PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Frage zu möglichen Nachzahlungen bei Steuerklasse 3/5



whosdrunk
13.08.2014, 17:09
Hallo. Ich weiß nicht, ob man so eine Frage hier stellen darf, also bleibe ich ganz neutral. Ich bin nun mit meiner Frau im 3. Jahr verheiratet mit 3 und 5. Ein halbes Jahr nach der Hochzeit haben wir ein Kind bekommen und meine Frau hat Elterngeld bezogen. Im Jahr 2012 haben wir bei der Lohnsteuererklärung noch ca. 100 Euro zurück bekommen (aufgrund 30% mde von mir). Nun kam die Festsetzung für 2013 wir müssen ca 300 Euro zurückzahlen (war für uns überraschend). Seit Juni diesen Jahres geht meine Frau wieder einen halben Tag arbeiten. Sie verdient genau ein drittel von meinem Bruttolohn.
Ich möchte vermeiden, dass im nächsten Jahr evtl. hohe Rückzahlungen zu leisten sind. Bei einem Steuerklassenrechner ist 3/5 mit Abstand die beste Wahl. Aber wie kann ich feststellen, dass keine großen Rückzahlungen zu erwarten sind? Gibt es hierfür auch so etwas wie einen Rechner, bzw. wo kann man sich das ausrechnen lassen?

Kontierung
13.08.2014, 17:14
Hallo,
ich weiß immer nicht so wirklich, warum die Leute immer so scharf auf eine Erstattung sind........
Bei z. B. Benzinkosten in Höhe von € 500 und einem Steuersatz von 20% gibt es eine Erstattung in Höhe von € 100 und das ist erstrebenswert?

FIGUL
13.08.2014, 17:23
Hallo,

bei dieser Konstellation, ohne hohe Werbungskosten, außergewöhnliche Belastungen, Handwerkerrechnungen,
ist eine Nachzahlung sicher.
Betrachte es als zinsloses Darlehen während des laufenden Jahres, das du im darauf folgendem Jahr wieder zurück zahlst.
Du kannst auch Steuerklasse 4/4 Faktor wählen, dann fehlen dir halt jeden Monat einige Euro.

Gruß FIGUL

whosdrunk
13.08.2014, 17:29
Vielen Dank. Also es geht mir nicht darum Geld zurückzubekommen, ich will es nur vermeiden hohe Nachzahlungen zu haben. Bei 4/4 bekomme ich monatlich 200 Euro weniger.
Habe auch nichts gegen Nachzahlung, wenn ich ungefähr wüsste, in welchem Rahmen sich das bewegt. Grob gesagt, 100 Euro ist absolut ok, 1500 wiederum nicht ;-) Wie kann ich diese Zahl zumindest ungefähr berechnen, sodass ich gfs jetzt noch die Klasse wechseln kann?

FIGUL
13.08.2014, 18:07
Hallo,

wenn deine Daten 2014 ungefähr gleich sind wie 2013, fülle eine Erklärung in Elsterformular aus und lass dir die Berechnung anzeigen oder hier
https://www.bmf-steuerrechner.de/ekst/?
Die 200 € weniger erhältst du bei Faktor ? Wenn ja -
multipliziere die 200 € mal 12. Dann musst du noch das Mehreinkommen deiner Frau abziehen und du hast in etwa die Nachzahlung.


Gruß FIGUL

whosdrunk
16.08.2014, 10:54
Leider sind meine Daten nicht gleich, da meine Frau im letzten Jahr Elterngeld bekommen hat und in diesem Jahr keines mehr und begann erst im Juni wieder zu arbeiten. Mit dem Rechner komme ich nicht so ganz klar, bzw. traue ich mich nicht ran. Gibt es noch andere Rechner, oder helfende Personen im Netz, denen ich was gutes tun könnte?

Kontierung
16.08.2014, 11:09
Guten Morgen,
ja, Branchenbuch: Lohnsteuerhilfe oder Steuerberater........................

