Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Umsaetze im EU Ausland mit Ust-ID und Lieferschwellenverzicht DE in Kennzahl 45?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Umsaetze im EU Ausland mit Ust-ID und Lieferschwellenverzicht DE in Kennzahl 45?

    Guten Morgen,

    ich bin Amazon Verkaeufer und lagere ueber Amazon auch in Polen und Tschechien - daher habe ich in den beiden Laendern eine Ust-ID und den Lieferschwellenverzicht nach Deutschland gewaehlt. Also Kunden in Deutschland erhalten Rechnungen mit ausgewiesener Mehrwertsteuer und sind einfach Einnahmen. Kunden aus z.B. Oesterreich - fuer die ich in Polen oder Tschechei die Mehrwertsteuer abfuehre, sollten doch dann netto mit... Kennzahl 45 ...oder doch 43? Oder woanders?

    Danke fuer jede hilfreiche Antwort!

    #2
    In der Eingabehilfe zu Kennzahl 43 ist ja von Ausfuhrlieferungen die Rede. In der Umsatzsteuer heißt Ausfuhr immer dass es um Drittländer außerhalb der EU geht.

    Kommentar


      #3
      Hallo L. E. Fant, danke für den Hinweis. Damit ist 43 Ausfuhrlieferungen raus, weil Lieferungen in Drittländer. Also bliebe nur Kennzahl 45?

      Kommentar


        #4
        Hallo spades,

        ganz so einfach ist es vielleicht nicht -> letztendlich ist Österreich doch auch EU entweder es ist innergemeinschaftliche Lieferung Kz. 41 oder ich weiß ja nicht wie das rechnungstechnisch mit dem Einlagern in Polen und Tschechien läuft ein Fall für ein Dreiecksgeschäft nach § 25b UStG.
        Frag doch mal dein freundliches Finanzamt.

        Tschüß

        Kommentar


          #5
          ... entweder es ist innergemeinschaftliche Lieferung
          Das ist zwar auch eine innergemeinschaftliche Lieferung, aber geliefert wird von Polen oder Tschechien aus an Endkunden in Österreich und die Umsatzsteuer wird in

          Polen oder Tschechien angemeldet und abgeführt. So verstehe ich den ersten Beitrag!
          Freundliche Grüße
          Charlie24

          Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

          Kommentar


            #6
            Guten Morgen. Charlie24 Genau. Wird auch auf den Rechnungen so aufgeführt. holzgoe Danke. Also Kz. 41 ist Kunden mit Ust ID in der EU egal wo gelagert wird - ZM notwendig. Kz. 43 sind Kunden ohne Ust ID in z.B. Schweiz, auch egal wo gelagert wird. Bleiben die privaten Kunden in der EU ohne Deutschland z.B. Österreich. Die versteuer ich in z.B. Polen mit ausgewiesenen 23% Mwst auf der Rechnung und führe diese dort ab. Der Nettobetrag muss aber auch in DE gemeldet werden. Da wirkt jetzt 45 als einzige übrige Möglichkeit.

            Kommentar


              #7
              Da wirkt jetzt 45 als einzige übrige Möglichkeit.
              Die Zeile 41 (Kennzahl 45) ist für nicht in Deutschland steuerbare Umsätze vorgesehen, die nicht in den Zeilen 38 bis 40 erklärt werden müssen.

              Die amtliche Anleitung sagt dazu:
              Hier sind die übrigen von Ihnen ausgeführten nicht steuerbaren Umsätze einzutragen, deren Leistungsort nicht im Inland liegt und die steuerbar wären,
              wenn sie im Inland ausgeführt worden wären. ...
              Nicht einzutragen sind die Umsätze, die in den Zeilen 38 bis 40 zu erklären sind
              .


              Freundliche Grüße
              Charlie24

              Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

              Kommentar


                #8
                Ja "übrige" kann nicht falsch sein. Ist nicht steuerbar, weil in Polen versteuert. Leistungsort liegt nicht im Inland. Wäre steuerbar wenn ich aus DE verschickt hätte. Für mich ist die Sache jetzt klar. Vielen Dank Euch allen!

                Kommentar

                Lädt...
                X