Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 52

Thema: Einzelveranlagung - keine Berechnung des Finanzamtes möglich?

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    20.03.2014
    Beiträge
    5

    Standard Einzelveranlagung - keine Berechnung des Finanzamtes möglich?

    Habe am 1.2.2014 die EkSt.-Erklärung online versandt.
    Bisher kein Feedback, auf Rückfrage wurde angegeben, dass bisher kein Programm zur Verfügung stünde, um die EkSt-Berechnung für Einzelveranlagungen durchführen zu können. Derzeit gäbe es auch keine Information, wann damit zu rechnen sei?
    Gibt es ähnliche Erfahrungen?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    03.05.2006
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    5.237

    Standard AW: Einzelveranlagung - keine Berechnung des Finanzamtes möglich?

    Du meinst offensichtlich die Einzelveranlagung von Eheleuten, bis 2012 getrennte Veranlagung ? Das ist wohl richtig. Die Einzelveranlagung von "Singles" geht aber natürlich.
    Schönen Gruß

    Picard777

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    20.03.2014
    Beiträge
    5

    Standard AW: Einzelveranlagung - keine Berechnung des Finanzamtes möglich?

    Ja, ich meine die Einzelveranlagung von Eheleuten für 2013, bis 2012 Zusammenveranlagung. Gibt es hierzu Neuigkeiten, ab wann die Bearbeitung der Erklärung möglich ist. Danke schön.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    03.05.2006
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    5.237

    Standard AW: Einzelveranlagung - keine Berechnung des Finanzamtes möglich?

    Zitat Zitat von m9999s Beitrag anzeigen
    Ja, ich meine die Einzelveranlagung von Eheleuten für 2013, bis 2012 Zusammenveranlagung. Gibt es hierzu Neuigkeiten, ab wann die Bearbeitung der Erklärung möglich ist. Danke schön.
    Wohl Tippfehler mit "Zusammenveranlagung", oder ?
    Schönen Gruß

    Picard777

  5. #5
    Benutzer
    Registriert seit
    09.03.2012
    Ort
    Baden
    Beiträge
    95

    Standard AW: Einzelveranlagung - keine Berechnung des Finanzamtes möglich?

    Zitat Zitat von Picard777 Beitrag anzeigen
    Du meinst offensichtlich die Einzelveranlagung von Eheleuten, bis 2012 getrennte Veranlagung ? Das ist wohl richtig. Die Einzelveranlagung von "Singles" geht aber natürlich.
    Da stellt sich für mich als Laie die Frage: Warum? Steuertechnisch ist man bei Einzelveranlagung doch quasi wie ein Single.

    Und als zweite Frage stellt sich: Geht es denn schneller, wenn auch der andere Ehepartner seine Steuererklärung abgegeben hat?

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    03.05.2006
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    5.237

    Standard AW: Einzelveranlagung - keine Berechnung des Finanzamtes möglich?

    2. Frage: nein, es geht genauso schnell.

    1. Frage: Bei der Einzelveranlagung von Ehegatten werden die eine oder andere Sache des anderen Ehegatten doch mitberücksichtigt bzw. können auf Antrag mit 50 % jeweils angesetzt werden. Platt ausgesprochen ist die "Einzelveranlagung von Ehegatten" ein Zwischending zwischen "Zusammenveranlagung" und "Einzelveranlagung von Singles". Bis 2012 bei der "getrennten Veranlagung von Ehegatten" war das ähnlich, aber die Detailregelungen waren halt doch an der einen oder anderen Stelle anders.
    Schönen Gruß

    Picard777

  7. #7
    Benutzer
    Registriert seit
    09.03.2012
    Ort
    Baden
    Beiträge
    95

    Standard AW: Einzelveranlagung - keine Berechnung des Finanzamtes möglich?

    Aber verstehe ich es richtig: Die Erklärungen können erst dann bearbeitet werden, wenn beide Ehegatten ihre Erklärung (jeweils Einzelveranlagung) abgegeben haben?

    Sprich: Selbst wenn das Finanzamt schon die entsprechende Software hätte, so würde die Erklärung von Ehegatte 1, beispielsweise eingereicht im Februar, nicht bearbeitet werden, so lange nicht Ehegatte 2 auch seine Erklärung abgegeben hat (im schlechtesten Fall Ende Mai)?

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    03.05.2006
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    5.237

    Standard AW: Einzelveranlagung - keine Berechnung des Finanzamtes möglich?

    Nein, Du verstehst es nicht richtig !

    Wenn du ein Single wärest, könnte das Finanzamt jetzt veranlagen.

    Wenn Ihr Zusammenveranlagung wählt, könnte das Finanzamt jetzt veranlagen.

    Wenn es das Jahr 2012 oder früher wäre und Einer von Euch die getrennte Veranlagung wählt, könnte das Finanzamt beide Ehegatten veranlagen unabhängig davon, ob der andere seine Steuererklärung schon eingereicht hat. Der andere ist aber zur Erklärungsabgabe verpflichtet.

    Beim Jahr 2013 kann bei Wahl eines Ehepartners zur Einzelveranlagung zur zeit noch KEINE der beiden Veranlagungen durchgeführt werden unabhängig davon, ob die andere Erklärung schon vorliegt oder nicht. Der andere Ehepartner ist allerdings zur Erklärungsabgabe verpflichtet.
    Schönen Gruß

    Picard777

  9. #9
    Benutzer
    Registriert seit
    09.03.2012
    Ort
    Baden
    Beiträge
    95

    Standard AW: Einzelveranlagung - keine Berechnung des Finanzamtes möglich?

    Beim Jahr 2013 kann bei Wahl eines Ehepartners zur Einzelveranlagung zur zeit noch KEINE der beiden Veranlagungen durchgeführt werden unabhängig davon, ob die andere Erklärung schon vorliegt oder nicht. Der andere Ehepartner ist allerdings zur Erklärungsabgabe verpflichtet.
    Das habe ich sehr wohl verstanden, Danke.

    Aber unabhängig von der Tatsache, dass die Finanzämter diese Erklärungen derzeit nicht bearbeiten können, stellt sich die generelle Frage, ob das FA beide Erklärungen vorliegen haben muss, um diese zu bearbeiten ODER das FA auch schon Einzelerklärungen von Ehegatten bearbeiten kann/könnte, obwohl die dies anderen Ehegatten noch aussteht. Für mich spielt das nämlich eine Rolle: Ich möchte, dass meine Frau (hat Erklärung schon abgegeben) möglichst schnell ihre Rückzahlung bekommt, während ich gerne noch warte (wegen Zinsvorteilen), da ich auf jeden Fall nachzahlen muss. Aber wenn ihre Erklärung erst bearbeitet werden kann, wenn auch meine eingegangen ist, dann wären die Vorrausetzungen ja etwas anders.

  10. #10
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    21.02.2011
    Beiträge
    2

    Standard AW: Einzelveranlagung - keine Berechnung des Finanzamtes möglich?

    Die Steuerfestsetzung würde auch ohne vorliegen der anderen Erklärung durchgeführt werden und mit einem "Vorläufigkeitsvermerk" § 165 Abs. 1 AO versehen

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •