer im Bescheid von 2009 bei 468 Euro liegt und bei dem neuen bei 1.077 Euro liegt genau das macht die Differenz aus Plus Zinsen seid März 2011.

    So seit dem Kotze ich Fragezeichen und richte meine Frage an euch oder Ihnen hat das schon mal einer Erlebt?
    Wie kommen die nach fünf Jahren erst auf so was?

    Ich möchte hinzufügen das ich im Jahr 2009 fast 10 Monate ALG 1 bezogen habe und auch denke ich mir da hat jemand nachgesehen warum ich seit 2 Jahren keine Steuerklärung abgegeben habe. Es ist so das ich seit ende 2011 nicht mehr in meinem erlernten Beruf Arbeite und mein Gehalt sich verringert hat auch habe ich keinen weiten weg zur Arbeit so das ich nicht viel wiederbekommen würde denke ich zumindest.

    Wenn jemand helfen kann einen Tip hat wäre ich sehr dankbar. Mein Sylvester ist versaut ist schon ok ich wünsche allen hier trotzdem das sie heute Abend eine Tolle Party haben Allen ein schönes Neues Jahr 2016.

    #2
    AW: Steuernachzahlung nach 5 Jahren

    Und was hat diese Geschichte mit dem Projekt "Elektronische Steuererklärung", also mit Elster zu tun? Nichts!

    Die Bescheide liegen dir vor und du kannst sie problemlos selbst vergleichen und die Unterschiede herausfinden.

    Möglicherweise waren die Angaben zu dem ALG 1-Bezug in der Erklärung nicht korrekt, woher sollen wir das wissen?
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

    Kommentar


      #3
      AW: Steuernachzahlung nach 5 Jahren

      Für Fragen zum Steuerrecht gibt's den Berufsstand der Steuerberater.
      Siehe auch:
      http://www.finanzen.sachsen.de/1272.html
      Mfg

      Kommentar


        #4
        AW: Steuernachzahlung nach 5 Jahren

        Dann habe ich mich wohl an der Tür geirrt Entschuldigung!

        Kommentar


          #5
          AW: Steuernachzahlung nach 5 Jahren

          Da der Bescheid nach § 165 AO geändert wurde, stelle ich mal folgende Theorie auf:

          Du hattest in 2009 einen Verlust aus der Vermietung und der Bescheid war hinsichtlich der Einkünfteerzielungsabsicht vorläufig.

          Da du in den Folgejahren keine Erklärungen mehr abgegeben bzw.nicht mehr Vermietet hast, wurde jetzt rückwirkend die Einkünfterzielungsabsicht verneint und der Verlust aus V+V gestrichen.

          Dazu müsstest du aber auch etwas in den Erläuterungen des Bescheides finden.

          Mein Rat für dich: Einspruch einlegen und den Sachverhalt mit dem FA klären.
          Mit freundlichen Grüßen

          Beamtenschweiß
          ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

          Bei den Werbungskosten gibt es keine Pauschalen außer den in § 9a EStG genannten.

          Kommentar

          Lädt...
          X