Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Falsche Berechnung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Falsche Berechnung

    Hallo,
    Ich sitzte gerade an meiner Steuererklärung für 2017 und verzweifle langsam. Ich hab alles genauso eingetragen wie sonst auch.
    Da ich letztes Jahr 3 Monate im BV war hab ich natürlich dieses Jahr weniger Pendlerpauschale abzusetzten.
    Außerdem studiert mein Mann nicht mehr, ist aber aktuell auch nur auf 400 Euro Basis beschäftigt. Dementsprechend setzte ich dieses Jahr seine Studiengebühren auch nicht mehr ab.
    Nachdem ich fertig war mit Eintragen und jetzt höchstens halb so viel Rückzahlung erwartet hatte wie im Jahr davor, behauptet Elster das ich mehr Geld wiederbekommen als ich überhaupt an Steuern gezahlt habe????? Wo zur Hölle ist mein Fehler???

    Hab hier natürlich vorher schon mal geschaut woran es bei anderen Gelegen hat. Also zur Info, ich habe die Anlage Versorgungsaufwand mit drinn. In Zeile 11 habe ich für meinen Mann nein und für mich ja angekreutzt.

    Hab mir sonst auch alle Eingaben noch 7 mal angesehen und find einfach nichts. Als hätte ich ein Brett vorm Kopf.
    Hoffe jemand von euch kann mir helfen bzw einen nützlichen Tipp geben.
    Lieben Dank

    #2
    AW: Falsche Berechnung

    Zitat von Frauke_Fröhlich Beitrag anzeigen
    ...behauptet Elster das ich mehr Geld wiederbekommen als ich überhaupt an Steuern gezahlt habe????? ...
    Arbeitest du mit der 1.April-Version von Elsterformular?


    Zitat von Frauke_Fröhlich Beitrag anzeigen
    ...Also zur Info, ich habe die Anlage Versorgungsaufwand mit drinn. In Zeile 11 habe ich für meinen Mann nein und für mich ja angekreutzt...
    Ich gehe davon aus, dass bei deinem Mann auch "ja" angekreuzt werden muss.
    Zuletzt geändert von Febedie; 11.03.2018, 16:11.

    Kommentar


      #3
      AW: Falsche Berechnung

      Ich hab die Erklärung heute gemacht und vorher ein Update gezogen. Es sollte also die aktuellste Version sein.

      Ich hatte vorher nachgelesen, da mein Mann ja quasi nicht arbeitet und Hausmann ist (alles unter 400 euro brauchte ich nicht angeben) sollte bei ihm ein Nein hin. Er ist ja auch über mich in der Familienversicherung. Wenn ich das Kreutz bei ihm bei ja mache ändert sich an der Berechnung allerdings auch nichts. Habs gerad mal ausprobiert. Der Fehler muss also wo anders sein.

      Kommentar


        #4
        AW: Falsche Berechnung

        Ich hab die Erklärung heute gemacht und vorher ein Update gezogen. Es sollte also die aktuellste Version sein.

        Ich hatte vorher nachgelesen, da mein Mann ja quasi nicht arbeitet und Hausmann ist (alles unter 400 euro brauchte ich nicht angeben) sollte bei ihm ein Nein hin. Er ist ja auch über mich in der Familienversicherung. Wenn ich das Kreutz bei ihm bei ja mache ändert sich an der Berechnung allerdings auch nichts. Habs gerad mal ausprobiert. Der Fehler muss also wo anders sein.[/QUOTE]

        Hallo,

        natürlich gehört ein Kreuz bei deinem Mann.
        Du bekommst Zuschüsse vom AG.
        Dein Mann ist bei dir mitversichert.

        Gruß FIGUL
        Gruß FIGUL

        Kommentar


          #5
          AW: Falsche Berechnung

          gut von mir aus. Das hilft mir aber trotzdem nicht bei meinem Problem. Wie gesagt, das ändert an der Berechnung gar nichts.

          Kommentar


            #6
            AW: Falsche Berechnung

            gut von mir aus. Das hilft mir aber trotzdem nicht bei meinem Problem. Wie gesagt, das ändert an der Berechnung gar nichts.

            Hallo,

            bei KV+PV-Beiträgen unter 3800 ändert sich auch nichts.
            Du musst deine Eingaben nochmals kontrollieren.
            Irgendwo hast du einen falschen Wert eingetragen.
            Glaskugeln gibt es im Forum nicht

            Gruß FIGUL
            Gruß FIGUL

            Kommentar


              #7
              AW: Falsche Berechnung

              Ok lieben Dank. Ich hab den Fehler gefunden.
              Das wurde auch Zeit. Ich war schon echt am verzweifeln.
              Beim Eintrag der Kirchensteuer hat Elster das Komma nicht genommen bzw. man kann da gar kein Komma setzen.....warum auch immer.
              Deshalb hatte ich jetzt angeblich über 50.000 Euro Kirchensteuer gezahlt....
              Die neue Berechnung ergibt jetzt auch endlich Sinn und müsste so hinkommen.
              Sorry für meine doofe Frage und lieben Dank für die Hilfe.

              Kommentar


                #8
                AW: Falsche Berechnung

                Er ist ja auch über mich in der Familienversicherung. Wenn ich das Kreutz bei ihm bei ja mache ändert sich an der Berechnung allerdings auch nichts.
                Auch wenn der konkrete Fehler woanders lag, ist das Kreuz bei Ja in Zeile 11 der Anlage Vorsorgeaufwand schon richtig!
                Freundliche Grüße
                Charlie24

                Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!
                Bitte bei Fragen zur Grundsteuer immer das Bundesland angeben !

                Kommentar


                  #9
                  AW: Falsche Berechnung

                  Zitat von Frauke_Fröhlich Beitrag anzeigen
                  Da ich letztes Jahr 3 Monate im BV war
                  Im Betriebsvermögen?

                  Kommentar


                    #10
                    AW: Falsche Berechnung

                    Hallo,

                    >>>Beim Eintrag der Kirchensteuer hat Elster das Komma nicht genommen bzw. man kann da gar kein Komma setzen.....warum auch immer.

                    Das stimmt nicht, bei der Kirchensteuer kann man auch Cents eingeben, bzw. muss man das sogar.
                    Nur bei den Sonderausgaben - zu denen auch die Kirchensteuern gehören - werden keine Cents verlangt (Hauptvordruck 2. Seite). Aber selbst mit einer Millionen dort bekommt man nicht mehr Steuern zurück als man gezahlt hat.


                    >>>Im Betriebsvermögen?

                    Berechtigte Frage.
                    Ich war auf Beamtenverhältnis oder Berufsvorbereitung gekommen, passt aber irgendwie auch beides nicht zu "weniger Pendlerpauschale".

                    Stefan
                    Auf einem Schiff befinden sich 26 Schafe und 10 Ziegen. Wie alt ist der Kapitän?

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X