Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Est Voaruszahlung und Ratenzahlung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Est Voaruszahlung und Ratenzahlung

    Hallo,

    meine Eltern werden für 2019 etwa 850 Euro Einkommensteuer zahlen. Beide sind Rentner. Und sie zahlen von Jahr zu Jahr mehr. Bis jetzt kam auch kein Vorauszahlungsbescheid. Es gibt die Möglichkeit Est-Vorauszahlungen zu leisten für 2020.

    1. Kann ich einfach selber bestimmen 200 Euro pro Quartal zu zahlen für 2020? Oder rechnet das FA es selber aus.
    2. Bis zum 10. März (1.Quartal) werden es meine Eltern nicht schaffen. Kann die Zahlung auch im April folgen?
    3. Gibt es ein Möglichkeit Est für 2019 in zwei Raten zu zahlen? Keine Stundung ( dafür liegt wohl keine erhebliche Härte beim Stpf.)

    Hoffe es geht nicht zu weit in Richtung Steuerberatung.

    Danke

    #2
    Zitat von adamk. Beitrag anzeigen
    Hallo,

    meine Eltern werden für 2019 etwa 850 Euro Einkommensteuer zahlen. Beide sind Rentner. Und sie zahlen von Jahr zu Jahr mehr. Bis jetzt kam auch kein Vorauszahlungsbescheid. Es gibt die Möglichkeit Est-Vorauszahlungen zu leisten für 2020.

    1. Kann ich einfach selber bestimmen 200 Euro pro Quartal zu zahlen für 2020? Oder rechnet das FA es selber aus.
    2. Bis zum 10. März (1.Quartal) werden es meine Eltern nicht schaffen. Kann die Zahlung auch im April folgen?
    3. Gibt es ein Möglichkeit Est für 2019 in zwei Raten zu zahlen? Keine Stundung ( dafür liegt wohl keine erhebliche Härte beim Stpf.)

    Hoffe es geht nicht zu weit in Richtung Steuerberatung.

    Danke
    Hallo,
    das sind alles Fragen, die mit der elektronischen Steuererklärung Nullkommanix zu tun haben.
    Ein Anruf beim Finanzamt (Deiner Eltern) wird helfen!
    Gruss (S)stiller
    STEUERBESCHEIDE SIND NIE EIN MAILANHANG, VIRENGEFAHR!
    Bitte Fragen in das etwa zutreffende Unterforum stellen.
    ELSTER ELektronische STeuer ERklärung.
    Bitte prüfen Sie Ihre Software ständig auf Updates.
    Mein Elster (MEL) wird ab VZ 2020 das non plus ultra sein!
    Das BZST unterstützt auch das Elsterzertifikat, hat aber eigene Bereiche.
    Irren ist menschlich. Aber wenn man richtig Mist bauen will, braucht man einen Computer. (Dan Rather)

    Kommentar


      #3
      Wenn berechenbar ist, wie hoch die Steuern in etwa ausfallen werden, ist es doch kein Problem, monatlich ein Zwölftel beiseite zu legen.

      Ich mache das bei meiner Rente auch. Aus den Rücklagen kann man dann nicht nur die Nachzahlungen, sondern bei zukünftiger Festsetzung

      auch die vierteljährigen Vorauszahlungen leisten.
      Freundliche Grüße
      Charlie24

      Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

      Kommentar


        #4
        Zitat von Charlie24 Beitrag anzeigen
        Wenn berechenbar ist, wie hoch die Steuern in etwa ausfallen werden, ist es doch kein Problem, monatlich ein Zwölftel beiseite zu legen.

        Ich mache das bei meiner Rente auch. Aus den Rücklagen kann man dann nicht nur die Nachzahlungen, sondern bei zukünftiger Festsetzung

        auch die vierteljährigen Vorauszahlungen leisten.
        Man sollte das Beiseitegelegte nicht voreilig dem Finanzamt überweisen, ohne Soll wird es zurück erstattet oder auf Verwahrung gebucht. Dem TE ist ein direkter Kontakt zum Finanzamt zu empfehlen!
        Gruss (S)stiller
        STEUERBESCHEIDE SIND NIE EIN MAILANHANG, VIRENGEFAHR!
        Bitte Fragen in das etwa zutreffende Unterforum stellen.
        ELSTER ELektronische STeuer ERklärung.
        Bitte prüfen Sie Ihre Software ständig auf Updates.
        Mein Elster (MEL) wird ab VZ 2020 das non plus ultra sein!
        Das BZST unterstützt auch das Elsterzertifikat, hat aber eigene Bereiche.
        Irren ist menschlich. Aber wenn man richtig Mist bauen will, braucht man einen Computer. (Dan Rather)

        Kommentar


          #5
          Danke für die Antworten. Überweisen werde ich selber nichts. Das FA muß ein Vorauszahlungsbeschied erstellen. Und das FA kann auch selber abbuchen. Es geht hier um eine Entzerrung der Zahlungen. Falls es nicht gut läuft, wären vielleicht zwei VZ für 2020 fällig und die die Est für 2019 und das ist viel. Ich gehe aber zur der Sprechstunde vom FA.

          Kommentar


            #6
            Wer monatliche Rückstellungen bildet, wie ich das schon seit Jahren mache, hat doch überhaupt kein Problem mit der Zusammenballung von Steuerzahlungen.

            Es gibt einen Dauerauftrag auf ein Tagesgeldkonto, damit ist das Geld immer da, wenn es dann benötigt wird. Das habe ich jetzt nicht mit meinem Finanzamt

            besprochen, wozu auch? Am Jahresanfang überprüfe ich die Monatsrate und passe sie bei Bedarf an.
            Freundliche Grüße
            Charlie24

            Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

            Kommentar


              #7
              Zitat von adamk. Beitrag anzeigen
              Kann ich einfach selber bestimmen 200 Euro pro Quartal zu zahlen für 2020?
              Du kannst hier gar nichts bestimmen, das ist in erster Linie eine Sache zwischen Deinen Eltern und dem Finanzamt.

              Kommentar


                #8
                Du kannst hier gar nichts bestimmen, das ist in erster Linie eine Sache zwischen Deinen Eltern und dem Finanzamt.
                Mit der entsprechenden schriftlichen Vollmacht geht das durchaus. Ich sehe nur objektiv keinen Bedarf, da etwas mit dem Finanzamt zu klären.

                Irgendwann werden schon Vorauszahlungen festgesetzt. Das kann man doch einfach abwarten.
                Freundliche Grüße
                Charlie24

                Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von Charlie24 Beitrag anzeigen
                  Mit der entsprechenden schriftlichen Vollmacht geht das durchaus. Ich sehe nur objektiv keinen Bedarf, da etwas mit dem Finanzamt zu klären.

                  Das kann man doch einfach abwarten.
                  oder mit dem FA klären.
                  Dennoch ist es kein Problem der elektronischen Steuererklärung.
                  Gruss (S)stiller
                  STEUERBESCHEIDE SIND NIE EIN MAILANHANG, VIRENGEFAHR!
                  Bitte Fragen in das etwa zutreffende Unterforum stellen.
                  ELSTER ELektronische STeuer ERklärung.
                  Bitte prüfen Sie Ihre Software ständig auf Updates.
                  Mein Elster (MEL) wird ab VZ 2020 das non plus ultra sein!
                  Das BZST unterstützt auch das Elsterzertifikat, hat aber eigene Bereiche.
                  Irren ist menschlich. Aber wenn man richtig Mist bauen will, braucht man einen Computer. (Dan Rather)

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X