Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Frage zu Anlage KIND - Betreuungskosten

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Frage zu Anlage KIND - Betreuungskosten

    Ich habe ein Problem bei der Anlage KIND bezgl. Kinderbetreuungskosten.

    Es besteht KEN gemeinsamer Haushalt der Elternteile, was ich auch entsprechend angegeben habe.
    Bei der Prüfung meiner Angaben in Elster Online "meckert" das Programm bei der Prüfung und weist auf fehlende Einträge bei Kinderbetreuungskosten (Zeile 67) hin.

    Das "Problem" ist, ich hatte keine deartigen Kosten im Jahr 2017. Solange ich unsere Steuererklärung noch in Papierform gemacht habe, habe ich in Zeile 67 immer "0" (Null) eingetragen und und Zeile 71 dass in der Zeit vom 01.01. - 31.12. KEIN gemeinsamer Haushalt der Elternteile besand. In Zeile 72 habe ich dann immer eingetragen dass das Kind vom 01.01. - 31.12. zum Hauhalt des anderen Elternteils gehörte.
    Wie gesagt, in Papierform kein Problem...

    Nur jetzt "meckert" das Elster-Online bei der Prüfung.

    Frage: Kann (soll/darf) ich das ignorieren und kann ich trotzdem auf "berechnen und versenden" klicken? Ich mache unsere Steuererklräung jetzt das erste Mal mit Elster Online...

    PS: Noch ne Frage... wenn ich das richtig verstanden habe erfolgt bei der "Prüfung" keine Berechnung, richtig?
    D.h. ich muss auf "berechnen und versenden" gehen um eine Berechnung zu erhalten? Werden die Angaben dann sofort versendet oder kann ich ggf. noch Korrekturen vornehmen?

    Vielen Dank für eure Hilfe und an dieser Stelle schon mal "frohe Ostern" euch allen!

    #2
    AW: Frage zu Anlage KIND - Betreuungskosten

    Hallo,

    warum machst du Einträge bei Kinderbetreuung, wenn es keine gab?
    Auch -0- ist ein Eintrag
    Und der Eintrag zu welchem Haushalt das Kind gehört erübrigt sich dann wohl.
    Auf dem Papier konntest du rumkritzeln wie du wolltest.
    Es gibt da schließlich keine Plausi

    Gruß FIGUL

    Kommentar


      #3
      AW: Frage zu Anlage KIND - Betreuungskosten

      Lass den Abschnitt mit den Kinderbetreuungskosten komplett leer, keine 0 eintragen und auch keine Angaben zur Haushaltszugehörigkeit!

      Nach Aufruf der Prüfung kommst du bei formaler Fehlerfreiheit über weiter auf die Seite für die Steuerberechnung und den Versand.

      Du kannst nach der Berechnung über den Navigationsbereich links oben jederzeit wieder zurück zur Dateneingabe. Man muss eben ein wenig scrollen!
      Freundliche Grüße
      Charlie24

      Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

      Kommentar


        #4
        AW: Frage zu Anlage KIND - Betreuungskosten

        Herzlichen Dank für eure schnellen Antworten!

        Ich werde das gleich ändern... Ich dachte bisher immer, dass die Angaben zur Haushaltszugehörigkeit verpflichtend sind.
        Aber wieder was dazu gelernt, ich lasse das in Zukunft weg!

        @Charlie24 - Danke für den Hinweis zum weiteren Ablauf!

        Kommentar


          #5
          AW: Frage zu Anlage KIND - Betreuungskosten

          Ich dachte bisher immer, dass die Angaben zur Haushaltszugehörigkeit verpflichtend sind.
          Die hast du ja indirekt bereits bei der Adresse des Kindes gemacht. Die Angaben im Abschnitt 11 betreffen ausschließlich den Bereich Kinderbetreuungskosten und

          wenn es die nicht gibt, muss dort alles leer bleiben.
          Freundliche Grüße
          Charlie24

          Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

          Kommentar


            #6
            AW: Frage zu Anlage KIND - Betreuungskosten

            Danke für die Info! Das hatte ich dann bisher immer falsch verstanden!

            Kommentar


              #7
              AW: Frage zu Anlage KIND - Betreuungskosten

              Hoffentlich jetzt nicht OT - Dank eurer Hilfe hat jetzt alles geklappt - die Plausibilitätsprüfung ergab keine Fehler - Steuererklärung wurde erfolgreich an das zuständige Finanzamt übermittelt und die Berechnung und die übermittelten Angaben habe ich mir als PDF gespeichert! Dienstag liefere ich die Belege beim Finanzamt ab (ja ich weiß, eigentlich braucht man keine Belege mehr einreichen, allerdings hatte ich das schon im Vorfeld mit unserem zuständigen Sachbearbeiter besprochen, da ich erhebliche außergewöhnliche Belastungen und Werbungskosten habe und ich es ihm einfacher machen möchte und es hoffentlich so dann auch etwas schneller geht weil dann alle Belege schon vorhanden sind und nicht erst angefordert werden müssen).

              Herzlichen Dank nochmal! Ihr alle habt mir sehr geholfen!

              Kommentar

              Lädt...
              X