Steuercat
30.11.2014, 19:52
Hallo whosdrunk,

ich kann Dein Problem bezüglich einer möglichen Nachzahlung in unbekannter Höhe sehr gut verstehen.
Falls Du noch keine zufriedenstellende Lösung gefunden hast, hätte ich folgenden Tipp:

Gehe auf diese Seite:
https://www.bmf-steuerrechner.de/fb2014/?clean=true
(Das ist NICHT genau die, die in Antwort #5 genannt wurde!)

Die Handhabung ist wirklich ganz einfach - versprochen!
Ich erkläre hier aber trotzdem mal die Vorgehensweise:

- bei "Faktorverfahren" auf 2014 klicken,
- evtl. bei "Art des Beschäftigungsverhältnisses" unter "Sonstige / Gesamtanzeige" die vorgegebenen Eingaben überprüfen und ggf. ändern/ergänzen,
- Bundesland auswählen,
- voraussichtlichen Jahresbruttoarbeitslohn für Ehemann und Ehefrau eingeben und jeweils auf "Berechnen" klicken
- Dann unbedingt noch den "Berechnen"-Button ganz unten anklicken

... und schon erhältst Du nicht nur die voraussichtlich insgesamt anfallende Höhe der Einkommensteuer, die bei Steuerklasse IV/IV (ohne Faktor) einbehaltene Lohnsteuer und Euren individuellen Faktor (für den Fall, dass IV/IV mit Faktor gewählt wird), sondern auch - und das ist für Dich das hier wirklich Interessante - noch sehr aufschlussreiche Informationen darüber, wieviel Einkommensteuer (natürlich ohne Berücksichtigung irgendwelcher Absetzbeträge) bei jeder der verschiedenen möglichen Steuerklassenkombinationen zuviel oder zuwenig gezahlt wird/wurde.

Das ist doch genau das, was Du wissen wolltest!

Für 2015 gibt's leider - noch - keine Berechnungsmöglichkeit, so dass die damit ermittelten Werte nur für 2014 gelten. I.d.R. wird der Grundfreibetrag ja jedes Jahr etwas erhöht - von daher werden die Zahlen für 2015 ein bisschen anders sein.

Gruß
Steuercat

Kontierung
30.11.2014, 19:55
Hallo,
was soll die nervige

Werbung?

Außerdem gehöre ich zu den Antwortern und nicht zu den Fragestellern

Picard777
30.11.2014, 21:59
Whosdrunk spricht auch von Elterngeld. Derartige Progressionsvorbehaltseinkünfte kann der Steuerrechner nicht verarbeiten und macht das Ergebnis ungenau.

Steuercat
30.11.2014, 22:27
Whosdrunk spricht auch von Elterngeld. Derartige Progressionsvorbehaltseinkünfte kann der Steuerrechner nicht verarbeiten und macht das Ergebnis ungenau.

Ok, das ist natürlich richtig!

Aber erstens wissen wir nicht, wie lange Elterngeld bezogen wird/wurde und zweitens hat man doch immerhin einen Anhalt, an dem man sich orientieren kann.
Wenn z. B. bei einer bestimmten Steuerklassenkombination bereits OHNE Berücksichtigung von Elterngeld eine Nachzahlung herauskommt, wird es sicher keine Erstattung geben, NACHDEM das Elterngeld bezüglich der Steuerprogression in die Berechnung eingeflossen ist.

Gruß
Steuercat

whosdrunk
01.12.2014, 09:30
Hallo. Erstmal danke für nachhaken. Also ich war mittlerweile bei ner Steuerhilfe. Die Frau hat mir geraten erstmal IV/IV zu wählen und wird dann im Januar für mich tätig. Bin sehr gespannt. Ich bin froh, dass ich noch Handwerkerkosten habe, sollte die Nachzahlung sehr hoch sein... Ich teile es dann im Januar mit ;-)