Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Probleme mit Lohnsteuer-Anmeldung Haushaltshilfe

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Probleme mit Lohnsteuer-Anmeldung Haushaltshilfe

    Es ist nicht einfach als privater Arbeitgeber eine Haushaltshilfe im Rahmen eines "midijobs" (> 450 aber < 850 Euro) im Elster Online Bereich "Formulare/Lohnsteuer-Anmeldung" zu registrieren. Hier wäre wirklich mal ein geschlossener Leitfaden für Steuer-Laien wünschenswert!
    Gelungen ist mir bereits die Erlangung einer "Betriebsnummer" und in ElsterOnline die Anlegung eines Arbeitnehmerprofils :-)

    Aber zwei Probleme:
    1.) Fehlgeschlagen ist die "Lohnsteuer-Anmeldung", da das Formular zurückgewiesen wird mit Kommentar "die Steuernummer fehlt". Ich habe allerdings die mir bekannte 11-stellige Steueridentifikationsnummer meiner Angestellten angegeben. Soll die St.Id.Nr. nicht die St.Nr. als gleichwertiger Nachfolger ersetzen? Woher bekomme ich jetzt diese veraltete Steuer-Nummer, wenn meine zukünftige Angestellte nur die St.Id.Nr. neu bekommen hat? Dies blockiert meine Anmeldung!
    2.) ist mit dem anzugebenden Finanzamt in der "Lohnsteuer-Anmeldung" das Finanzamt des Arbeitgebers gemeint oder das des Arbeitnehmers?

    Die ordentliche Einstellung von Haushaltshilfen ist ein politisches Ziel, warum habe ich als Privatperson derartige Schwierigkeiten zu bewältigen, muss ich denn unbedingt einen Lohnsteuerbüro hinzuziehen? Ich nehme an, dass ich nicht der einzige mit solchen Problemen bin und es einen Link zu einem hilfreichen Leitfaden gibt!

    #2
    AW: Probleme mit Lohnsteuer-Anmeldung Haushaltshilfe

    Zitat von Privat-AG-HH Beitrag anzeigen
    Es ist nicht einfach als privater Arbeitgeber eine Haushaltshilfe im Rahmen eines "midijobs" (> 450 aber < 850 Euro) im Elster Online Bereich "Formulare/Lohnsteuer-Anmeldung" zu registrieren. Hier wäre wirklich mal ein geschlossener Leitfaden für Steuer-Laien wünschenswert!
    Gelungen ist mir bereits die Erlangung einer "Betriebsnummer" und in ElsterOnline die Anlegung eines Arbeitnehmerprofils :-)

    Aber zwei Probleme:
    1.) Fehlgeschlagen ist die "Lohnsteuer-Anmeldung", da das Formular zurückgewiesen wird mit Kommentar "die Steuernummer fehlt". Ich habe allerdings die mir bekannte 11-stellige Steueridentifikationsnummer meiner Angestellten angegeben. Soll die St.Id.Nr. nicht die St.Nr. als gleichwertiger Nachfolger ersetzen? Woher bekomme ich jetzt diese veraltete Steuer-Nummer, wenn meine zukünftige Angestellte nur die St.Id.Nr. neu bekommen hat? Dies blockiert meine Anmeldung!
    2.) ist mit dem anzugebenden Finanzamt in der "Lohnsteuer-Anmeldung" das Finanzamt des Arbeitgebers gemeint oder das des Arbeitnehmers?

    Die ordentliche Einstellung von Haushaltshilfen ist ein politisches Ziel, warum habe ich als Privatperson derartige Schwierigkeiten zu bewältigen, muss ich denn unbedingt einen Lohnsteuerbüro hinzuziehen? Ich nehme an, dass ich nicht der einzige mit solchen Problemen bin und es einen Link zu einem hilfreichen Leitfaden gibt!
    Bitte erstellen Sie sich ein Profil mit Ihrer Arbeitgebersteuernummer (Steuerprofil mit Steuernummer). Die Steuernummer des Arbeitnehmers wird hier nicht abgefragt.
    Mit dem dann angelegten Profil können Sie anschliessend Lohnsteueranmeldungen erstellen und so dem politischen Ziel gerecht werden.

