Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Zeiten der Nichtbeschäftigung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zeiten der Nichtbeschäftigung

    Ich fülle gerade diesen Bereich aus, aber das Feld für die Summe ist grau unterlegt und lässt sich nicht ausfüllen. Was kann ich da tun?

    #2
    AW: Zeiten der Nichtbeschäftigung

    Bei Zeiten der Nichtbeschäftigung (Zeile 28 der Anlage N) müssen doch keine Summen eingegeben werden!

    Dort sind Freitext bezüglich der Gründe und Datumsangaben gefragt.
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!
    Bitte bei Fragen zur Grundsteuer immer das Bundesland angeben !

    Kommentar


      #3
      AW: Zeiten der Nichtbeschäftigung

      So weit, so gut.

      Aber funktioniert dann die Steuerberechnung? Ich wüsste ja gerne, was auf mich zukommt.

      Kommentar


        #4
        AW: Zeiten der Nichtbeschäftigung

        Hallo michreiter,

        warum sollte die nicht funktionieren -> trage alles ein, mach die Plausi und klick die Steuerberechnung an !

        Tschüß

        Kommentar


          #5
          AW: Zeiten der Nichtbeschäftigung

          Hallo,

          >>>aber das Feld für die Summe ist grau unterlegt

          Da ist doch gar kein Feld für die Summe ???

          Aber die Steuerberechnung funktioniert natürlich trotz Zeiten der Nichtbeschäftigung, sogar ganz ohne Eintragungen in Anlage N Zeile 28.
          Ich vermute, dass die Frage in die Richtung geht, ob solche Zeiten dann etwa aus dem Grundfreibetrag herausgerechnet werden (wer nur ein halbes Jahr gearbeitet hat, der bekommt auch nur den halben Freibetrag), das ist aber nicht der Fall. Es spielt keine Rolle, ob man 12 mal 1.000 Euro verdient hat oder einmal 12.000 Euro (und 11 Monate Urlaub).

          Stefan

          PS: Ich persönlich trage da übrigens nie was ein (obwohl es bei mir immer entsprechende Zeiten gibt), denn ich sehe keinen Auskunftsanspruch des Finanzamtes.
          Auf einem Schiff befinden sich 26 Schafe und 10 Ziegen. Wie alt ist der Kapitän?

          Kommentar


            #6
            AW: Zeiten der Nichtbeschäftigung

            Zitat von reckoner Beitrag anzeigen
            Hallo,

            >>>aber das Feld für die Summe ist grau unterlegt

            Da ist doch gar kein Feld für die Summe ???

            Aber die Steuerberechnung funktioniert natürlich trotz Zeiten der Nichtbeschäftigung, sogar ganz ohne Eintragungen in Anlage N Zeile 28.
            Ich vermute, dass die Frage in die Richtung geht, ob solche Zeiten dann etwa aus dem Grundfreibetrag herausgerechnet werden (wer nur ein halbes Jahr gearbeitet hat, der bekommt auch nur den halben Freibetrag), das ist aber nicht der Fall. Es spielt keine Rolle, ob man 12 mal 1.000 Euro verdient hat oder einmal 12.000 Euro (und 11 Monate Urlaub).

            Stefan

            PS: Ich persönlich trage da übrigens nie was ein (obwohl es bei mir immer entsprechende Zeiten gibt), denn ich sehe keinen Auskunftsanspruch des Finanzamtes.
            Aber die Lohnersatzleistungen unterliegen doch dem Progressionsvorbehalt. Sie werden also in gewisser Weise dann doch wieder besteuert.

            Kommentar


              #7
              AW: Zeiten der Nichtbeschäftigung

              Sie werden also in gewisser Weise dann doch wieder besteuert.
              Die steuerfreien Lohnersatzleistungen selbst werden nicht besteuert.

              Da sie aber dein Netto erhöhen, werden sie bei der Berechnung des Steuersatzes für deine steuerpflichtigen Einnahmen in die Bemessungsgrundlage einbezogen.
              Freundliche Grüße
              Charlie24

              Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!
              Bitte bei Fragen zur Grundsteuer immer das Bundesland angeben !

              Kommentar


                #8
                AW: Zeiten der Nichtbeschäftigung

                Hallo michreiter,

                >>>Aber die Lohnersatzleistungen unterliegen doch dem Progressionsvorbehalt. Sie werden also in gewisser Weise dann doch wieder besteuert.

                Ja, da hast du recht, mit der Zeile "Zeiten der Nichtbeschäftigung" hat das aber nichts zu tun.

                Lohnersatzleistungen (incl. Betrag) gehören in den Hauptvorduck Zeile 91 (bis 2014 u.U. in Anlage N Zeile 29).

                Stefan
                Zuletzt geändert von reckoner; 24.02.2016, 12:48.
                Auf einem Schiff befinden sich 26 Schafe und 10 Ziegen. Wie alt ist der Kapitän?

                Kommentar


                  #9
                  AW: Zeiten der Nichtbeschäftigung

                  Zitat von reckoner Beitrag anzeigen
                  Ja, da hast du recht, mit der Zeile "Zeiten der Nichtbeschäftigung" hat das aber nichts zu tun.
                  Man muss wahrscheinlich wieder fünfmal um die Ecke denken.

                  Wir befinden uns im Unterforum ElsterFormular (das muss nichts zu sagen haben, aber das von ausgegrauten Summenfeldern die Rede ist, ist es wohl wirklich ElsterFormular). Und es geht darum, dass im Bereich mit den Zeiten der Nichtbeschäftigung das Summenfeld grau ist.

                  Nun gibt es, wie hier unisono festgestellt, in der Zeile mit den Zeiten der Nichtbeschäftigung gar kein Summenfeld, und ein nicht existierendes Feld kann auch nicht grau sein. In der Anlage N für 2015 ist die entsprechende Zeile ein normales Freitextfeld, darüber ist die Zeile mit Kurzarbeitergeld etc., das ist grau, da es aus LStB Nr. 15 übernommen wird.

                  Erinnert man sich nun aber an das Formular für 2014, so war da noch über der Zeile 30 mit den Nichtbeschäftigungszeiten, das Summenfeld zu Lohnersatzleistungen. Zwar darüber, aber nicht durch eine Rahmenlinie separiert. Ich halte es daher für eine plausible Erklärung, dass der Fragesteller dieses Summenfeld irrtümlich den Nichtbeschäftigungszeiten in Zeile 30 zuordnet, obwohl es tatsächlich das Summenfeld für die Einträge zu Zeile 29 ist. Insbesondere, da er sich anscheinend um die steuerliche Berücksichtigung der Lohnersatzleistungen Gedanken macht.

                  Das ist aber reine Spekulation. Weder ist genannt, welche Version von EF Probleme macht, noch, dass es um ESt-Erklärung geht, noch um welches Jahr es geht, noch welche Anlage gemeint ist, noch um welche Zeile. So, wie es sich zu fragen empfiehlt, wenn man konkrete Antworten kriegen will.

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X