Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Zum ersten Mal Elster...

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zum ersten Mal Elster...

    Hallo,

    ich bin Elster-Neuling und habe anscheinend so gar keine Ahnung in Sachen Einkommensteuererklärung :-(

    Zurzeit leiste ich noch Nachzahlungen an das Finanzamt für die Jahre 2012 und 2013. Ich habe diese Nachzahlungen (350 € für 2012, 800 € für 2013) bisher auf meine damalige Lebenssituation (verheiratet seit 2010, getrennt lebend seit 10/2013, bis dahin Lohnsteuerklasse 3, Ehefrau ohne Einkommen) geschoben. Doch nachdem ich heute erstmals über Elster meine Daten eingegeben habe kommen mir Zweifel an meiner Eignung eine Einkommensteuererklärung zu erstellen.

    Zu den Eckdaten: Noch nicht geschieden, 1 Kind (Unterhalt 56 €), am 30.12.2014 hat meine getrennt lebende Ehefrau Zwillinge bekommen, die zwar nicht biologisch, aber rechtlich meine sind (daher jetzt 1,5 Kinder - Vaterschaftsanfechtung läuft)

    Ich arbeite Vollzeit, 1683 € brutto + 39,67 € Arbeitgeberzulage für die betriebliche Altersversorgung, abzüglich 238 € für eben diese betriebliche Altersversorgung
    Gesamtbrutto werden auf meinem Lohnschein 1485 € (gerundet) ausgewiesen, gesetzliches Gesamtbrutto 1723 € (gerundet)

    Abzüge 90 € LSt, 120 € KV, 139 € RV, 23 € AlV, 18 € Pflegevers. - ausgezahlt werden mir knapp 1100 €, als gesetzliches Netto werden 1335 € ausgewiesen (wovon ja die betriebliche AV dann noch abgezogen wird)

    Nun habe ich bei ElsterOnline den Hauptvordruck ausgefüllt, in der Anlage AV die Daten der betrieblichen AV eingetragen, die Anlage N mit VL und die Anlage Unterhalt ausgefüllt. Erwähnen muss ich wohl auch dass ich eine Einsatzwechseltätigkeitsbescheinigung für 168 Tage über 8 Stunden habe. Als Kraftfahrer bin ich viel unterwegs, arbeite nur ab und zu auf dem Werksgelände.

    Nachdem ich nun die Steuerberechnung angeklickt habe öffnet sich ein pdf mit folgenden Daten:

    18454 Jahresbrutto, abzüglich 1000 Pauschbetrag = 17454 Jahresbrutto

    Kirchensteuer 41, Altersvorsorgebeträge 1491 (ergibt sich aus 8x145 € und 2 x 238 €, die ich 2014 in die betriebliche Altersversorgung eingezahlt habe)

    = 15768 zu versteuerndes Einkommen
    1690 € zu zahlende Lohnsteuer (1230 wurden vom Lohn abgeführt)
    151 € Kirchensteuer (41 wurden vom Lohn abgeführt)
    93 € Soli (0 € wurden vom Lohn abgeführt)

    macht ein Minus von 662 € laut Berechnung. Aber warum? Was mache ich falsch?

    Ich habe keine Anlage Kind ausgefüllt, weil es da immer wieder Konflikte gab und Fehler angezeigt wurden, die nicht verschwinden wollten, ist das der Knackpunkt? Und falls ja, fließen meine rechtlichen Kinder, die am 30.12.2014 geboren wurden auch mit ein?

    Ich danke euch im Voraus für jede Hilfestellung :-)

    #2
    AW: Zum ersten Mal Elster...

    Die Anlage Vorsorgeaufwand hast du beigefügt?
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

    Kommentar


      #3
      AW: Zum ersten Mal Elster...

      und nach heutigem Stand natürlich drei Anlagen Kind.

      Wenn du seit 2013 dauernd getrennt lebst, hast du 2014 keine Einzelveranlagung von Ehegatten mehr, sondern eine bloße Einzelveranlagung. Daher kein Kreuz auf Seite 1. Dann sollten einige Hinweise aus den Anlagen Kind verschwinden.

      Kommentar


        #4
        AW: Zum ersten Mal Elster...