    P.S. Ich habe das Thema von Lohnsteuerbescheinigung nach Elsteronline verschoben.
    Zuletzt geändert von stiller; 24.08.2014, 14:42. Grund: P.S.
    Gruss (S)stiller
    STEUERBESCHEIDE SIND NIE EIN MAILANHANG, VIRENGEFAHR!
    Bitte Fragen in das etwa zutreffende Unterforum stellen.
    ELSTER ELektronische STeuer ERklärung.
    Bitte prüfen Sie Ihre Software ständig auf Updates.
    Mein Elster (MEL) wird ab VZ 2020 das non plus ultra sein!
    Das BZST unterstützt auch das Elsterzertifikat, hat aber eigene Bereiche.
    Irren ist menschlich. Aber wenn man richtig Mist bauen will, braucht man einen Computer. (Dan Rather)

    Kommentar


      #3
      AW: Probleme mit Lohnsteuer-Anmeldung Haushaltshilfe

      Und bitte denken Sie daran, als Arbeitgeber sind Sie nicht nur verpflichtet, die Lohnsteueranmeldungen für die von Ihnen beschäftigten Arbeitnehmer abzugeben und die Lohnsteuer an das Finanzamt abzuführen. Damit Sie die Lohnsteueranmeldungen fertigen können müssen Sie Ihre Arbeitnehmer bei ELSTAM (elektronische Steuerabzugsmerkmale) anmelden. Den erst dann erfahren Sie elektronisch, nach welchen Steuerabzugsmerkmalen Sie für Ihre Arbeitnehmer Lohnsteuer einzubehalten haben. Erst dann ist auch die Fertigung der Lohnsteueranmeldung möglich.

      Hier können Sie sich informieren:

      http://www.fa-karlsruhe-durlach.de/p...ISTPAGE=343586
      Zuletzt geändert von korsika; 24.08.2014, 17:59.
      Weitere Infos rund um die elektronische Steuererklärung finden Sie hier:
      https://fa-karlsruhe-durlach.fv-bwl....erzeichnis.pdf

      Kommentar


        #4
        AW: Probleme mit Lohnsteuer-Anmeldung Haushaltshilfe

        Ich danke stiller und Korsika für die Hinweise.

        Gelernt habe ich:
        1.) Das Steuerprofil muss im ElsterOnline Portal für den AG der Haushaltshilfe ausgefüllt werden, also für mich selber: ist gelungen!
        2.) mit dem Programm ElsterFormular konnte ich nach den genauen Anweisungen von Korsikas link tatsächlich die Daten unserer Haushaltshilfe mit ihrer Steuernummer und den anderen abgefragten Dingen senden, es wurde auch eine .elfo Datei bei mir abgespeichert. Ein erneute Datenübermittlung nach 20 min brachte dann aber die interessante zweizeilige Meldung:

        "Datenaustausch erfolgreich abgeschlossen"
        "Anmeldebestätigung: Die Steuernummer [meine, allerdings mit eingefügten Zusatzziffern und "0"en statt Schrägstrichen (?)] ist nicht als Arbeitgeber gemeldet"

        Nun meine neuen Fragen:
        1.) Ist die Anmeldung jetzt vollzogen? Wie komme ich jetzt zum Lohnsteuerprofil meiner Haushaltshilfe? Erst dann kann ich ja bei ElsterOnline die Lohnsteueranmeldung machen?
        2.) Für das Datenübermitteln habe ich das s/w Zertifikat benutzt, das ich auch zum Aussenden meiner eigenen ESt Erklärung nutze. Insofern kenne ich ja das ElsterOnline Portal, allerdings als Arbeitnehmer in diesem Fall..... Ist das vielleicht ein Problem: Arbeitnehmer und Arbeitgeber gleichzeitig ?

        Nur kurz zur Ergänzung:
        die Anmeldung zur Sozialversicherung einer Haushaltshilfe ist auch nicht ganz ohne Tücken, da ich alle 6 (!) Komponenten mit einem "Gleitzonenrechner" selber kalkulieren muss. Da war aber eine hotline der AOK NordWest sehr hilfreich! Dort kann man auch eine "Daueranmeldung" vornehmen.

        - Ich hoffe ja, dass ElsterOnline mir zur Anmeldung der Lohnsteuer bei Eingabe des Bruttolohnes die richtigen steuer-relevanten Abzugsbeträge selber vorschlägt, oder?
        - muss ich diese Anmeldung dann jeden Monat wiederholen? Bin mal gespannt, noch aber nicht dort angekommen...

        Jetzt werde ich mal nach der gesetzlichen Unfallversicherung schauen: da ist wohl auch noch was...

        Würde mich zur weiteren Motivation über fachmännische Ratschläge sehr freuen !

        Kommentar


          #5
          AW: Probleme mit Lohnsteuer-Anmeldung Haushaltshilfe

          Wenn Sie die Meldung bekommen, dass Sie nicht als Arbeitgeber registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem zuständigen Finanzamt in Verbindung setzen. Sie müssen diesem mitteilen, dass Sie eine Arbeitnehmerin beschäftigen. Das Finanzamt setzt dann das sogenannte Arbeitgeber-Signal. Erst wenn dies finanzamtsintern gesetzt ist können Sie auch die Anmeldung in Elster vollzhiehen. Dies bedeutet konkret, dass Sie die Anmeldung noch einmal wie gehabt machen müssen, sobald das Finanzamt das A-Sginal gesetzt hat. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und herzlichen Dank für Ihr Durchhaltevermögen.
          Weitere Infos rund um die elektronische Steuererklärung finden Sie hier:
          https://fa-karlsruhe-durlach.fv-bwl....erzeichnis.pdf

          Kommentar


            #6
            AW: Probleme mit Lohnsteuer-Anmeldung Haushaltshilfe

            Nochmal ein Dankeschön an korsika für diesen Tipp!

            - Das Arbeitgebersignal konnte ich telefonisch setzen lassen.
            bei allen Umstellungen der Finanzämter auf Portale erstaunlich, dass das nun noch ausnahmsweise persönlich gemacht werden muss ...

            - daraufhin war nach vorgegebenen 24h Wartezeit die Anmeldung meiner Arbeitnehmerin bei ElsterFormular erfolgreich!

            - dann konnte ich ich bei ElsterFormular die AN Lohnsteuer-Abzugsmerkmale abrufen: LStKlasse 5 und rk

            - eine Lohnsteueranmeldung ist bei 500,-- €/Monat wohl erst für den 10.1.15 notwendig? Das sagte mir jedenfalls die sehr freundliche Sachbearbeiterin für Arbeitgebersignale, da nur 6.000,-- € im Jahr brutto zusammenkommen: dafür zahlt keiner Steuer!

            - nun habe ich aber mal einen der vielen Brutto/Netto Rechner im Netz konsultiert und stelle fest: da ist sehr wohl eine monatliche Lohnsteuer und Kirchensteuer fällig? (... hier dann 45,75 € LSt und 4,12 € KiSt)

            - Probeweise habe ich in ElsterFormular mal eine Lohnsteueranmeldung geöffnet: da habe ich nun alle möglichen Optionen zur monatlichen, quartalsweisen oder gar jährlichen Anmeldung? Und keiner sagt mir welcher Zeitpunkt und welcher Betrag in diese Felder und Zeilen gehört? Wenn ich dem Rat des Finanzamtes folge, muss ich das ja ohnehin erst zum 10.1.15 für ganz 2014 machen, aber auch dann: Welcher Steuerbeträge trage ich ein, ich kenne doch nur den bezahlten Bruttolohn? Was muss ich jetzt meiner Arbeitnehmerin noch monatlich für Steuer außer den bekannten Sozialabgaben abziehen? Gibt es da amtliche Tabellen?

            - Da meine Haushälterin mir im Arbeitsvertrag versichert hat, dass sie keine weiteren Arbeitsverhältnisse hat: wie ist sie dann zu dieser Lohnsteuerklasse gekommen, sie hatte bisher nie ein Arbeitsverhältnis in einem Haushalt. Als polnische Mitbürgerin ist auch sie nun ratlos und muss offenbar ihr noch nie besuchtes Finanzamt aufsuchen? Oder braucht sie einen Freibetrag? Oder kann ich ihr mit Formularen helfen?

            Einige neue Fragen wieder an erfahrene Experten, noch hoffe ich ja weiterhin auch als Privatperson ohne beauftragtes Lohnsteuerbüro auszukommen.......

            Kurz noch zur Unfallversicherung: wie auch bei der problemlosen Sozialversicherungs-Anmeldung und -Berechnung (AOK Nordwest) mit vergleichsweise verständlichem Gleitzonenrechner zu allen Sozialabgaben: ebenfalls hier über die UK Nord problemloses Anmelden über das Web Portal, einen Tag danach perfekt mit postalischer Versicherungsschein-Zusendung in Rechnung gestellt! (66,- jährlich, 29,- € für Rest-Jahr 2014)

            Kommentar


              #7
              AW: Probleme mit Lohnsteuer-Anmeldung Haushaltshilfe

              Hallo,
              ja, Fachwissen im Lohnbereich kann kein Forum ersetzen..............
              Steuerklasse 5 sagt aus, dass es einen Partner mit Klasse 3 gibt, mehr nicht..........................
              Es wird doch bestimmt ein einfaches Lohnprogramm geben, wie wollen Sie sonst den Obliegenheiten eines Arbeitgebers nachkommen (dieses erschöpft sich nicht nur im lohnsteuerlichen Bereich, es kommt auch der sozialversicherungsrechtliche Bereich dazu) Kranken-, Pflege-, Arbeitslosen- und Pflegeversicherung, Umlagen 1 und 2 sowie Insolvenzgeld und natürlich die Berufsgenossenschaft nicht vergessen..............
              Grüsse
              Kontierung

              in diesem Forum (einschl. der Unterforen) gibt es Hilfestellungen zur Anwendung Elster, Anfragen mit steuerlichen Hilfestellungen sind nicht gestattet, dieses erfolgt durch den/die Steuerberaterin Ihres Vertrauens und/oder für Arbeitnehmer/Rentner/Pensionäre ein Lohnsteuerhilfeverein bei bestehender Mitgliedschaft

              Kommentar


                #8
                AW: Probleme mit Lohnsteuer-Anmeldung Haushaltshilfe

                Hallo Kontierung,
                danke für die Reaktion, aber nun wollte ich eigentlich als Privatperson kein Fachwissen im Lohnbereich erwerben…
                Ich möchte nur die Schritte verstehen, mit denen man eine Haushaltshilfe anstellen kann, die – nachvollziehbar - etwas mehr als 450,- € verdienen möchte. Da gerate ich nun ungewollt genau ab 450,01 € in neue Herausforderungen, für die unser Finanz/Arbeitsministerim leider keine wünschenswerte Haushaltsscheck-Hilfe mehr anbietet (obwohl das Fachpersonal und die EDV-Infrastruktur eingerichtet sind).
                Bisher bin ich nun ja seit meinem ersten Beitrag mit den Obliegenheiten eines Arbeitgebers sehr gut vorangekommen:
                - Die online Anmeldung zur Sozialversicherung klappte perfekt mit dem Gleitzonenrechner der AOK Nordwest: bei Eingabe des Bruttoverdienstes bekomme ich eine exakte Aufstellung der pro Monat abzuziehenden 7 Komponenten für AG und AN. Das herunterladbare Programm sv.net funktionierte mit seinem Datentransfer auf Anhieb!
                - Die online Anmeldung/Bestätigung zur gesetzlichen Unfallversicherung bei der UK Nord lief ebenfalls innerhalb von 2 Tagen ab.
                Zur Lohnsteuer:
                Dank der Hilfe von korsika kam ich mit dem ElsterFormular, dem Arbeitgebersignal und der Lohnsteuermerkmalabfrage zurecht.
                Ich stecke jetzt fest bei der Ermittlung der Lohnsteuerhöhe und wann ich das abzuführen habe.
                Vielleicht können andere Forumsteilnehmer mit einem Hinweis auf ein einfaches Lohnsteuerprogramm helfen: das langjährig sehr erfolgreich genutzte Programm für meine Arbeitnehmerrolle leistet dies nicht, die gleiche Firma bietet für 100,- € erstmalig und dann für 80,- € jährlich an: XXXX Lohn & Gehalt ist die ideale Software für Geschäftsführer, Buchhaltung, Lohnbüro und Unternehmer-Sekretariat. Nun bin ich das alles als Privatperson mit (neuerdings) Betriebsnummer und Angestellter nicht und beschäftige auch nicht bis zu 15 Haushaltshilfen…
                Das hier genannte Geld würde ich auch lieber für z.B. eine wohlverdiente Weihnachtsgratifikation auszahlen.
                Offene Fragen für heute zusammengefasst:
                Der Hinweis von Kontierung auf Lohnsteuerklasse 5 sei kombiniert mit 3 kann nicht allgemeingültig sein: in meiner Abfrage der Merkmale bekomme ich für die Haushaltshilfe die 5 und bei dem Ehemann ein Minuszeichen (?)
                Gibt es eine amtliche Lohnsteuertabelle für die 500,- € Brutto? Ist dort die vorgefundene Lohnsteuerkombination 5/- berücksichtigt? Sind in den inoffiziellen Brutto/Netto Rechnern im web die 1.000,- € Arbeitnehmerpauschbetrag berücksichtigt?
                Meiner Haushaltshilfe werde ich jedenfalls erst mal empfehlen, bei ihrem Finanzamt die Lohnsteuerklassenzuweisung zu klären.
                Ich habe in diesem Forum Hilfe gesucht und zumindest von korsika und stiller konstruktive Hinweise bekommen. Ich bin sicher, dass ich kein Einzelfall mit meinen Fragen bin. Warum macht gerade die Steuer so ein Problem? Warum läuft es mit der Sozialversicherung viel einfacher?
                Und eine letzte neue Sorge nach dem Kommentar von kontierung: was ist mit der Berufsgenossenschaft? Muss ich da noch mehr als die inzwischen abgeschlossene gesetzliche Unfallversicherung beachten?

