Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Thema: ESt. Kindergeld 2 x 2 Kinder

  1. #11
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2012
    Beiträge
    5.301

    Standard AW: ESt. Kindergeld 2 x 2 Kinder

    Hallo,

    wie schon in meinem ersten Post erwähnt und auch von reckoner, lies mal die Erläuterungen zum Zählkind.
    Deine jetzige Partnerin hat , wenn ich das richtig verstanden habe, 2 Kinder von dir,
    dann kann sie auch keine 215 € Kindergeld bekommen, sondern nur du.
    Denn du hast 4 Kinder und deine Partnerinnen jeweils nur zwei.
    Das betrifft aber nur die Höhe des Kindergelds.
    Imho dein Anspruch auf Kindergeld beim 4 .Kind 123 € pro Monat. Bei deiner Partnerin 92 € (Hälfte von 184€)

    Gruß FIGUL

  2. #12
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.12.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.294

    Standard AW: ESt. Kindergeld 2 x 2 Kinder

    Hallo FIGUL,

    zählt denn hier wirklich der theoretische Anspruch? Denn praktisch hat er - bzw. die Mutter - diesen Anspruch ja nicht, da sie das Kindergeld bezieht (unter der Annahme, dass sie nur diese beiden Kinder hat - es geht ja auch noch komplizierter;-).

    Das in der Anlage Kind immer nach dem möglichen Anspruch gefragt wird (egal ob wirklich bekommen oder nicht) ist mir schon klar, trotzdem bin ich mir unsicher. Soll auch nur ein Denkanstoß sein, ich kenne mich in diesem Bereich viel zu wenig aus.

    Stefan
    Auf einem Schiff befinden sich 26 Schafe und 10 Ziegen. Wie alt ist der Kapitän?

  3. #13
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2012
    Beiträge
    5.301

    Standard AW: ESt. Kindergeld 2 x 2 Kinder

    Hallo,

    @reckoner

    auf diesem Link findest du alles wichtige zum Zählkind

    http://www.kindergeld.org/zaehlkinder.html

    und hier nochmals

    Bei Geltendmachung des Freibetrages im Rahmen der Einkommenssteuerveranlagung ergibt sich der Vorteil durch Zählkinder aber nicht, da Kinderfreibeträge immer konstant sind.

    Gruß FIGUL

  4. #14
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    03.06.2015
    Beiträge
    1

    Standard AW: ESt. Kindergeld 2 x 2 Kinder

    Ich muss dieses Thema nochmal aufgreifen...
    Natürlich sind die Kinderfreibeträge konstant.
    Aber im Rahmen der Günstigerprüfung kann es sein, dass diese ,auf Grundlage von einem zu hohem angenommenen Kindergeld, falsch ausfällt.

    Daher nochmals die Frage:
    Hier muss doch das tatsächlich ausgezahlte Kindergeld eingetragen werden und nicht das was man hätte bekommen können, wenn man rechtzeitig die Auszahlung an denjenigen veranlasst hätte, der durch Kinder aus früheren Beziehungen (die sogenannten Zählkinder) ein höheres Kindergeld bekommen könnte...

  5. #15
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    03.05.2006
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    5.429

    Standard AW: ESt. Kindergeld 2 x 2 Kinder

    NEIN, schaue Dir mal den Text in der Anklage Kind an, der hat schon seinen Sinn. Dort steht NICHT "ausgezahltes" Kindergeld, sondern "ANSPRUCH" auf Kindergeld. Das heißt, es ist vollkommen egal, ob überhaupt und in welcher Höhe das Kindergeld beantragt wird, sondern in welcher Höhe ein Anspruch bestanden hat, der, hätte man ihn beantragt, dann hätte ausgezahlt werden müssen.

    Auch bei der Anlage AV bei der Riesterrente gleiches Spiel, gleiches Glück. Auch dort bekommt man nicht über die Einkommensteuer die Zulage raus, die man über den Anbieter versäumt hat zu beantragen. Du kannst Dir also gerade NICHT quasi aussuchen, wo Du Dir deine Vergünstigungen abholst, sondern der Weg ist klar und unabänderbar: Kindergeld bei der Familienkasse oder beim oder bei der Ex, darüber hinaus je nach Günstigerprüfung bei der Einkommensteuer, Riesterzulage beim Anbieter, darüber hinaus je nach Günstigerprüfung bei der Einkommensteuer.
    Schönen Gruß

    Picard777

  6. #16
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.01.2009
    Beiträge
    9.887

    Standard AW: ESt. Kindergeld 2 x 2 Kinder

    Hallo primi,

    in den Erläuterungen zur Anlage Kind steht dass der Anspruch einzutragen ist.
    Und wenn ich mit Frau 1 Kind A und B habe und mit Frau 2 Kind C und D, trage ich in meiner Steuererklärung jeweils den hälftigen Anspruch ein für Kind A bis D und Kind C und D sind für mich das dritte und vierte Kind. Frau 2 trägt natürlich nur den Anspruch für Kind C und D als erstes und zweites ein.

    Tschüß

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •