Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ansatz von Verpflegunsmehraufwendungen Steuererklärung als Azubi?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Ansatz von Verpflegunsmehraufwendungen Steuererklärung als Azubi?

    Ich habe im Jahr 2019 blockweise die Berufsschule besucht, einen Schulungsstandort in einzelnen Wochen und einen Auswärtigen Standort im Rahmen eines Praxiseinsatzes.

    Unter welcher Voraussetzung kann ich für die Berufsschule, die Schulungen und den Auswärtigen Einsatz die pauschalen für Verpflegungsmehraufwand ansetzen? Abwesenheit größer als 8h oder?

    Man sollte dazu sagen, die Berufsschule und das Schulungszentrum sind am gleichen Ort wie mein wohnort. Berufsschule ist am anderen Eck der Stadt, das Schulungszentrum in der gleichen Richtung wie der Praxisstandort, minimal abweichend. Die Auswärtstätigkeit war an einem anderen Ort, ca 15 min mit dem Zug.

    Braucht das Finanzamt einen Nachweis der Fahrzeiten und der Abwesenheiten??

    vielen Dank für die Antworten

    #2
    Bei Auswärtstätigkeiten und dazu gehören alle Tätigkeiten außerhalb deiner ersten Tätigkeitsstätte ist eine Abwesenheit von mehr als 8 Stunden

    täglich Voraussetzung für die Geltendmachung von Verpflegungsmehraufwand. Die Abwesenheitszeit muss glaubhaft gemacht werden.

    Es ist hilfreich, wenn man die Tage und Abwesenheitsteiten tabellarisch erfasst, dann kann man das auf Anforderung beim Finanzamt einreichen.
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

    Kommentar


      #3
      Vielen Dank für die Information.

      Kommentar

      Lädt...
      X