Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

lohnsteuerbescheid 2019 ist falsch

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    lohnsteuerbescheid 2019 ist falsch

    Hallo ,

    ich habe da ein Problem !

    Ich wollte jetzt endlich meine Einkommenssteuererklärung machen , habe den lohnsteuerbescheid für 2019 jetzt erst von meinem Ex Arbeitgeber bekommen . langer kampf
    Nun habe ich festgestellt das die nicht passt !

    Ich war 2019 vom 1.1.2019 bis 17.3.2019 Arbeitslos .
    Arbeitsvertrag und erster Arbeitstag 18.3.2019

    Auf dem lohnsteuerbescheid 2019 steht aber das ich am 16.3.2019 angefangen habe .

    Mein Ex Chef verweist mich nun zu seinem Steuerberater , ich soll mich mit dem auseinandersetzen . Ist doch eine Arbeitgebersache ?

    Was soll ich nun machen ?

    Würde mich freuen wenn hier einer einen Tip hat

    MfG

    #2
    Hallo,

    das ist doch völlig egal

    Gruß FIGUL

    Kommentar


      #3
      Verstehe ich nicht !

      In der Bescheinigung steht 16.03.1019
      Arbeitslosengeld bis 17.03.2019
      Arbeitsvertrag und 1. Arbeitstag 18.03.2019

      Dann hätte ich einen Tag zuviel Arbeitslosengeld bekommen !

      Jetzt soll ich mich mit dem Steuerberater rumärgern ?
      Ist doch die Aufgabe vom Arbeitgeber
      Den Fehler habe ich ja nicht gemacht

      MfG

      Kommentar


        #4
        Wenn der Arbeitslohn, der Lohnsteuerabzug und die weiteren Daten stimmen, wird die Welt wegen eines Fehlers von 2 Tagen beim

        Beschäftigungsbeginn nicht untergehen. Falls du vorher Arbeitslosengeld bezogen hast, da wird der genaue Zeitraum ab 2019 nicht mehr abgefragt.

        Bis der Steuerberater die Lohnsteuerbescheinigung korrigiert hat, vergeht erneut Zeit. Falls du Arbeitslosengeld bezogen hast, hättest du die

        Erklärung bis Ende Juli einreichen müssen, du bist also ohnehin schon spät dran.
        Freundliche Grüße
        Charlie24

        Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

        Kommentar


          #5
          Ich würd mich da nicht rumärgern. Ist halt einfach so. Interessiert keinen Menschen mehr.

          Kommentar


            #6
            Mit dem Finanzamt abgeklärt , kann ich die Tage abgeben . Ist noch nicht zu Spät

            Kommentar


              #7
              Zitat von Kriebi Beitrag anzeigen
              Mit dem Finanzamt abgeklärt , kann ich die Tage abgeben . Ist noch nicht zu Spät
              Dann gib deine Erklärung ab und kläre den falschen Einstellungstermin parallel dazu mit dem Lohnbüro deines Arbeitgebers.

              Viele AG lassen die Löhne extern abrechnen, es ist doch kein Problem, dort direkt anzurufen und auf den Fehler in der

              elektronischen Lohnsteuerbescheinigung hinzuweisen. Vermutlich interessiert das dein Finanzamt aber ohnehin nicht.
              Freundliche Grüße
              Charlie24

              Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

              Kommentar

              Lädt...
              X