Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Zustimmung zum Datenabruf bei Elster

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zustimmung zum Datenabruf bei Elster

    Hallo,

    ich benutze Wiso Sparbuch für meine Steuererklärung 2019. Bei dem Versuch, Daten vom Finanzamt über Elster abzurufen, werde ich vom Programm aufgefordert eine Zustimmung zum Datenabruf auf der homepage von elster.de zu erteilen. Werde automazisch auf die Startseite von Elster weitergeleitet. NUR, ich kann bei dem besten Willen nicht finden, an welcher Stelle ich die Zustimmung erteilen kann. Die Suche wirft 100 verschiedene Ergebnisse raus, nicht aber das was gesucht wird.

    Kann mir jemand einen Pfad für die Zustimmung zum Datenabruf angeben?

    Danke.
    Gruß,
    Leon

    #2
    Bei WISO gibt es nach meiner Kenntnis mehrere Möglichkeiten zum Datenabruf. Direkt von Mein ELSTER abrufen setzt voraus, dass du dort

    registriert bist, also ein eigenes Konto hast. Es ist alternativ möglich, die Daten über dein Kundenkonto abzurufen. Dann ruft Buhl Data

    die Daten für dich ab. Das musst du Buhl Data aber vorher erlauben. Deshalb die Rückfrage: Hast du ein eigenes Konto bei Mein ELSTER?
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

    Kommentar


      #3
      Hallo Charlie24,

      ja, habe ich. Sowohl auf Elster.de als auch unter Buhl.de

      Buhl habe ich die Erlaubnis gegeben, werde aber vom Programm auf die Seite von elster weitergeleitet und es steht unter Wiso, ich soll dem Datenabruf bei Elster zustimmen. Ich loge mich bei Elster ein, finde aber nicht die Stelle, wo ich den Hacken zum Datenabruf setzen kann.

      Bin grad schon dabei und trage alles doch manuell ein.

      Gruß,
      Leon

      Kommentar


        #4
        Die Erlaubnis für Buhl Data kannst du über Formulare & Leistungen > Bescheinigungen verwalten > Bescheinigungen anderer Personen erteilen.

        Gegenüber dem Direktabruf durch dich selbst sehe ich persönlich jetzt keinen Vorteil, eigentlich ist das ein Umweg.
        Freundliche Grüße
        Charlie24

        Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

        Kommentar


          #5
          oh, stimmt. Eigentlich wollte ich nur meine eigene Daten abrufen und dachte, dass ich hierzu noch eine Zustimmung geben muss. Daneben gibt´s aber ein Feld "Meine Bescheinigungen" und dort steht drin, dass ich dem Abruf bereits zugestimmt habe. Hab jetzt nur noch den Frerischaltcode für meine Frau bentragt. Die Aufforderung von WISO verstehe ich insofern nicht. Werd mich aber nun mit Wiso mehr auseinandersetzen und zur Not am Samstag beim Support anrufen.

          Vielen Dank und schöne Ostern!

          Kommentar


            #6
            Die Aufforderung von WISO verstehe ich insofern nicht.
            Das wird als zusätzlicher Service angesehen, das ist nämlich auch für jemand möglich, der kein eigenes Elster-Konto hat. Für dich ist das überflüssig.
            Freundliche Grüße
            Charlie24

            Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

            Kommentar


              #7
              Zitat von Charlie24 Beitrag anzeigen
              Gegenüber dem Direktabruf durch dich selbst sehe ich persönlich jetzt keinen Vorteil, eigentlich ist das ein Umweg.
              Hallo,
              das ist nicht nur ein Umweg, aus Erfahrung mit mehreren Fällen von WISO bzw. Buhldata weiß ich, dass man dann jedes Jahr neu für den Belegabruf Geld ausgeben musste.

              Tschüß

              Kommentar

              Lädt...
              X