Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Es handelt sich wirklich um einen sehr kleinen Betrag

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.09.2019
    Beiträge
    1

    Standard Es handelt sich wirklich um einen sehr kleinen Betrag

    Hallo zusammen,

    das Thema gab es zwar so in der Art schon das ein oder andere Mal, aber leider nicht so, dass ich die Lösung hätte einfach Übernehmen können.

    Ich habe als Unternehmer eine Brutto-Rechnung aus Österreich und diese auch so bezahlt. Da ich keine UStIDNr angegeben habe, soweit also korrekt. Die Frage für mich ist nun, muss ich den Rechnungsbetrag in meiner Umsatzsteuervoranmeldung angeben und wenn ja wo? Es handelt sich wirklich um einen sehr kleinen Betrag sodass ich nichts zurückfordern oder die Rechnung korrigieren lassen will etc. Geht mir nur darum bei der Voranmeldung und schließlich am Ende des Jahres nichts zu unterschlagen. Vielen Dank schon mal! Hab heute so viele Fälle gelesen, dass ich langsam echt nicht mehr durchblicke!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.01.2009
    Beiträge
    9.887

    Standard AW: Es handelt sich wirklich um einen sehr kleinen Betrag

    Hallo Nobita Xuka,

    was soll das ? ->https://forum.elster.de/anwenderforu...IDNr+angegeben

    Tschüß

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •