Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Neuregistrierung - Abruf Vorjahresdaten EkSt möglich?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Neuregistrierung - Abruf Vorjahresdaten EkSt möglich?

    Mal angenommen, man könnte sich mit Löschung des alten Accounts unter gleichem Namen, gleicher Steuernummer und gleicher E-Mail-Adresse neu registrieren (was gem. Forum nicht so einfach sein soll), kann man dann die Vorjahres-EK-Steuererklärung vom Elster-Server laden?

    Hintergrund: Alter Computer, auf dem der Zugangsschlüssel und die vorjährige Steuererklärung gespeichert waren, ist kaputt.

    Danke

    #2
    AW: Neuregistrierung - Abruf Vorjahresdaten EkSt möglich?

    kann man dann die Vorjahres-EK-Steuererklärung vom Elster-Server laden?
    Nein, das geht definitiv nicht!
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

    Kommentar


      #3
      AW: Neuregistrierung - Abruf Vorjahresdaten EkSt möglich?

      Zitat von Charlie24 Beitrag anzeigen
      Nein, das geht definitiv nicht!
      Vielen Dank für die schnelle Antwort.

      Kann ich mir dann zum alten Account einen neuen Schlüssel zuschicken lassen bzw. selbst erstellen?
      Oder: wie muß ich vorgehen, um ein neues Formular, das ich dann auch abschicken kann, mit Vorjahresdaten zu laden?

      Gesundes neues Jahr.

      Kommentar


        #4
        AW: Neuregistrierung - Abruf Vorjahresdaten EkSt möglich?

        Nein, Du solltest, wie Du schon erkannt hast, Deinen Account löschen und Dich neu registrieren. Den Belegabruf musst Du dann auch wieder beantragen.

        Kommentar


          #5
          AW: Neuregistrierung - Abruf Vorjahresdaten EkSt möglich?

          Die Vorjahresdaten werden bei ElsterFormular in der Datei .elfo auf dem eigenen Computer gespeichert. Wenn diese Datei verloren geht, dann muss man alles neu eingeben.
          Zuletzt geändert von Elster-Tester; 03.01.2016, 19:39.
          Mfg

          Kommentar


            #6
            AW: Neuregistrierung - Abruf Vorjahresdaten EkSt möglich?

            Bei den meisten Computerdefekten ist die Festplatte nicht betroffen! Die kann man aus- und in einen anderen PC einbauen, um die noch benötigten Daten zu kopieren. Danach sollte man die Daten auf der alten Platte im Übrigen vollständig löschen und diese mehrfach überschreiben.

            Mir ist klar, dass das nicht jeder Anwender kann, aber die meisten kennen jemand, der sich mit solchen Themen auskennt. Ein Versuch lohnt sich in jedem Fall.

            Es gibt ja außer den elfo-Dateien und der pfx-Datei mit dem Zertifikat häufig auch noch viele andere Dateien, die man vielleicht gerne wieder hätte.

            Ansonsten kann ich nur für eine konsequente regelmäßige Datensicherung plädieren. Dafür reicht heutzutage ein USB-Stick mit 16 oder 32 GB locker aus, besser ist natürlich ein mehrstufiges Datensicherungskonzept.
            Meine Daten bzw. alle Änderungen werden täglich automatisch auf eine externe Festplatte gesichert, einmal im Monat wird zusätzlich das komplette System gesichert. Ab und zu sichere ich dann noch eine wichtige Daten manuell auf einen USB-Stick.
            Ich hatte in den letzten 20 Jahren immerhin zweimal einen echten Festplattencrash und habe dabei (fast) kein Byte verloren, allenfalls die Arbeit der letzten 2 Stunden war futsch.
            Freundliche Grüße
            Charlie24

            Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

            Kommentar


              #7
              AW: Neuregistrierung - Abruf Vorjahresdaten EkSt möglich?

              Danke an alle, die sich des Themas angenommen haben.
              Ihr habt leider recht.

              Ich habe gerade folgende E-Mail an hotline@elster.de geschrieben:

              Deutsche Steuerdaten zukünftg in US-Clouds?

              Sehr geehrte Damen und Herren,

              ich denke, ich bin nicht der Einzige, der sich nicht ausreichend um Datensicherung seines Privat-PCs kümmert.
              Darunter fällt auch, keine ELFO-Datei mit den Vorjahreswerten mehr zu haben, wenn der alte Computer mal kaputt geht.

              Wenn die Finanzverwaltung anbietet, Belege zur Steuererklärung herunterzuladen, warum geht das dann nicht für die gesamte Steuererklärung des Vorjahres? Das Argument der Hotline "aus Datenschutzgründen" ist daher wenig stichhaltig.

              Wann wird der Download des Vorjahres endlich angeboten?
              Sollen Millionen von deutschen Steuerbürgern ihre ELFO-Dateien auf US-Servern parken?

              Mit freundlichen Grüßen
              ...

              Kommentar


                #8
                AW: Neuregistrierung - Abruf Vorjahresdaten EkSt möglich?

                Sollen Millionen von deutschen Steuerbürgern ihre ELFO-Dateien auf US-Servern parken?
                Eine Datensicherung in einer Cloud habe ich nicht als Alternative vorgeschlagen, es geht wirklich auch einfacher!
                Freundliche Grüße
                Charlie24

                Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

                Kommentar


                  #9
                  AW: Neuregistrierung - Abruf Vorjahresdaten EkSt möglich?

                  Zitat von stiefkind Beitrag anzeigen
                  Wann wird der Download des Vorjahres endlich angeboten?
                  Warum sollte die Finanzverwaltung das überhaupt anbieten?
                  Ich sehe darin keinen Nutzen.
                  Die meisten Nutzer machen regelmäßige Backups.
                  Und wer keins macht, ist selbst Schuld.

                  Zitat von stiefkind Beitrag anzeigen
                  Sollen Millionen von deutschen Steuerbürgern ihre ELFO-Dateien auf US-Servern parken?
                  Und was hindert dich daran einen deutschen Server zu nutzen?
                  Mfg

                  Kommentar


                    #10
                    AW: Neuregistrierung - Abruf Vorjahresdaten EkSt möglich?

                    ~~~ich denke, ich bin nicht der Einzige, der sich nicht ausreichend um Datensicherung seines Privat-PCs kümmert.

                    ...wenn Mami über die Volljährigkeit hinaus alles hinterher getragen hat, kann das schon eine harte Nuss sein,
                    Gruß, Basteltyp

                    ***Rückmeldung kann auch anderen Benutzern helfen***
                    ***Datensicherung schont Nerven und sichert die Freizeit***

                    Kommentar


                      #11
                      AW: Neuregistrierung - Abruf Vorjahresdaten EkSt möglich?

                      Ein Tipp dazu: Verschlüsselte Backups kann man bedenkenlos bei Freunden oder auf der Arbeit lagern. Zu Hause gehen bei Brand, Einbruch o.ä. mit dem Original gleich auch die Backups flöten. Am besten mindestens zwei Backups haben, wobei das ältere zu Hause für das nächste Backup bereit liegt und danach dann mit dem extern gelagerten bei nächster Gelegenheit ausgetauscht wird. Viel einfacher geht es nicht und lässt sich prima in den Alltagstrott integrieren.

                      Kommentar


                        #12
                        AW: Neuregistrierung - Abruf Vorjahresdaten EkSt möglich?

                        Ja, es gibt viele Wege. Externes Lagern verschlüsselter Backups, Lagern verschlüsselter Backups bei einem ausländischen Cloud-Anbieter, dem man nicht traut, Backups bei einem deutschen Anbieter, dem man vielleicht ein bisschen mehr traut, Lagern von verschlüsselten Backups bei einem deutschen Anbieter, wenn einem das Vertrauen nicht ausreicht, Backup in einer verschlüsselten Cloud, wenn man dem Anbieter glaubt, dass er keine Möglichkeit hat, die Daten selbst zu entschlüsseln, oder das Lagern verschlüsselter Backups in einer verschlüsselten Cloud, wenn man das dem Anbieter doch nicht so ganz glaubt.

