Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Keine Steuerrückerstattung bei Heirat?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Keine Steuerrückerstattung bei Heirat?

    Mahlzeit Leute!

    Ich bin kein Steuerexperte, mache aber meine ESt-Erklärung immer selber. Ich habe ja nie viel anzugeben. Also kriege ich das selbst noch in.
    Ich habe meine Frau letztes Jahr im April geheiratet und auch sofort die Steuerklassen auf III und V festsetzen lassen, da sie wegen unseres Kindes zu Hause bleibt. Wir sind nach der Heirat sofort umgezogen und ich habe die Handwerkerkosten/Renovierungskosten in Höhe von 757 € angegeben (Bis 1200 € war es meiner Erinnerung nach frei). Wenn ich den heute gekommenen Bescheid richtig interpretiere, so wurden von diesen Handwerkerkosten nur 152 € angerechnet. Das, was mir erstattet wird, reicht grob gerechnet gerade mal für die Wegstrecke zur Arbeit. Aber von den Monaten Januar, Februar und März, wo ich grob 300 € Steuern im Monat mehr gezahlt habe, da ich ja noch in Klasse I war, erhalte ich nix!?

    Ich habe mit 1200-1300 € kalkuliert. Rausgekommen sind nur 868 €. Wie kann das sein?
    Der tägliche Weg zur Arbeit beträgt 22 km. Von Januar bis April waren es nur 10 km. Das FA hat berechnet: 75 Tage x 10km sowie 135 Tage x 22 km

    Habe ich eventuell was falsch gemacht? Oder ist denen vielleicht was "verschütt" gegangen?

    VG soweit

    #2
    AW: Keine Steuerrückerstattung bei Heirat?

    Hallo,

    Handwerkerkosten 757.- Davon 20% = ? Richtig aufgerundet 152.-
    Wo ist dein Problem?
    Wie hast du denn kalkuliert?

    Gruß FIGUL

    Kommentar


      #3
      AW: Keine Steuerrückerstattung bei Heirat?

      Ok das wusste ich nicht. Dann ist dahin gehend alles gut.
      ich möchte es nur verstehen, wie das FA rechnet. Und mir kommt das generell sehr wenig vor, da man ja rückwirkend die Steuern zurück bekommt, wenn man heiratet. In meinem Fall drei Monate á ~300 Euro = 900 Euro.
      Kann man das so überschlagen? Wenn ja, wo sind dann diese 900 Euro?

      Ich will am Ende nur Wissen, ob ein Einspruch oder der Gang zum Steuerberater zwecks Einspruch Sinn ergibt

      Kommentar


        #4
        AW: Keine Steuerrückerstattung bei Heirat?

        Wie kommen Sie auf die Idee, dass Sie Steuer zurückbekommen ? Nach Heirat kommt die Splittingtabelle zur Anwendung. Da wird nur die Progression gemindert.
        Das was Sie zurückbekommen ist doch nicht schlecht.
        Zuletzt geändert von Laie123; 27.03.2018, 21:19.

        Kommentar


          #5
          AW: Keine Steuerrückerstattung bei Heirat?

          Hallo,
          man bekommt nicht pauschal Steuern erstattet, nur weil man geheiratet hat.
          Durch die Wahl der anderen Steuerklasse wurde monatlich schon weniger abgeführt.
          Da die Einkommensteuer eine Jahressteuer ist, wird aus allen Einkünften nach
          entspr. Abzügen die Einkommensteuer, Soli, (evtl. Kirchensteuer) nach Familienstatus berechnet und
          mit allen bereits gezahlten Monatslohnsteuern, Soli, (evtl. Kirchensteuer) verrechnet.
          Das Ergebnis kann eine Erstattung oder auch Nachzahlung sein.
          Gruß, Basteltyp

          ***Rückmeldung kann auch anderen Benutzern helfen***
          ***Datensicherung schont Nerven und sichert die Freizeit***

          Kommentar

          Lädt...
          X