Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Abfindungen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • reckoner
    antwortet
    AW: Abfindungen

    Hallo BigRick,

    >>>Zumindest wenn es um lumpige 3000€ Abfindung geht, also die Fünftelregelung ohnehin nicht in Betracht kommt.

    Wieso denn nicht? Allenfalls wenn insgesamt eh' keine Steuer anfällt, käme auch die Fünftelungsregelung nicht in Betracht. Richtig ist aber, dass die Sonderregelung bei 3000 Euro nicht allzu viel bringt.


    >>>Letztlich habe ich meine Pflicht getan, respektive die meiner Frau, und die Einnahme gemeldet.

    Zustimmung.

    MfG Stefan

    Einen Kommentar schreiben:


  • BigRick
    antwortet
    AW: Abfindungen

    Hallo Stefan,

    wie gesagt, laut eines StB ist er wohl nicht dazu verpflichtet. Zumindest wenn es um lumpige 3000€ Abfindung geht, also die Fünftelregelung ohnehin nicht in Betracht kommt.
    Problem ist, es handelt sich um den Alt AG meines Weibchens, die hat richtig Schiss mit dem Mann in Kontakt zu treten. Der ist menschlicher Abfall und hat wirklich den Begriff moderne Sklaverei erfunden. (als Bsp: Klausel im nichtunterschriebenen Änderungsvertrag und damit ein Stein des Anstoßes: Die Angestellte erklärt sich im Vorab bereit, Leibesvisitationen zur Verhinderung von Diebstählen über sich ergehen zu lassen. Ebenso erklärt sie sich bereit Sonn-, Feiertags-, Mehr- und Überarbeit zu leisten. - in einer Physiotherapiepraxis wohlgemerkt!)

    Letztlich habe ich meine Pflicht getan, respektive die meiner Frau, und die Einnahme gemeldet. Wenn es irgendwelchen Stress gibt, dann wohl nur auf AG Seite und damit kann ich ganz gut leben .

    MFG Rick

    Einen Kommentar schreiben:


  • reckoner
    antwortet
    AW: Abfindungen

    Hallo BigRick,

    mit "bitten" meinte korsika wohl die höflichere Form von "auffordern", der Arbeitgeber ist nämlich dazu verpflichtet.

    >>>Habe der Sachbearbeiterin zwei süsse Zeilen dazu geschrieben und werde ja sehen, ob das ein Problem darstellt.

    Dazu hätte ich im Extremfall auch geraten. Denn es gibt sicher Fälle, wo es dem Arbeitgeber einfach egal ist, ob er Probleme bekommt (es gibt so sture Menschen). Ähnlich ist es manchmal, wenn der Arbeitgeber insolvent ist etc.

    MfG Stefan

    Einen Kommentar schreiben:


  • BigRick
    antwortet
    AW: Abfindungen

    Mit Bitten ist das so eine Sache, wenn eine Abfindung und damit eine Kündigungsschutzklage im Raum steht.
    Ich habe jetzt einfach bei der Lohnsteuerjahresbescheinigung die Abfindung unter 10 mit reingeschrieben. Laut schwammiger Auskunft eines StB ist es wohl auch möglich eine Abfindung zu zahlen und diese nicht indirekt also über den AG zu versteuern. Die Versteuerung ist dann eine Sache des ehemaligen Angestellten. Da ich keine Möglichkeit sehe, die Abfindung irgendwie reinzudoktorn fingiere ich eindach die Zahlung und schreibe rein, dass keine Abgaben darauf gezahlt wurden.
    Habe der Sachbearbeiterin zwei süsse Zeilen dazu geschrieben und werde ja sehen, ob das ein Problem darstellt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    AW: Abfindungen

    Bitten Sie Ihren ehemaligen Arbeitgeber einfach, eine berichtigte Lohnbescheinigung auszustellen, in der die Abfindung enthalten ist. Und normalerweise müsste letztendlich von der Abfindung auch schon Lohnsteuer abgeführt worden sein, die auch auf die Bescheinigung gehört.

    Einen Kommentar schreiben:


  • BigRick
    antwortet
    AW: Abfindungen

    Nö, leider bei mir nicht. Da steht sie nicht drin. Der AG hat die gerichtliche Abfindung einfach überwiesen und nicht in der Lohnsteuerbescheinigung eingetragen. Und nu? Irgendwie muss ich die doch in die Erklärung reinkriegen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Petzer
    antwortet
    AW: Abfindungen

    Das wird wie alles andere auch in der Lohnsteuerbescheinigung eingetragen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • thomasD
    hat ein Thema erstellt Abfindungen.

    Abfindungen

    Hallo zusammen, da ich in 2009 meinen Arbeitgeber gewechselt habe und vom meinem vorherigen Arbeitgeber eine Abfindung erhalten habe, möchte ich gerne diesen Betrag in der Anlage N Zeilen 17 bis 19 eintragen. Das läßt die Elster Software jedoch nicht zu. Weiß jemand, was zu tun ist, damit dort Einträge zu tätigen sind?? Danke für die Mühen im voraus!! Viele Grüße
Lädt...
X