PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Frage zur 10-Tage-Regel / Umsatzsteuer



MariaP
05.05.2017, 11:22
Ich habe zum 1.1.2017 zur Ist-Versteuerung bei der Umsatzsteuer gewechselt. In 2016 habe ich nach Soll-Versteuertung die Umsatzsteuer angemeldet.

Die Umsatzsteuervorauszahlung Q3-2016 erfolgte nach dem 10.1.2017. In welcher Umsatzsteuerjahreserklärung wird diese angegeben? Findet die 10-Tage-Regel Anwendung?

Picard777
05.05.2017, 12:06
Du bringst da etwas durcheinander. Die 10-Tages-Regelung betrifft die EINKOMMENsteuer und dort die Frage, in der Gewinnermittlung welchen Jahres das zu berücksichtigen ist, sofern Du deinen Gewinn nicht durch Bilanzierung, sondern durch Einnahme-Überschuss-Rechnung ermittelst.

In der Umsatzsteuererklärung 2016 wird über die Umsatzsteuer des Jahres 2016 abgerechnet, egal wann die Vorauszahlung FÜR 2016 erfolgte. Wenn Du also in 2017 die Vorauszahlung für das 3. Quartal 2016 zahlst, sind in Zeile 108 auch diese Beträge einzutragen.

holzgoe
05.05.2017, 13:47
..........

Die Umsatzsteuervorauszahlung Q3-2016 erfolgte nach dem 10.1.2017. ..........

Hallo MariaP,

hast du wirklich das III.Quartal 2016 erst in 2017 bezahlt ? Da gibts ja mit Sicherheit Säumniszuschläge für verspätete Zahlung und Verspätungszuschläge für die verspätete Abgabe.

Tschüß

Picard777
05.05.2017, 15:00
Außerdem dürfte ja auch das 4. Quartal ebenfalls noch zu berücksichtigen sein.

MariaP
05.05.2017, 17:01
Hallo MariaP,

hast du wirklich das III.Quartal 2016 erst in 2017 bezahlt ? Da gibts ja mit Sicherheit Säumniszuschläge für verspätete Zahlung und Verspätungszuschläge für die verspätete Abgabe.

Tschüß

Da hatte ich mich vertan. Ich meinte das vierte Quartal