Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

EÜR: Wie berücksichtigt man Genossenschaftsanteile?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    EÜR: Wie berücksichtigt man Genossenschaftsanteile?

    Ich hab mich entschieden, für 2020 die Steuererklärung mit Lexoffice und Smartsteuer zu machen. Es klappt mit einer Ausnahme ganz gut: ich habe 2020 Genossenschaftsanteile erworben bei der Genossenschaft, die bald das Haus kauft, in dem sich mein Büro befindet. Bei SKR 03 gibt es das Konto "Genossenschaftsanteile zum langfristigen Verbleib" (0570), das muss auch das richtige für mich sein.

    Allerdings: dieses Konto ist bei Lexoffice nicht vorhanden. Den Smartsteuer-Support habe ich gefragt, ob es möglich ist, die relevante Posten durch Smartsteuer zu buchen. Der Support hat mich mit einer Frage beantwortet: "Welche Felder auf der Anlage EÜR möchten Sie denn bebuchen?". Da hätte ich aber keine Anhnung, ich finde auch online keine Antwort.

    Wüsste jemand hier, welche Felder auf der EÜR hier zu bebuchen sind?

    #2
    Wüsste jemand hier, welche Felder auf der EÜR hier zu bebuchen sind?
    Nachdem du online keine Antwort gefunden hast, spricht doch sehr vieles dafür, dass es dafür kein Feld in der EÜR gibt.

    Langfristige Genossenschaftsanteile gehören beim Betriebsvermögensvergleich (Bilanz) bei den Aktiva erfasst, aber bei der EÜR gibt es das ja nicht.
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

    Kommentar

    Lädt...
    X