Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

ELSTAM, ElStEr-Return-Code: 130025001

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    ELSTAM, ElStEr-Return-Code: 130025001

    Hallo,

    ich bin seit einigen Jahren Arbeitgeber von nur wenigen Arbeitnehmern.
    Ich führe die Lohnabrechnung selber durch und übertrage alle steuerlichen Daten mit meinem Programm (Buhl Lohn+Gehalt) an das Finanzamt.

    Nun möchte ich einen neuen Arbeitnehmer zum ersten Mal über das Lohnprogramm per ELSTAM anmelden.
    Ich erhalte jedoch folgende Fehlermeldung:

    Die verwendete Signatur ist fuer das von Ihnen gewuenschte Verfahren und Datenart nicht

    zugelassen. Verfahren: ElsterLohn2, Datenart: DUeAnmelden -
    ElStEr-Transferticket: et1534gevp6x1z6zbcp6a8xc9kkn8oxz
    ElStEr-Return-Code: 130025001

    Die Übertragung der Lohnsteueranmeldung ist jedoch weiter erfolgreich.
    ​​​​​​​Die Antwort des Programsupports lautet, ein neues Zertifikat zu beantragen.



    Das Elster Zertifikat habe ich im Mai frisch verlängert und das neue Zertifikat in das Programm eingelesen.

    Kann mir jemand helfen?

    #2
    Das Elster Zertifikat habe ich im Mai frisch verlängert und das neue Zertifikat in das Programm eingelesen.
    Wurde ein Wechsel des Datenübermittlers durchgeführt ?

    Hier findest du weitere Hinweise: https://forum.lexware.de/threads/69019/
    Zuletzt geändert von Charlie24; 04.06.2022, 08:45.
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!
    Bitte bei Fragen zur Grundsteuer immer das Bundesland angeben !

    Kommentar


      #3
      Hallo Charlie24,

      vielen Dank für die schnelle Antwort, aber ich weiß nicht was "Wechsel des Datenübermittlers" bedeutet und wie man den Wechsel durchführt.

      Gruß Dieter

      Kommentar


        #4
        aber ich weiß nicht was "Wechsel des Datenübermittlers" bedeutet und wie man den Wechsel durchführt.
        Lohnabrechnungsprogramme haben normalerweise diese Funktion implementiert. Ich kenne das von dir verwendete Programm nicht näher, vielleicht

        kannst du dich mittels des Handbuchs schlau machen. Die ELSTER-FAQ werden da eher keine Hilfe sein. https://www.elster.de/eportal/start#faq_elstam
        Freundliche Grüße
        Charlie24

        Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!
        Bitte bei Fragen zur Grundsteuer immer das Bundesland angeben !

        Kommentar


          #5
          Hallo d.latz@outlook.de,

          unter den Arbeitgeberfunktionen findest du doch die Auswahl für die unterschiedlichen Vorgänge -> AN verwalten, Änderungslisten, Übersicht der Lohnsteuerabzugsmerkmale, Wechsel der Steuernummer, Wechsel des Dsatenübermittlers, Sendeprotokolle.
          Schau mal das Bild an ->
          Arbeitgeberfunktionen.png

          Tschüß

          P.S. Wenn dein Benutzername deine aktive Mailadresse ist, würde ich das schnell ändern, sonst kannst du dich vor Spam nicht retten.

          Kommentar


            #6
            Moin,

            meine Vermutung geht eher in folgende Richtung:

            Wenn du wirklich ein neues (!) Zertifikat verwendest, aber der beschriebene Text kommt, dann mutmaße ich mal, dass dein Zertifikat ein persönliches Zertifikat (über Steueridentifikationsnummer erteilt) ist und kein (!) Organisationszertifikat (über Steuernummer erteilt).

            Der Text deutet ja an, dass das Zertifikat "für das gewünschte Verfahren nicht zugelassen" ist. Und das müsste dann tatsächlich an der Art des Zertifikats liegen.
            Wir sind analoge Spieler... in einer digitalen Welt.

            Kommentar


              #7
              Zitat von JamesBondoo7 Beitrag anzeigen
              .....
              Wenn du wirklich ein neues (!) Zertifikat verwendest, aber der beschriebene Text kommt, dann mutmaße ich mal, dass dein Zertifikat ein persönliches Zertifikat (über Steueridentifikationsnummer erteilt) ist und kein (!) Organisationszertifikat (über Steuernummer erteilt)...
              .
              Hallo,
              kann ich mir nicht vorstellen, höchstens bei einem ganz alten persönlichen Zertifikat mit Steuernummer.Wichtig ist, dass bei den Arbeitgeberfunktionen eine Steuernummer mit AG-Signal verwendet wird. Ich kann mit meinem Zertifikat über die persönliche Identifikationsnummer auch alle Arbeitgeberfunktionen starten.