                Kommentar


                  #9
                  AW: Probleme mit Lohnsteuer-Anmeldung Haushaltshilfe

                  @ Privat-AG-HH

                  Ihre Frage: was ist mit der Berufsgenossenschaft?

                  Infos gibt es hier:

                  http://www.focus.de/finanzen/steuern...id_549652.html

                  Kommentar


                    #10
                    AW: Probleme mit Lohnsteuer-Anmeldung Haushaltshilfe

                    Kann den folgenden Rechner empfehlen.

                    www.loco5.de
                    Mit freundlichen Grüßen

                    Beamtenschweiß
                    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

                    Bei den Werbungskosten gibt es keine Pauschalen außer den in § 9a EStG genannten.

                    Kommentar


                      #11
                      AW: Probleme mit Lohnsteuer-Anmeldung Haushaltshilfe

                      Danke für den Hinweis auf loco5: kostet allerdings 130 Euro...
                      Hier nun ein Fazit nach fast 2 Jahren Einstellung einer Haushaltshilfe im midi-Gleitzonen-Lohnbereich:
                      Es hat sich inzwischen einwandfrei gelöst, insbesondere die örtliche AOK Stelle als Ansprechpartner für Kranken- und Rentenversicherung hat über die Hotline sehr gut auf Einzelanfragen und die Benutzung von sv.net reagiert und stellt jährlich im Netz einen Gleitzonenrechner bereit, der bei Eingabe des Bruttolohnes (bei mir 500,--) und ein paar Kenndaten der Haushaltshilfe alle monatlich abzuführenden AN- und AG-Zulagen aufführt. Entscheiden muss man selber noch über den Umfang der Zuzahlung bei Krankheit der Angestellten. Die Berufs-Unfallkasse hat ebenfalls auf Telefonanruf freundlich reagiert und schickt nun jährlich eine Rechnung über 66,- für 12 Monate, ansonsten war es in 2014 anteilig. Für die Lohnsteuer gibt es einen guten Lohnsteuerrechner unter www.bmf-steuerrechner.de. Bei 6000,-/Jahr und Steuerklasse 5 zahlt man immer die gesamte Lohnsteuer nachträglich im Januar des Folgejahres per Elster Formular (Lohnsteueranmeldung). Mittels Elster und und sv.net sind so alle Meldungen und AN-Jahresformulare gut erzeugbar und abrufbar. Für die monatliche Bescheinigung und Jahresbescheinigung des Lohnes habe ich nach Vorlage meiner eigenen AN Gehaltsbescheinigung eine vereinfachte eigene Excel-Tabelle erstellt, insofern läuft auch ohne teures Lohnsteuerbüro alles perfekt! Ich werde beim Hersteller meines seit 20 Jahren bezogenen AN-Steuerprogrammes anregen, ein Modul für "AG einer Haushaltshilfe" aufzunehmen, so dass teure Extra-Programme für professionelle AG nicht notwendig werden.
                      Und zum Abschluss, was am schönsten ist: die Einkommensteuerermäßigung für den Lohn und alle Abgaben wurde für 2014 voll anerkannt!

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X