Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Fragebogen i. ELSTER koennen v. zustaend. Finanzb.n nicht gelesen werden

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    02.10.2019
    Beiträge
    2

    Standard Fragebogen i. ELSTER koennen v. zustaend. Finanzb.n nicht gelesen werden

    Ich habe im Juli den Fragebogen zur steuerlichen Erfassung, wegen einer eigengenutzten Photovoltaikanlage, erfolgreich im ELSTER übermittelt.
    In den letzen Tagen erhalte ich Drohbriefe vom Finanzamt Regensburg, unter Androhung von Strafe, ich soll meine Daten elektronisch übermitteln. Bei einem Anruf im Finanzamt wurde mir erklärt, dass die Angaben nicht gelesen werden können. Bisher habe ich noch keinen erreicht, der die Funktionalität meines ELSTER Programms herstellen könnte.
    Gibt es eine Adresse, Tel. Nr. bei der ich nicht nur unnütze Standard-Antworten erhalte und das ELSTER-Programm gecheckt wird.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    17.03.2009
    Ort
    Stutensee
    Beiträge
    3.986

    Standard AW: Fragebogen i. ELSTER koennen v. zustaend. Finanzb.n nicht gelesen werden

    Warum soll das Finanzamt die Daten nicht lesen können. übermitteln Sie dem Finanzamt als Nachweis der Datenübermittlung doch das Überragungsprotoll der Datenübermittlung oder alternativ die Bestätigung der Annahme der Übermittlung aus Ihrem Posteingang aus Ihrem Postfach aus Ihrem Benutzerkonto bei Mein Elster. Haben Sie auch überprüft,ob die Steuernummer auf der Mahnung des Finanzamts mit der Steuernummer in Ihrer Datenübermittlung übererintimmt?
    Geändert von korsika (02.10.2019 um 19:56 Uhr)
    Weitere Infos rund um die elektronische Steuererklärung finden Sie hier:
    https://fa-karlsruhe-durlach.fv-bwl....erzeichnis.pdf

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.03.2014
    Beiträge
    16.316

    Standard AW: Fragebogen i. ELSTER koennen v. zustaend. Finanzb.n nicht gelesen werden

    Die ELSTER-Beauftragten beim Finanzamt Regensburg sind telefonisch unter 0941 / 5024 - 1501 oder 1502 zu erreichen.

    Das könnte allerdings am Freitag wegen des Brückentages schwierig sein.
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.01.2009
    Beiträge
    10.123

    Standard AW: Fragebogen i. ELSTER koennen v. zustaend. Finanzb.n nicht gelesen werden

    Zitat Zitat von Ökologischer Rentner Beitrag anzeigen
    In den letzen Tagen erhalte ich Drohbriefe vom Finanzamt Regensburg, unter Androhung von Strafe, ich soll meine Daten elektronisch übermitteln..
    Hallo Ökologischer Rentner,
    was wird den in den "Drohbriefen" genau gefordert ?
    Werden etwa die fehlenden Umsatzsteuer-Voranmeldungen an gemahnt ?

    Tschüß

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    02.10.2019
    Beiträge
    2

    Standard AW: Fragebogen i. ELSTER koennen v. zustaend. Finanzb.n nicht gelesen werden

    Hallo Charlie24
    Danke für die Telefonverbindung.
    Ich habe angerufen, und der Computer sagte: " Die Stelle ist auf bis weiters nicht besetzt und die Mail-Box nimmt keine Nachrichten mehr an."
    Bei einer Supportanfrage bei ELSTER Noreply Service, wurde ich an den ELSTER-Beauftragten von Regensburg verwiesen. Vermutlich hat er auch die Tel. 5024 1501.

    Es wäre schön gewesen, wenn ich damit weiter gekommen wäre.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.04.2014
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    1.553

    Standard AW: Fragebogen i. ELSTER koennen v. zustaend. Finanzb.n nicht gelesen werden

    Um die Frage meiner Vorposter zu wiederholen:
    Was genau wird unter Androhung eines Zwangsgeldes vom FA angefordert?

    Wurde denn inzwischen ggf. eine Steuernummer für die PV Anlage erteilt?

    Nach meinem Kenntnisstand sollte es bei der Übermittlung des Fragebogens steuerliche Erfassung über "Mein ELSTER" und dessen Weiterverarbeitung keine Probleme geben (zumindest nicht in Hessen).
    Mit freundlichen Grüßen

    Beamtenschweiß
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    In der Anlage Vorsorgeaufwand - Zeile 11 (ab 2016) muss bei Arbeitnehmern, Rentnern und Beamten mit JA geantwortet werden.

    Bei den Werbungskosten gibt es keine Pauschalen außer den in § 9a EStG genannten.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •