Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Novemberhilfe, ELSTER Authentifizierung Fehler

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Novemberhilfe, ELSTER Authentifizierung Fehler

    Hallo Zusammen,


    kennt jemand zufällig folgendes Problem und bestenfalls eine Lösung (Ich hoffe es doppelt sich nicht, zumindest fand ich nicht exakt das gleiche Problem):

    ​​​​​​​Ich versuche mich bei
    www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de
    für die Novemberhilfe für Soloselbständige anzumelden. Ab dem Zeitpunkt, an dem ich zur ELSTER Anmeldung (mit Zertifikationsdatei und Passwort) geleitet werde und mich anmelde, kommt folgende Fehlermeldung:

    "Es ist ein Fehler aufgetreten
    Bitte überprüfen sie die angegebene Identifikationsnummer. Bei wiederholtem Auftreten wenden sie sich bitte an die in Ihrem Land für die Betreuung von ELSTER zuständige Stelle. Eine Aufstellung finden Sie im Info-Assistenten."

    Wenn ich mich bei ELSTER direkt anmelde funktioniert alles, aber dort habe ich den Novemberhilfe-Antrag nicht.

    Liebe Grüße

    #2
    Ich kann mit der Fehlermeldung leider nichts anfangen. Ich kann mich auch nicht erinnern, so etwas hier im Forum schon gelesen zu haben.

    Mein Kenntnisstand ist, dass die Identifizierung eines Antragstellers mit einem Softwarezertifikat auf die persönliche ID-Nummer bisher funktioniert hat.

    Die für dich zuständige Stelle müsste auch über diese Seite zu finden sein: https://www.elster.de/eportal/infoseite/kontakt
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

    Kommentar


      #3
      Guten Morgen,
      lieber quizzer,

      ich habe das gleiche Problem. Mein Mann ist Freiberufler, ich mache seine Buchhaltung und den Steuerkram. Da wir zusammen veranlagen, haben wir bisher immer das auf mich laufende Zertifikat genutzt. Hier im Forum habe ich aber (im Rahmen November-/Dezemberhilfen) gelesen, dass die antragsberechtigte Person dafür ein eigenes Zertifikat benötigt. Haben wir beantragt, aktiviert und gestern mit dem neuen/zweiten Zertifikat: gleiches Problem.

      Bitte überprüfen Sie die angegebene Identifikationsnummer.

      Konntest du das Login-Problem lösen, quizzer? Ich bin gerade parallel in der Warteschleife der Elster-Hotline und werde berichten, wenn das zum Erfolg führt.
      Viele Grüße und einen schönen Sonntag!

      ---
      kurzer Nachtrag: wir versuchen nicht die Novemberhilfe sondern Neustarthilfe im Rahmen Überbrückungshilfe III zu beantragen.
      Zuletzt geändert von FabioNRW; 21.02.2021, 09:30.

      Kommentar


        #4
        Nachtrag nach Gespräch mit der Hotline:
        Man sagte mir, dass es daran liegt, dass beim Login für die Neustarthilfe ein Organisations-Zertifikat benötigt wird. Klingt erstmal nachvollziehbar, ist aber für Freiberufler mit den Hilfetexten nicht gerade selbsterklärend. Beim Registrieren für ein neues Zertifikat heißt es nämlich:

        Diese Art der Registrierung wird für folgende Anwendungsfälle empfohlen:
        • Sie möchten Steuererklärungen und -anmeldungen für eine Firma (z. B. GbR, OHG, GmbH, Verein) abgeben
        • Sie möchten Arbeitnehmer bei ELStAM an- / ab- / oder ummelden oder die ELStAM-Daten von Arbeitnehmern der Firma abrufen
        • Sie sind Angehöriger eines steuerberatenden Berufs und möchten für mehr als 20 Personen Berechtigungen für den Abruf von Bescheinigungen beantragen

        Der Unterpunkt "Sie betreiben ein Einzelunternehmen und / oder eine Photovoltaikanlage" ist stattdessen beim persönlichen Zertifikat zu finden. Nun denn, ich habe erneut ein neues Zertifikat beantragt - diesmal als Organisation. Damit soll es klappen, sagt die Mitarbeiterin der Hotline. Schauen wir mal!

        Kommentar


          #5
          Man sagte mir, dass es daran liegt, dass beim Login für die Neustarthilfe ein Organisations-Zertifikat benötigt wird. Klingt erstmal nachvollziehbar,
          So wirklich nachvollziehbar ist das nicht. Das Zertifikat bezweckt die eindeutige Identifizierung des Antragstellers, die ist über die persönliche ID gewährleistet.