              Tschüß

              Kommentar


                #8
                Okay, mir ist nur bekannt, dass immer darauf verwiesen wird, möglichst kein persönliches Zertifikat für ELStAM-Angelegenheiten zu verwenden. Gleichwohl: Wenn das bei dir klappt, müsste es bei ihm ja auch funktionieren. Der Text deutet für mich nur in diese Richtung.
                Wir sind analoge Spieler... in einer digitalen Welt.

                Kommentar


                  #9
                  Okay, mir ist nur bekannt, dass immer darauf verwiesen wird, möglichst kein persönliches Zertifikat für ELStAM-Angelegenheiten zu verwenden. Gleichwohl: Wenn das bei dir klappt, müsste es bei ihm ja auch funktionieren
                  Die Empfehlung hat andere Gründe. mit der Funktion hat das nichts zu tun. Einfach Seite 3 lesen:

                  https://www.elster.de/elsterweb/atta...rbeitgeber.pdf
                  Freundliche Grüße
                  Charlie24

                  Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!
                  Bitte bei Fragen zur Grundsteuer immer das Bundesland angeben !

                  Kommentar


                    #10
                    Tja, ich weiß nicht, ob d.latz inzwischen eine Lösung hat - ich habe keine für fast das gleiche Problem.
                    Seit 2021 habe ich ein Organisationszertifikat, aber seit drei Monaten erhalte ich die Fehlermeldung:
                    Fehlertext: Die verwendete Signatur ist fuer das von Ihnen gewuenschte Verfahren und Datenart nicht zugelassen
                    Verfahren: ElsterLohn2, Datenart: DUAnmelden.
                    Der Softwarehersteller (AGENDA) findet keine Lösung.

                    Haben nur wir zwei das Problem?
                    Und viel wichtiger (ich habe auch die Seite 3 gelesen), WER kann noch zelführende Tipps geben?
                    Herzlichen Dank und frohe Weihnachten.

                    Kommentar


                      #11
                      Wenn die Steuernummer, auf die das Organisationszertifikat ursprünglich registriert wurde, inzwischen stillgelegt wurde,

                      kann das Zertifikat zwar grundsätzlich weiter verwendet werden, im Verfahren ELStAM funktioniert es jedoch nicht mehr.

                      Da hilft nur eine Neuregistrierung mit einer aktuellen Steuernummer. Das müsste man bei AGENDA eigentlich wissen.
                      Freundliche Grüße
                      Charlie24

                      Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!
                      Bitte bei Fragen zur Grundsteuer immer das Bundesland angeben !

                      Kommentar


                        #12
                        Hallo ikochc,

                        eventuell reicht auch der Wechsel des Datenübermittlers aus ->wenn der o.g. Fall auftritt AG-Signal gelöscht, Steuernummer stillgelegt usw.

                        Tschüß

                        Kommentar


                          #13
                          Vielen Dank für die Antworten (mit der Bitte um Verzeihung meiner späten Reaktion).
                          Ab heute funktioniert bei mir die Übertragung wieder.

                          Die Lösung: ein neues Zertifikat!

                          Das hat zwar das Problem für mich gelöst, aber die Ursache bleibt unklar.
                          Die Elster-Hotline hat mein Zertifikat überprüft (sehr genau - > alles in Ordnung)
                          AGENDA hatte auch nochmal alles durchgespielt (kein Fehler gefunden)
                          Das Finanzamt hat alle SteuerIDs der AN (und meine Steuernummer) verifiziert.

                          Eine Erneuerung des Zertifikats (also so, als hätte ich mein Passwort vergessen) schlug fehl.
                          Die Fehlermeldung behauptete, die Steuernummer sei nicht berechtigt ... ???

                          Nun habe ich ein neues (Organisations)Zertifikat wie vorher auch (mit genau der gleichen Steuernummer).

                          PS: AGENDA hatte mich darauf aufmerksam gemacht, ich bräuchte ein Organisationszertifikat,
                          was ich ja hatte und was für OK befunden wurde.
                          Ich mag nicht spekulieren, was ggf. im "Hintergrund" passiert ist.

                          Danke nochmals.

                          Kommentar


                            #14
                            Ich mag nicht spekulieren, was ggf. im "Hintergrund" passiert ist.
                            Das wissen wir hier im Anwenderforum natürlich auch nicht. Wir bekommen keine Insiderinformationen

                            und können deshalb oft nur spekulieren und Vorschläge machen, wie ein Problem lösbar sein könnte.
                            Freundliche Grüße
                            Charlie24

                            Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!
                            Bitte bei Fragen zur Grundsteuer immer das Bundesland angeben !

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von Charlie24 Beitrag anzeigen
                              Das wissen wir hier im Anwenderforum natürlich auch nicht.
                              Ja, klar, danke - das war als Hinweis gedacht, dass ich fertig bin mit meiner Beschreibung und auch von keinem anderen
                              eine weitere Antwort erwarte, weil es eben nur Spekulationen sein können.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X