        Zitat von Charlie24 Beitrag anzeigen
        Die Anlage Vorsorgeaufwand hast du beigefügt?
        Ähm, nein?! Schaue ich mir sofort mal an :-o

        Kommentar


          #5
          AW: Zum ersten Mal Elster...

          Hallo,

          wo hast du deinen Verpflegungsmehraufwand eingegeben?
          Bei dir wird nur die Pauschale von 1000€ angezeigt.
          Bei einer Wechseltätigkeit von 168 Tagen x 12 € ergibt sich allein ein VMA von 2016 €
          dazu kommen Fahrten zum Sammelpunkt (km-Pauschale)
          Wozu gibst du Anlage Unterhalt ab? Das ist nach deiner Schilderung falsch.
          Wie schon erwähnt 3x Anlage Kind hinzufügen, dann verschwindet der Soli und die Kirchensteuer

          Gruß FIGUL
          Gruß FIGUL

          Kommentar


            #6
            AW: Zum ersten Mal Elster...

            Zitat von Kloebi Beitrag anzeigen
            und nach heutigem Stand natürlich drei Anlagen Kind.

            Wenn du seit 2013 dauernd getrennt lebst, hast du 2014 keine Einzelveranlagung von Ehegatten mehr, sondern eine bloße Einzelveranlagung. Daher kein Kreuz auf Seite 1. Dann sollten einige Hinweise aus den Anlagen Kind verschwinden.
            Ich lasse also die andauernde Trennung weg?

            Kommentar


              #7
              AW: Zum ersten Mal Elster...

              Ich lasse also die andauernde Trennung weg?
              Nein, du trägst das Datum in Zeile 15 ein. aber du machst kein Kreuz in Zeile 24 bei Einzelveranlagung
              Freundliche Grüße
              Charlie24

              Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

              Kommentar


                #8
                AW: Zum ersten Mal Elster...

                Zitat von Charlie24 Beitrag anzeigen
                Nein, du trägst das Datum in Zeile 15 ein. aber du machst kein Kreuz in Zeile 24 bei Einzelveranlagung
                ...das habe ich schon versucht, aber darauf läßt sich elster nicht ein :-( da steht dann ohne einen Haken gesetzt zu haben, dass ich weder bei dem einen noch bei dem anderen einen Haken setzen darf, der aber gar nicht gesetzt ist...

                - - - Aktualisiert - - -

                Wenn ich die Anlage Kind drei Mal anfügen soll, als was gebe ich denn die Kinder, die nicht von mir sind, an? Als leibliche/Stiefkinder?

                Kommentar


                  #9
                  AW: Zum ersten Mal Elster...

                  Hallo,

                  du hast in ElsterFormular gepostet.
                  Da erwähnst du
                  Nun habe ich bei ElsterOnline den Hauptvordruck ausgefüllt
                  wo machst du deine Erklärung? In ElsterFormular oder ElsterOnlinePortal = EOP?
                  Sonst laufen möglicherweise Zeilenhinweise in die Leere

                  Gruß FIGUL
                  Gruß FIGUL

                  Kommentar


                    #10
                    AW: Zum ersten Mal Elster...

                    Zitat von Mojo337 Beitrag anzeigen
                    Ich arbeite Vollzeit, 1683 € brutto + 39,67 € Arbeitgeberzulage für die betriebliche Altersversorgung, abzüglich 238 € für eben diese betriebliche Altersversorgung
                    Gesamtbrutto werden auf meinem Lohnschein 1485 € (gerundet) ausgewiesen, gesetzliches Gesamtbrutto 1723 € (gerundet)
                    ....
                    Nun habe ich bei ElsterOnline den Hauptvordruck ausgefüllt, in der Anlage AV die Daten der betrieblichen AV eingetragen, die Anlage N mit VL und die Anlage Unterhalt ausgefüllt.
                    Offensichtlich wird die betriebliche Altersvorsorge aus dem Brutto finanziert (Entgeltumwandlung nach § 3 Nr. 63 EStG). Dann gehören diese Beiträge nicht mehr in die Anlage AV (Riester). Die Förderung erfolgt ja bereits durch das reduzierte Steuer-Brutto.
                    mfg. - Kent

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X