          Eine Fehlermeldung: Bitte überprüfen Sie die angegebene Identifikationsnummer ist außerdem total irreführend, wenn ein Organisationszertifikat benötigt wird.

          Bei den Novemberhilfen gab es im Übrigen mit einem persönlichen Zertifikat auf die 11-stellige Identifikationsnummer ursprünglich keine Probleme.

          Die Empfehlungen bei Mein ELSTER zur Art des Zertifikats sind nur für steuerliche Zwecke gedacht und berücksichtigen deshalb Besonderheiten

          im Zusammenhang mit den Corona-Hilfen verständlicherweise nicht. Da dient das Zertifikat ja nur der Identifizierung. Alles mit heißer Nadel gestrickt !
          Zuletzt geändert von Charlie24; 21.02.2021, 13:19. Grund: Grammatikfehler
          Freundliche Grüße
          Charlie24

          Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

          Kommentar


            #6
            Ich habe im Entwicklerforum noch am Rande mitgekriegt, dass es anscheinend sogar noch eine weitere Art Zertifikat gibt, nämlich ein Light-Zertifikat, das nur auf eine E-Mail-Adresse ausgestellt ist und nur dafür gedacht ist, den Fragebogen zur steuerlichen Erfassung auszufüllen (insbesondere wenn man noch gar keine Steuernummer hat). Offenbar wird auch das schlecht kommuniziert, weil es anscheinend Anwender gibt, die mit diesem Zertifikat nachher auch ihre Steuererklärungen übermitteln möchten und sich (aufgrund kryptischer ELSTER-Fehlermeldungen) dann wundern, warum es nicht funktioniert.

            Das ist insgesamt sehr unglücklich gelaufen mit diesem ganzen Zertifikatswirrwarr... früher gabs nur die ein(zig)e Version, da war alles besser

            Kommentar


              #7
              Offenbar wird auch das schlecht kommuniziert,
              Die Hinweise zu dieser Vorabregistrierung nur für Zwecke der steuerlichen Erfassung sind meiner Meinung nach halbwegs verständlich,

              wenn man sie denn liest. Das gilt jedenfalls für in Deutschland ansässige Steuerpflichtige, die ein Unternehmen gründen wollen.

              Was die Vorabregistrierung für Gebietsausländer bringen soll, die eine ID benötigen, um sich bei Mein ELSTER registrieren zu können,

              bleibt im Dunkeln. Wenn die z. B. Vermietungseinkünfte aus einer Wohnung erzielen, was wollen die mit dem Fragebogen ?

              Reg_E-Mail.JPG
              Freundliche Grüße
              Charlie24

              Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

              Kommentar


                #8
                Zitat von mhanft Beitrag anzeigen
                Ich habe im Entwicklerforum noch am Rande mitgekriegt, dass es anscheinend sogar noch eine weitere Art Zertifikat gibt, nämlich ein Light-Zertifikat, das nur auf eine E-Mail-Adresse ausgestellt ist und nur dafür gedacht ist, den Fragebogen zur steuerlichen Erfassung auszufüllen (insbesondere wenn man noch gar keine Steuernummer hat).
                Habe ich neulich durch Zufall gesehen. Schlecht kommuniziert ist ein Euphemismus, denn schlechte Kommunikation ist wenigstens vorhandene Kommunikation.
                Mittlerweile scheint ja auch jedwede Information, die der Hauptadministrator hier gelegentlich zu besonderen technischen Problemen und künftigen Planungen eingestreut hat, verschwunden zu sein.

                Ich gehe davon aus, dass das miese Erscheinungsbild von Elster letztlich die Stimmung dort widerspiegelt.

                Kommentar


                  #9
                  Mittlerweile scheint ja auch jedwede Information, die der Hauptadministrator hier gelegentlich zu besonderen technischen Problemen und künftigen Planungen eingestreut hat,verschwunden zu sein.
                  Ich kann dies und das schon noch finden, es ist nur manchmal gut versteckt. https://www.elster.de/eportal/infoseite/aktuelles
                  Freundliche Grüße
                  Charlie24

                  Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

                  Kommentar


                    #10
                    Kurze Rückmeldung zum Hinweis der Hotline:
                    Zitat von FabioNRW Beitrag anzeigen
                    Man sagte mir, dass es daran liegt, dass beim Login für die Neustarthilfe ein Organisations-Zertifikat benötigt wird.
                    Es hat mit dem Organisationszertifikat über die Steuernummer heute tatsächlich geklappt. Das persönliche Zertifikat mit identischer Identifikationsnummer lässt hingegen weiterhin keinen Login zu.

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X