Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Abschaffung ElsterFormular

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Abschaffung ElsterFormular

    Falls jemand wie ich dieses ElsterOnline fürchterlich unübersichtlich und nicht benutzerfreundlich findet:

    https://www.openpetition.de/petition...elsterformular




    #2
    Erfreulich, dass sich doch jemand die Mühe macht, sich gegen die übereilte Abschaffung von ElsterFormular zur Wehr zu setzen.

    Vielleicht kann man wenigstens erreichen, dass Mein ELSTER schneller weiterentwickelt wird, als das in der Vergangenheit erfolgt ist.

    Kommentar


      #3
      Kann nicht verstehen, dass das nicht mehr Resonanz findet.
      Bin gerade dabei meine Steuer für 2019 zu machen. Zum ersten Mal mit ElsterOnline.
      Will gar nicht wissen wie viele Fehler ich versehentlich reingemacht hab. An Unübersichtlichkeit und Umständlichkeit kaum zu überbieten. Die übernommen Daten vom Vorjahr kaum erkennbar, will gar nicht wissen wie viel Fehler da drinnen sind. Kein Vergleich zu Elsterformular!
      Ich frage mich wie das für Leute ist, die nicht vom Fach sind, bzw. für ältere Bürger?
      Bin echt am Überlegen ob ich im nächsten Jahr aus Trotz meine Steuer wieder auf Papier einschicke! Wer ist noch dabei?

      Kommentar


        #4
        Sofern du keine gewerblichen, selbständigen oder landwirtschaftlichen Einkünfte hast, bleibt es dir unbenommen in Zukunft wieder auf das Papier auszuweichen. Wie lange das noch zulässig ist..... schauen wir mal. Falls Einkünfte aus der Anlage G, S oder LuF vorliegen musst du allerdings elektronisch einreichen.
        Sofern dir "Mein ELSTER" nicht zusagt, bleibt dir nur der Erwerb eines kommerziellen Produktes oder der gang zum Steuerberater.
        Mit freundlichen Grüßen

        Beamtenschweiß
        ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

        Bei den Werbungskosten gibt es keine Pauschalen außer den in § 9a EStG genannten.

        Kommentar


          #5
          Ich seh das ganz genau so, versuche mich da durchzuwuseln. Nichts ist mehr da wo es vorher war, alles unübersichtlich und das Importieren der Daten aus dem Vorjahr aus ElsterFormular hat auch 3x nicht geklappt. Ich brauche z.B. das EÜR Formular; nicht zu finden, es gibt keine Hilfestellungen. Ich google mehr als das ich was eintrage. Und Dr.Google findet auch keinem Antworten. Logisch. Umzugskosten heisst es sollen in Anlage N haushalts blabla... Steht hier leider nicht mehr. Es gibt keine Suchhmasken um Innterhalb der Formulare zu googlen... No Go. Und die Härte: Das Finanzamt verweist auf das Internet weil man nicht helfen kann, unfassbar.

          Kommentar


            #6
            Ich brauche z.B. das EÜR Formular
            Das findest du unter Formulare & Leistungen > Alle Formulare. Ausgeschrieben heißt das Einnahmenüberschussrechnung.

            Umzugskosten findest du in der Anlage N auf Seite 14, Zeile 48, vorausgesetzt, du bist Arbeitnehmerin!

            Beschwert euch beim Bayerischen Finanzminister Albert Füracker. Bayern hat bekanntlich die Federführung für das Projekt ELSTER!
            Zuletzt geändert von Charlie24; 11.03.2020, 16:55. Grund: Schreibfehler

            Kommentar


              #7
              Zitat von ReginaRegenbogen Beitrag anzeigen
              No Go. Und die Härte: Das Finanzamt verweist auf das Internet weil man nicht helfen kann, unfassbar.
              Die Finanzämter sind auch auf das Internetz (Neuland) angewiesen.

              Kommentar


                #8
                Hallo,

                ich schließe mich hier sofort an !!
                Habe vor einigen Wochen "mal so" probiert, wie das online Ding aussieht. Nach ein bisschen rum probieren hab ich es gelassen und wollte wie immer mein Formular nehmen. Jetzt habe ich gerade festgestellt, dass das ab 2020 dann sowieso nicht mehr möglich ist und mir das Video mit der Erklärung wie man seine Daten von hier nach da bringt angeschaut. Voller Optimismus also ins Formular, Datei ausgewählt zur Übernahme - Fehler. Geht nicht. Na toll, da bin ich doch begeistert!!

                So ein Quatsch. Typisch, warum sollte ein Update oder eine Änderung was verbessern?

                Nun meine Frage, vllt weiß das jemand von euch.

                Ich bekomme folgende Fehlermeldung:

                KommandoEricCreateTH() == false: ericprozess nicht gestartet;
                Der Transfer-Header für die Datenübermittlung kann nicht erzeugt werden.

                Hat hier jemand Ahnung was ich jetzt tun soll/kann/muss? Bitte nicht alles neu eingeben...

                Bedanke mich schon mal voller Hoffnung im Voraus.

                LG, Knöpfchen

                Kommentar


                  #9
                  Das mit dem Bearbeiten klappt irgendwie nicht. Wollte sagen, dass ich das Formular neu installiert habe. Nun hat die Übernahme geklappt. Jetzt bin ich mal gespannt, wie es weitergeht....

                  Kommentar


                    #10
                    Hab's überstanden - aber das ist schrecklich!! Was verstehen die unter "Übernahme" wenn nirgends etwas erscheint, das man bestätigen oder überschreiben kann??? "Keine Eingaben vorhanden" steht aber schon da. Oh Mann - ich will das Elster-Formular wieder !!!!

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von Beamtenschweiß Beitrag anzeigen
                      Sofern du keine gewerblichen, selbständigen oder landwirtschaftlichen Einkünfte hast, bleibt es dir unbenommen in Zukunft wieder auf das Papier auszuweichen. Wie lange das noch zulässig ist..... schauen wir mal. Falls Einkünfte aus der Anlage G, S oder LuF vorliegen musst du allerdings elektronisch einreichen.
                      Sofern dir "Mein ELSTER" nicht zusagt, bleibt dir nur der Erwerb eines kommerziellen Produktes oder der gang zum Steuerberater.
                      Habe gewerbliche Einkünfte (Photovoltaikanlage), also bin ich gezwungen zu übermitteln.
                      Kommerzielle Produkte seh ich gar nicht ein, Gang zum Steuerberater auch nicht, ich bin selbst Steuerfachangestellte und weiß wie viel so ein Steuerberater abrechnet

                      Das schlimme ist, dass die meisten das wirklich erst im nächsten Jahr realisieren, wenn sie gezwungen sind die Steuererklärung 2020 mit Elsteronline zu machen und dann ist es ohnehin zu spät!

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von MalibuStacy Beitrag anzeigen
                        Das schlimme ist, dass die meisten das wirklich erst im nächsten Jahr realisieren, wenn sie gezwungen sind die Steuererklärung 2020 mit Elsteronline zu machen und dann ist es ohnehin zu spät!
                        Es ist jetzt schon ohnehin zu spät. Wenn es vor Jahren, als die Abschaffung von EF beschlossen wurde, massive Proteste gegeben hätte, wäre es sinnvoll gewesen. Der Zug ist abgefahren, und wenn ich mir die jämmerliche und peinliche Anzahl von Unterstützern der Petition anschaue, durchaus zu Recht.

                        ​​

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von multi Beitrag anzeigen

                          Es ist jetzt schon ohnehin zu spät. Wenn es vor Jahren, als die Abschaffung von EF beschlossen wurde, massive Proteste gegeben hätte, wäre es sinnvoll gewesen. Der Zug ist abgefahren, und wenn ich mir die jämmerliche und peinliche Anzahl von Unterstützern der Petition anschaue, durchaus zu Recht.

                          ​​
                          Der Zug mag abgefahren sein, aus der mangelnden Unterstützung der Petition würde ich aber keine Schlussfolgerungen ziehen wollen. Viele Benutzer

                          von ElsterFormular haben, so wie ich auch gehofft, dass Mein ELSTER in der Weiterentwicklung übersichtlicher und komfortabler wird.

                          Seit Bekanntgabe der Entscheidung hier im Forum sind fast 2 Jahre vergangen, in denen es zwar eine Weiterentwicklung von Mein ELSTER

                          gegeben hat, die entspricht aber bis heute nicht dem, was ich und andere sich erhofft hatten. Die Öffentlichkeit ist im Übrigen erst wesentlich

                          später über die geplante Abschaffung von ElsterFormular informiert worden, wobei der Eindruck erweckt wurde, der Wechsel zu Mein ELSTER

                          sei ganz easy. Mir mag der Wechsel keine Probleme bereiten, aber ich bin jetzt auch kein Laie, der sich nur einmal im Jahr durch seine

                          Einkommensteuererklärung durchkämpfen muss.

                          Kommentar


                            #14
                            In meinem Bekannten- und Kollegenkreis bin ich der einzige Nutzer von Elsterformular. Alle anderen nutzen kommerzielle Programme und bombardieren mich jedes Frühjahr mit den aktuellen Deals aus dem Internet oder vom Discounter.

                            Von den 70 Unterschriften der Petition sind ganze 10 über das Elster-Forum gekommen. Selbst wenn man noch ein paar drauf addiert, die im Browser Referrer deaktiviert haben, zeigt das sehr gut, wie wenig die Einstellung selbst diejenigen interessiert, die sich genügend für das Thema interessieren, dass sie sich hier registriert haben.

                            Irgendwann enden die Anhänger von EF wie diejenigen, die bis zum Ende geglaubt haben, dass sich Betamax als Videoformat durchsetzen wird.

                            Kommentar


                              #15
                              Ich habe unterschrieben, auch wenn ich mit MeinElster relativ gut zurecht komme.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X