                        Alles eine Frage des Willens, Aufwand zu treiben, der auch berücksichtigen muss, wie man selber wieder an die Daten kommt (so wäre es suboptimal, per GPG verschlüsselte Daten in der Cloud oder extern zu lagern, wenn das einzige Exemplar des privaten Keys beim Crash der Platte im PC verschütt geht), sowie dass kein Cloud-Anbieter ewig leben wird und USB-Sticks irgendwann ähnlich nutzbar sein mögen wie die Schachtel 5,25-Zoll-Disketten, die noch in manchem Keller lagern mag.

                        Das Leben ist nunmal kein Ponyhof. Immerhin lassen sich elektronische Daten einfacher sichern als physische Dinge. Wenn die Wohnung abbrennt, sind die Briefe von Oma weg.

                        Kommentar


                          #13
                          AW: Neuregistrierung - Abruf Vorjahresdaten EkSt möglich?

                          Wobei alle Cloud-Backups eine Abhängigkeit vom Cloud-Provider und von einer (hinreichend schnellen) Internetverbindung gemein haben. Ich bevorzuge daher lokale, redundante Backups. Festplatten sind dafür immer noch der beste Kompromiss zwischen Preis, Kapazität, Geschwindigkeit, Bequemlichkeit und Langlebigkeit. Wobei Letztere durch mehrere Platten und deren gelegentlichen Ersatz durch größere in der Regel nebensächlich ist. Wechselrahmen oder Docking Stations vereinfachen das kurzzeitige Anschließen. Inkrementelle Backups machen auch ältere Versionen und gelöschte Dateien eine Weile lang zugänglich.

                          Aber egal ob Cloud oder lokal, hinsichtlich der Mühe muss man sich halt nur fragen, wie sehr man sich bei Verlust der Daten nachträglich wünschen wird, sie sich gemacht zu haben...

                          Kommentar


                            #14
                            AW: Neuregistrierung - Abruf Vorjahresdaten EkSt möglich?

                            Ich persönlich bevorzuge auch die lokalen Lösungen, wobei man das Problem mit der Brandgefahr, unabhängig davon, wie groß die wirklich ist, auch hausintern einigermaßen in den Griff bekommt. Zumindest dann, wenn man ein eigenes Haus mit Netzwerk und Keller hat. Da muss die externe Festplatte nicht in der Wohnung neben dem PC stehen.

                            Langsam entfernen wir uns allerdings hier immer mehr von dem ursprünglichen Thema, was nicht tragisch ist, dem TE allerdings auch nicht hilft.

                            Der scheint sich im Übrigen aus der Diskussion ohnehin ausgeklinkt zu haben.
                            Freundliche Grüße
                            Charlie24

                            Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

                            Kommentar


                              #15
                              AW: Neuregistrierung - Abruf Vorjahresdaten EkSt möglich?

                              Zitat von Elster-Tester Beitrag anzeigen
                              Warum sollte die Finanzverwaltung das überhaupt anbieten?
                              Aus dem gleichen Grund, aus dem sie auch andere Downloads anbietet: sie will sich uns beliebt machen. :-)

                              Zitat von Elster-Tester Beitrag anzeigen
                              Ich sehe darin keinen Nutzen.
                              Ich schon. Ein Klick im Formular und ich hätte den letzten Stand der Daten, der sowieso beim Finanzamt gespeichert ist.

                              Wie auch immer, mit den Datensicherungen habt Ihr natürlich Recht.
                              Ich schicke die ELFO-Datei dieses Jahr per Mail an mich selbst, dann habe ich sie nächstes Jahr.
                              Mit drei kleinen Kindern habe ich leider schlechte Erfahrungen mit Festplatten und Sticks gemacht.

                              Allen nochmal ein gutes Jahr 2016.
                              Ich verabschiede mich hiermit, gucke aber ab und zu nochmal rein.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X