Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

falschen Betrag eingegeben

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    falschen Betrag eingegeben

    Hallo,

    habe meinen Bescheid für 2011 zurückbekommen.
    Erstmal bin ich total enttäuscht, da der Betrag, den Elster ausgerechnet hat und den, den ich erstattet bekommen habe, weit auseinander liegt ( 800 Euro ausgerechnet, 260 Euro bekommen).
    Ich konnte mir schon denken, dass ich nicht genau dei 800 Euro bekomme, aber 260 Euro sind doch etwas wenig.
    Nun habe ich mir das ganze mal genauer angeschaut und festgestellt, das ich bei den vermögenswirksamen Leistungen anstatt 470 Euro nur 9 Euro eingegeben habe. Warum, weiß ich auch nicht.
    Kann ich das noch nachträglich ändern?

    LG kiki

    #2
    AW: falschen Betrag eingegeben

    Sie können gegen den Steuerbescheid Einspruch einlegen und dies richtigstellen. Diese Änderung wirkt sich jedoch nur auf die Festsetzung der Arbeitnehmer-Sparzulage aus und nicht auf die Höhe der Gesamterstattung. Im Regelfall kann die Differenz evtl. darin liegen, dass Sie auf der Anlage Vorsorgeaufwand Seite 1 Zeile 11 ein nein angekreuzt haben statt ja, was bei Arbeitnehmern im Regelfall richtig ist. Wo evtl. Abweichungen vom Steuerbescheid sind können jedoch nur Sie feststellen und entscheiden, ob diese berechtigt sind.

    Kommentar


      #3
      AW: falschen Betrag eingegeben

      Danke für die schnelle Antwort!
      Habe nachgeschaut, habe statt ja nein angekreuzt.
      Kann ich das im Wiederspruch auch mit angeben?

      Kommentar


        #4
        AW: falschen Betrag eingegeben

        Wenn Sie als Arbeitnehmer sozialversicherungspflichtig beschäftigt sind, dann ist ja richtig. Das Finanzamt hat dies richtiggestellt. Sie können Ihre Daten in Elsterformular entsprechend abändern und ja ankreuzen und danach eine neue Berechnung machen. Dann sehen Sie, ob die Berechnung von Elsterformular mit dem Steuerbescheid nun übereinstimmt.

        Ihre Daten können Sie ändern, indem Sie die Datei Ihrer Elster-Steuererklärung öffnen, danach im Auswahlmenü auf Datei und danach im Untermenü auf Steuererklärung kopieren gehen. Sie ändern danach den Eintrag auf der Anlage Vorsorgeaufwand von nein auf ja, führen die Steuerberechnung durch und wissen danach mehr.

        Kommentar


          #5
          AW: falschen Betrag eingegeben

          Angeben können sie das natürlich, aber offensichtlich ist der Steuerbescheid in dem Punkt ja richtig und ihre Eingabe in Elsterformular war falsch. Dadurch haben sie sich selbst eine höhere Erstattung vorgegaukelt.

          Kommentar


            #6
            AW: falschen Betrag eingegeben

            Hallo kiki77,

            dann brauchst du eigentlich keinen Widerspruch einlegen, denn das Ankreuzen von NEIN war in deinem Fall nicht korrekt, damit hat dir das Elsterprogramm einen falschen Betrag ermittelt, aber das Finanzamt hat es korrigiert und dadurch entsteht der geringere Erstattungsbetrag.
            Zur Probe kannst du Elster ja nochmal rechnen lassen mit der Eintragung JA und dann sollte auch ein anderes Ergebnis rauskommen.


            Tschüß

            P.S.@korsika und kloebi: ...wer mit Zwei-Finger-Suchsystem schreibt ist offensichtlich im Nachteil !
            Zuletzt geändert von holzgoe; 27.06.2012, 09:08. Grund: Ergänzung

            Kommentar


              #7
              AW: falschen Betrag eingegeben

              Achso, das Finanzamt hat meinen Fehler korrigiert und deshalb bekomme ich den niedrigeren Betrag erstattet.
              Nachrechnen kann ich leider ncht mehr, wenn ich die Steuererklärung aufrufe, steht da: Nicht mehr editierbar .

              Ein bischen wenig finde ich es trotzdem, wir haben voriges Jahr etwa doppelt so viel Geld zurück bekommen.

              Kommentar


                #8
                AW: falschen Betrag eingegeben

                Hallo kiki77,

                Zitat -> Nachrechnen kann ich leider nicht mehr, wenn ich die Steuererklärung aufrufe, steht da: Nicht mehr editierbar .

                Siehe Beitrag korsika, er hat beschrieben, wie du es machen musst.

                Tschüß

                Kommentar


                  #9
                  AW: falschen Betrag eingegeben

                  Oh, das hatte ich glatt vergessen. Probier ich gleich mal.

                  Habe es noch mal gerechnet mit dem Kreuz an der richtigen Stelle
                  Jetzt sollte ich 450 Euro wiederbekommen, macht immer noch eine Differenz von 190 Euro
                  Zuletzt geändert von kiki77; 28.06.2012, 10:47.

                  Kommentar


                    #10
                    AW: falschen Betrag eingegeben

                    Dann vergleichen Sie halt einmal über die Bescheiddatenrückübermittlung -falls beim senden ausgewählt-, an welcher Stelle noch der Bescheid von den Daten abweicht. Wenn Sie die Bescheiddatenrückübermittlung nicht ausgewählt hatten, dann müssen Sie halt den Bescheid genau mit der Steuererklärung vergleichen oder sich die Erläuterungstexte im Bescheid anschauen oder den Sachbearbeiter Ihres Vertrauens interviewen. Meine Glaskugel ist leider italienisches Fabrikat und sitzt gerade vor der Glotze ... :-(
                    Schönen Gruß

                    Picard777

                    P.S.: Allgemeiner Hinweis ohne konkreten Bezug zum Thread oder Beitrag:

                    Das Unterforum "Elster Anwender Forum" beschäftigt sich ausschließlich mit dem Forum an sich und der Forensoftware, für Fragen zu Eingaben in Steuersoftware etc. bitte nicht dieses Forum wählen.

                    Ohne Angabe zu Steuerart, Jahr, Software oder Webanwendung kann Dir Niemand helfen !!!

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X