Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Doppelte Steuererklärung wegen Verlustvortrag

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Doppelte Steuererklärung wegen Verlustvortrag

    Hallo zusammen,

    ich habe vor kurzem gelesen, dass man sein Studium inzwischen bis zu 7 Jahre rückwirkend absetzen kann. Das war mir tatsächlich bis jetzt noch nicht bewusst.
    Nun wollte ich unbedingt noch meine Kosten von 2010 absetzen. Während meiner Recherche ist bei mir allerdings die Frage aufgekommen, ob ich überhaupt die letzten 7 Jahre absetzen kann. In allen Jahren, außer in 2014, habe ich nämlich Steuererklärungen eingereicht, da ich jeweils einen Semesterjob hatte, bei dem ich alle Steuern wieder bekommen habe. Natürlich hab ich damals nicht daran gedacht, dass ich mein Studium absetzen könnte.
    Nun logischerweise meine Frage: Kann ich in den Jahren, in denen ich schon eine Steuererklärung eingereicht habe, einen Antrag auf Verlustvortrag stellen? Oder ist damit meine Chance auf Erstattung vergangen?

    Ich danke euch schon mal für die Hilfe. Leider bin ich selbst nämlich komplett überfragt und hab auch noch nicht viel zu meiner Frage gefunden.

    Grüße,
    Neffi

    #2
    AW: Doppelte Steuererklärung wegen Verlustvortrag

    1. Deine Chance ist vergangen, außer 2014.
    2. Die Aussage, dass Kosten eines ERSTstudiums, d.h. es gab vorher kein abgeschlossenes Studium oder Erstausbildung, jetzt rückwirkend abgesetzt und zu einem Verlust führen können, ist FALSCH. Nach aktueller Gesetzeslage führen diese Kosten NICHT zu einem Verlust. Erst FALLS das Bundesverfassungsgericht anders entscheiden SOLLTE, wäre das so.
    Schönen Gruß

    Picard777

    Kommentar


      #3
      AW: Doppelte Steuererklärung wegen Verlustvortrag

      Vielen Dank! Ist zwar nicht die Antwort, die ich mir gewünscht habe, aber immerhin eine klare Aussage. Dann probier ich es zumindest für 2014 mal. Danke!

      Kommentar

      Lädt...
      X