Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Thema: Fehler bei Steuerklassen von Ehegatten

  1. #11
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.02.2010
    Ort
    S-H
    Beiträge
    752

    Standard AW: Fehler bei Steuerklassen von Ehegatten

    Guten Abend,
    und Kontakt zum zuständigen Sachbearbeiter beim Finanzamt aufgenommen?
    Die Arbeitgeber müssen sich strikt an die ELStAm-Übermittlungen halten, ich verstehe aber Arbeitnehmer nicht, die nicht sofort beim Finanzamt auf der Matte stehen
    Grüsse
    Kontierung

    in diesem Forum (einschl. der Unterforen) gibt es Hilfestellungen zur Anwendung Elster, Anfragen mit steuerlichen Hilfestellungen sind nicht gestattet, dieses erfolgt durch den/die Steuerberaterin Ihres Vertrauens und/oder für Arbeitnehmer/Rentner/Pensionäre ein Lohnsteuerhilfeverein bei bestehender Mitgliedschaft

  2. #12
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.12.2015
    Beiträge
    2

    Standard AW: Fehler bei Steuerklassen von Ehegatten

    Hallo,

    wir haben in den letzten Monaten Gehaltsabrechnungen mit Lohnsteuerklasse III erhalten. Alles korrekt abgerechnet. Sein Arbeitgeber hat die fehlerhafte Übermittlung der Lohnsteuerklasse IV seit Mai ignoriert und wir wussten gar nichts davon, dass da irgendwas falsch übermittelt wurde. HEUTE erhielt mein Mann eine Email seines Ex-Arbeitgebers und hat auch mit denen telefoniert. Er war aber bis eben unterwegs (neuer Job) und konnte eben nicht auf der Matte vom Finanzamt stehen. Sein Ex-Arbeitgeber hat heute mittag alles komplett neu berechnet und verrechnet. Morgen rufe ich beim Finanzamt an - aber mein Mann arbeitet da ja gar nicht mehr und das war seine letzte Gehaltsabrechnung inkl. der in der Güteverhandlung vereinbarten Abfindung (also mit dem nächsten Gehalt wieder gegenrechnen geht nicht). Das ist so ärgerlich.

  3. #13
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.07.2008
    Ort
    "feucht"-Gebiet Nord-Osten
    Beiträge
    6.691

    Standard AW: Fehler bei Steuerklassen von Ehegatten

    Mithin wurden entweder:
    Lohnsteuer zu wenig abgezogen = Nachzahlung
    Lohnsteuer zu viel abgezogen = Erstattung

    Es regelt sich alles über eine Einkommensteuererklärung.
    Geändert von stiller (08.12.2015 um 22:05 Uhr)
    Gruss (S)stiller
    STEUERBESCHEIDE SIND NIE EIN MAILANHANG, VIRENGEFAHR!
    Bitte Fragen in das etwa zutreffende Unterforum stellen.
    ELSTER ELektronische STeuer ERklärung.
    Bitte prüfen Sie Ihre Software ständig auf Updates.
    Mein Elster (MEL) wird ab VZ 2020 das non plus ultra sein!
    Das BZST unterstützt auch das Elsterzertifikat, hat aber eigene Bereiche.
    Irren ist menschlich. Aber wenn man richtig Mist bauen will, braucht man einen Computer. (Dan Rather)

  4. #14
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.01.2009
    Beiträge
    10.255

    Standard AW: Fehler bei Steuerklassen von Ehegatten

    Hallo anitramk,

    beim Finanzamt kannst du nur auf der Matte stehen, wenn die Daten in ELSTAM nicht stimmen, wenn der Arbeitgeber natürlich keinen ordentlichen Abruf hinbekommt ->das habe ich schon sehr oft erlebt, das der Arbeitgeber den Fehler von sich schiebt und der Arbeitnehmer ist natürlich der Angeschmierte.
    Aber ihr habt ja "Glück" -> wie es stiller schon beschrieben hat, das Jahr 2015 ist gleich vorbei.

    Tschüß

  5. #15
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.06.2009
    Beiträge
    217

    Standard AW: Fehler bei Steuerklassen von Ehegatten

    Wenn die "Geduld" bis zur ESt-Erklärung nicht ausreicht - was indes mehr als verständlich wäre - dann muss wohl zwingend über eine Ersatzbescheinigung gearbeitet werden.

    Denn soweit mir bekannt (sagt mir wenn ich falsch liege) bekommt ein abgemeldeter alter AG keine Änderungslisten mehr.

    Das Amt sollte also ein zeitlich begrenzte (!) Ersatzbescheinigung ausstellen, die beim alten AG vorgelegt wird. Und zwar (ganz wichtig) OHNE deinen Mann komplett zu sperren. Sonst rechnet der neue AG ganz schnell nach Steuerklasse VI ab.

    Normalerweise bedeutet das Ausstellen einer Ersatzbescheinigung immer das Sperren des Falls. Macht auch Sinn, weil ja ansonsten das Risiko für Vater Staat betseht, dass doppelt mit einer günstigen Steuerklasse gearbeitet wird, was ein Steuerausfallrisiko bedeutet.

    Im Zusammenhang mit dem IV/IV - III/V-Problem ist dies aber "von oben" erlaubt worden (zumindest in einigen Bundesländern).

    Der Bearbeiter im Amt sollte ja erkennen, dass der alte AG abgemeldet hat. Und eine Bescheinigung für die Vergangenheit, also bis zum Tag der Abmeldung, sollte drin sein.

    @holzgoe: Einen Euro für jeden AG der Änderungslisten grundsätzlich ignoriert... Ein Traum...
    Wir sind analoge Spieler... in einer digitalen Welt.

  6. #16
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.01.2009
    Beiträge
    10.255

    Standard AW: Fehler bei Steuerklassen von Ehegatten

    Hallo JamesBondoo7,

    ich wollte nicht sagen, dass der Arbeitgeber Änderungslisten ignoriert. Ich habe Fälle gemeint, wo der Arbeitgeber aus unterschiedlichsten Gründen keinen Abruf hinkriegt und meint die Finanzverwaltung stellt keine Daten bereit also nehme ich Steuerklasse 6 und der Arbeitnehmer soll mir eine Bescheinigung bringen.

    Tschüß

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •