Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bitte max. Anzahl Lohnsteuerbescheinigung erhöhen!

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Bitte max. Anzahl Lohnsteuerbescheinigung erhöhen!

    Guten Tag!

    Ich habe von meinem Chef für jeden Monat in 2015 eine gesonderte Lohnsteuerbescheinigung erhalten. Das sind 12. ELSTER lässt zZ jedoch nur die Eingabe von 10 zu. Ich bitte darum, dies kurzfristig zu ändern und ein entsprechendes Update zur Verfügung zu stellen.

    Danke!

    #2
    AW: Bitte max. Anzahl Lohnsteuerbescheinigung erhöhen!

    So kurzfristig kannst du da nicht auf eine Lösung hoffen, denn das Manko besteht m. W. seit Jahren! Außerdem liest hier nicht unbedingt ein Entwickler mit.

    Wie wäre es deshalb mit einer kleinen Excel-Tabelle?

    Alle 12 Monate mit allen Einzelwerten eintragen und von Excel das gesamte Jahr berechnen lassen.

    Das geht vermutlich schneller als sich an die Elster-Hotline zu wenden und deine Bitte dort vorzubringen. Da gehört sie nämlich hin!
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!
    Bitte bei Fragen zur Grundsteuer immer das Bundesland angeben !

    Kommentar


      #3
      AW: Bitte max. Anzahl Lohnsteuerbescheinigung erhöhen!

      Die Frage, die ich mir stelle :

      Warum stellt dein Chef für jeden Monat eine neue Lohnsteuerbescheinigung aus?

      Oder verwechselst Du vielleicht Gehaltsabrechnung mit Lohnsteuerbescheinigung?

      Oder hat vielleicht sogar dein Chef den Unterschied nicht verstanden?
      Mfg

      Kommentar


        #4
        AW: Bitte max. Anzahl Lohnsteuerbescheinigung erhöhen!

        [edit - xpost]

        Ich darf die 12 LSBs einfach so zu einer zusammenfassen? Auch wenn die Mehrheit davon nicht den ganzen jeweiligen Monat abdeckt (Also zB: "Dauer des Dienstverhältnisses : 9.2. - 27.2.", für Februar)? Falls ja, ist das natürlich die einfachste Lösung.

        Wielange das Manko besteht, ist nicht unbedingt indikativ für den Aufwand zu dessen Behebung. Ich programmiere zwar nur hobbymäßig, aber mir scheint (!), dass dieses Limit tatsächlich nur durch eine einzige Zahl im Code festgelegt wird (die array-länge) und das ziemlich willkürlich (warum nicht 9 oder 11?). Ob ich ein Objekt 10 oder 20 mal instanziere ist eigentlich "wurscht". Na gut, es wird während der Laufzeit ein wenig mehr Speicher belegt, aber das sollte 2016 eigentlich kein Problem mehr sein. Aber das ist natürlich alles nur Vermutung meinerseits.

        Ich glaube dieses Thema passt ganz gut in ein Forum, das unter anderem explizit für Anregungen gedacht ist. Es sollte doch wohl so sein, daß solche auch an die Entwickler weitergegeben werden. Das Manko ist bekannt (im Handbuch auf Seite 3 wird das Limit erwähnt - wäre allerdings schön, wenn ich nicht erst nach Eingabe von 10 LSBs das Limit im Programm bemerkt hätte - ich meine: Wer liest sich schon vorher das Handbuch durch?). Vielleicht wird es aber nicht als relevant eingestuft. Wenn es relevant ist, und alle Betroffenen die Hotline deswegen stürmen, tun mir die Mitarbeiter dort leid. Im Forum verursacht nicht jedes ´finde ich auch´ gleich (ab einer gewissen Anzahl verständliche) Nervenzusammenbrüche. Und selbst für eine Frage wie die obige ("Darf ich LSBs einfach so zusammenfassen?") hätte ich lieber eine schriftliche Antwort als eine mündliche - einfach damit ich, falls es am Ende doch nicht so ist, auf etwas verweisen kann.

        "Danke!" jedenfalls für Deine Antwort - die Idee mit dem Zusammenfassen ist, falls legal, vorzüglich.

        EDIT: Mein Chef meldet mich taggenau an und ab. Ich habe keinen festen Arbeitsvertrag. Geht mir auch unheimlich auf die nerven, aber leider gibt es keine Möglichkeit in Deutschland herauszufinden, ob das überhaupt legal ist, wenn man kein Vermögen für diese Info investieren will, da Rechtsauskünfte ja nicht kostenfrei sein dürfen. Aber kann schon gut sein, daß das okay so ist, weil ich im Monat nur 2-3 Wochen arbeite. Verwechslung kann ich ausschließen - ich kenne den Unterschied schon, und mein Chef auch. Die Dinger mit eTIN drauf und so... das sind die LSBs.
        Zuletzt geändert von BMenck; 02.03.2016, 17:07.

        Kommentar


          #5
          AW: Bitte max. Anzahl Lohnsteuerbescheinigung erhöhen!

          Auch wenn die Mehrheit davon nicht den ganzen jeweiligen Monat abdeckt
          Das spielt für die Höhe der Steuer unterm Strich keine Rolle. Außerdem hat das Finanzamt deine Bescheinigungen ja übermittelt bekommen, so dass so eine Tabelle auch inhaltlich leicht nachprüfbar ist.

          Wenn du ganz akkurat arbeiten willst, kannst du ja auch die Beschäftigungszeiten mit in die Tabelle eintragen.

          Mit 13 Zeilen einschließlich Summenzeile und 9 Spalten (10 bei Kirchensteuer) sollte alles auf eine Seite im Querformat passen. Da bei der Rentenversicherung AG- und AN-Anteile gleich hoch sind, sollte dafür eine Spalte reichen.

          Ich kann mich an einen Thread hier erinnern, wo jemand 70 Lohnsteuerbescheinigungen hatte, da blieb auch nur das Aufaddieren.

          Zu Programmierfragen kann ich mich nicht äußern, da verstehe ich zu wenig davon.

          Vielleicht sollte man nach der Installation zumindest einmal die Willkommenseite aufschlagen, da wird immerhin auf die Einschränkungen verlinkt.
          Freundliche Grüße
          Charlie24

          Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!
          Bitte bei Fragen zur Grundsteuer immer das Bundesland angeben !

          Kommentar


            #6
            AW: Bitte max. Anzahl Lohnsteuerbescheinigung erhöhen!

            In den Papierformularen kann man doch auch nur die Summen eintragen! Wie kommst Du drauf dass, nur weil ElsterFormular da einen gewissen Komfort bietet, verpflichtend jede Lohnsteuerbescheinigung extra einzutippen wäre?

            Zitat von BMenck Beitrag anzeigen
            Wielange das Manko besteht
            Es handelt sich wohl eher nicht um ein Manko!

            Zitat von BMenck Beitrag anzeigen
            ziemlich willkürlich (warum nicht 9 oder 11?)
            Mit 9 oder 11 wärst Du doch auch nicht zufrieden. Oder?

            Zitat von BMenck Beitrag anzeigen
            Es sollte doch wohl so sein, daß solche auch an die Entwickler weitergegeben werden
            Das kannst Du ja machen!

            Zitat von BMenck Beitrag anzeigen
            Wenn ... alle Betroffenen die Hotline deswegen stürmen
            Ich geh davon aus dass Deine Vorstellungen hier an der Realität vorbeigehen.

            Kommentar


              #7
              AW: Bitte max. Anzahl Lohnsteuerbescheinigung erhöhen!

              ein Tagelöhner ganzjährig beschäftigt, bekäme von solch einem Chef dieses Jahr 366 LStB
              Gruß, Basteltyp

              ***Rückmeldung kann auch anderen Benutzern helfen***
              ***Datensicherung schont Nerven und sichert die Freizeit***

              Kommentar


                #8
                AW: Bitte max. Anzahl Lohnsteuerbescheinigung erhöhen!

                Zitat von BMenck Beitrag anzeigen
                edit - xpost
                Xpost wohin ? Dieser Begriff ist mir seit Usenetzeiten nicht mehr begegnet und scheint mir in diesem Forum nicht sehr sinnvoll.

                Der Rest deiner Ausführung, wie das Forum funktionieren sollte, ist halbwegs interessant, entspricht aber nicht der Realität. Weiterhin wirst du sicher keine Auskunft bekommen, warum es nun 10 LStB sind, die eingebbar sind. Ich kenne übrigens ein Softwareprojekt, wo der Lieferant für das nachträgliche Ändern einer Zeile Code eine fünfstellige Summe verlangt. Soviel zum Thema einfache Änderung.

                Kommentar


                  #9
                  AW: Bitte max. Anzahl Lohnsteuerbescheinigung erhöhen!

                  Zitat von Charlie24 Beitrag anzeigen
                  Das spielt für die Höhe der Steuer unterm Strich keine Rolle. Außerdem hat das Finanzamt deine Bescheinigungen ja übermittelt bekommen, so dass so eine Tabelle auch inhaltlich leicht nachprüfbar ist.

                  Wenn du ganz akkurat arbeiten willst, kannst du ja auch die Beschäftigungszeiten mit in die Tabelle eintragen.

                  Mit 13 Zeilen einschließlich Summenzeile und 9 Spalten (10 bei Kirchensteuer) sollte alles auf eine Seite im Querformat passen. Da bei der Rentenversicherung AG- und AN-Anteile gleich hoch sind, sollte dafür eine Spalte reichen.

                  Ich kann mich an einen Thread hier erinnern, wo jemand 70 Lohnsteuerbescheinigungen hatte, da blieb auch nur das Aufaddieren.

                  Zu Programmierfragen kann ich mich nicht äußern, da verstehe ich zu wenig davon.

                  Vielleicht sollte man nach der Installation zumindest einmal die Willkommenseite aufschlagen, da wird immerhin auf die Einschränkungen verlinkt.
                  Na gut, dann werde ich das wohl so machen mit dem Zusammenfassen. Danke für den Hinweis! Allerdings scheue ich davor zurück, Daten (also Tage) in dafür nicht vorgesehene Felder einzutragen. Das kann, glaube ich, sehr schnell zu Verwirrung führen. Oder habe ich dich da jetzt falsch verstanden?
                  Es ist nicht das erste mal, daß ich meine Erklärung über Elster mache und hatte bisher keine Probleme, weil Chef mich früher nicht ständig ab- und angemeldet hat - daher hatte ich keine Veranlassung dieses mal Probleme zu erwarten.

                  Die Antworten nach Deiner sind leider einfach nur hilflos (statt -reich).

                  neysee: Deine Post kam während ich das obige schrieb. Danke für die Aufklärung bezüglich der Betreuung dieses Forums. Aber Updates gibt´s schon noch - spätestens wenn sich gesetzlich was ändert. Ziemlich sicher gab es eines innerhalb der letzten 6 Wochen, denn ich es wurde heute eines heruntergeladen und ich hatte das Programm dieses Jahr schon offen.
                  Zuletzt geändert von BMenck; 02.03.2016, 20:55.

                  Kommentar


                    #10
                    AW: Bitte max. Anzahl Lohnsteuerbescheinigung erhöhen!

                    Die Antworten nach Deiner sind leider einfach nur hilflos (statt -reich).
                    Was erwartest du von einem Anwenderforum?

                    Du kannst natürlich auch auf Papier abgeben ! Noch darf das (fast) jeder machen wie er will! Da musst du dann auch selbst addieren.

                    Ich glaube nicht, das Datumsangaben über Beschäftigungszeiten in einer Excel-Tabelle bei Finanzbeamten für Verwirrung sorgen.
                    Freundliche Grüße
                    Charlie24

                    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!
                    Bitte bei Fragen zur Grundsteuer immer das Bundesland angeben !

                    Kommentar


                      #11
                      AW: Bitte max. Anzahl Lohnsteuerbescheinigung erhöhen!

                      Zitat von Charlie24 Beitrag anzeigen
                      Was erwartest du von einem Anwenderforum?

                      Du kannst natürlich auch auf Papier abgeben ! Noch darf das (fast) jeder machen wie er will! Da musst du dann auch selbst addieren.

                      Ich glaube nicht, das Datumsangaben über Beschäftigungszeiten in einer Excel-Tabelle bei Finanzbeamten für Verwirrung sorgen.
                      Bei der Papierform gibt es immer nur ein Formular? Das wusste ich nicht. Wie gesagt, ich hab´ das schon seit gefühlten Ewigkeiten nicht mehr auf Papier gemacht. Da gab´s noch die Karten, solange ist das her!

                      Zur Excel-Tabelle: Das verwirrt mich jetzt ein wenig. Ich hatte vor, die Daten elektronisch direkt aus dem Programm heraus zu übermitteln. Ich gehe mal davon aus, dass du davon ausgehst, dass ich am Ende das ganze Ausdrucke und abschicke - sehe ich das richtig?

                      Deshalb, noch mal nur noch mal zur Sicherheit, die Frage: Wenn ich bei einer rein elektronischen Erklärung alle 12 LStBs in ein Formular zusammenfasse (das Addieren bekomme ich schon hin), ist das kein Problem? Nicht das mir am Ende das Finanzamt auf´s Dach steigt.

                      Danke nochmal für Deine Hilfe & Geduld.

                      Fussnote: Ich benutze open office, nicht MS-Office, also sowieso kein echtes Excel (ich weiß jetzt nicht ob das Tabellen im Excel-Format speichern kann).
                      Meine Erwartungen an dieses Forum sind nebensächlich, aber um Deine Frage zu beantworten: Ich erwarte schon, dass das Forum für die offizielle Software für die Steuererklärung in etwa so gut moderiert wird, wie Foren für Unterhaltungssoftware (yepp: Spiele). Verbesserungsvorschläge werden dort (zumindest bei denen, wo ich unterwegs bin) idR von den Entwicklern zumindest wahrgenommen und so manches auch umgesetzt. Alles andere wäre mMn paradox (*winkwink*). Was die Nutzer angeht, darf man wohl davon ausgehen, dass hier alle erwachsene Leute sind. Dafür sind meine ersten Erfahrungen hier heute teilweise eher ernüchternd, gerade wenn man sich die Anzahl der Posts unter gewissen Namen anschaut. Offensichtlich sind Deine Beiträge damit nicht gemeint - die waren allesamt hilfreich und da es hier ja um ernste Sachen geht, kann ich nur schwer verstehen, warum manche anscheinend versuchen sich einen Jux daraus zu machen, einen gutgemeinten Verbesserungsvorschlag, selbst wenn er schlußendlich auf einem Mißverständnis beruhen sollte und auf unrealistischen Erwartungen gefusst war, ins Lächerliche zu ziehen. Meine Motivation mich hier heute anzumelden war, ein Problem (oder was ich dafür hielt) für mich und andere zu beheben, zum Wohle aller betroffenen Nutzer und auch der Finanzverwaltung - ist das nicht der Sinn dieses Forums und sollten nicht alle Beiträge hier nahezu ausschließlich diesem Zweck dienen (die Frage geht jetzt nicht an Dich)?

                      Kommentar


                        #12
                        AW: Bitte max. Anzahl Lohnsteuerbescheinigung erhöhen!

                        Hallo,

                        >>>Allerdings scheue ich davor zurück, Daten (also Tage) in dafür nicht vorgesehene Felder einzutragen. Das kann, glaube ich, sehr schnell zu Verwirrung führen. Oder habe ich dich da jetzt falsch verstanden?

                        Nein, das verwirrt nicht. Addiere einfach alle Lohnsteuerbescheinigungen und trag' nur die Summen ein.
                        Das Ganze interessiert eigentlich auch niemanden (außer vielleicht dich selbst für die Berechnung), das Finanzamt verwendet nicht die von dir eingetragenen Beträge, sondern direkt die aus den - ebenfalls elektronisch übermittelten - Lohnsteuerbescheinigungen.


                        >>>ziemlich willkürlich (warum nicht 9 oder 11?)

                        Naja, 10 ist imho nun nicht gerade willkürlich, sondern halt eine runde Zahl (gibt es bei Elster sogar mehrmals wenn man Zeilen hinzufügen kann). Irgendwo mussten die Programmierer ja eine Grenze setzen (klar, hätte auch 255 sein können, oder nur einstellig 9, oder 12 für jeden Monat, oder 53 für jede Woche ...).

                        Übrigens bin ich mir gar nicht sicher, ob das mit dem An- und Abmelden arbeitsrechtlich OK ist. Was ist eigentlich mit den Zeiten dazwischen? Bekommst du da Arbeitslosengeld?

                        Stefan
                        Auf einem Schiff befinden sich 26 Schafe und 10 Ziegen. Wie alt ist der Kapitän?

                        Kommentar


                          #13
                          AW: Bitte max. Anzahl Lohnsteuerbescheinigung erhöhen!

                          Wenn du möchtest, dass ElsterFormular in diesem Punkt verbessert wird, dann solltest du dich direkt an die Elster-Hotline wenden. Mit der Bitte, dass dein Vorschlag an die Entwickler weitergereicht wird.

                          Denn diese lesen hier nicht mit.
                          Die werden anscheinend nicht für Support bezahlt.
                          Mfg

                          Kommentar


                            #14
                            AW: Bitte max. Anzahl Lohnsteuerbescheinigung erhöhen!

                            Zur Excel-Tabelle: Das verwirrt mich jetzt ein wenig. Ich hatte vor, die Daten elektronisch direkt aus dem Programm heraus zu übermitteln. Ich gehe mal davon aus, dass du davon ausgehst, dass ich am Ende das ganze Ausdrucke und abschicke - sehe ich das richtig?
                            Das kannst du machen, wie du magst. Es besteht keine Verpflichtung, so eine Aufstellung als Beleg einzureichen, das Finanzamt hat ja diese Daten selbst.

                            Ich z. B. muss immer noch Belege (Spendenbescheinigungen, Jahressteuerbescheinigungen) einreichen und würde dann auch so eine Aufstellung beifügen und in Zeile 28 der Anlage N nur eintragen: Unterbrechungen Beschäftigungszeiten siehe Anlage.

                            Die Zeile 28 steht nämlich auch nur 10-mal zur Verfügung.

                            Nicht das mir am Ende das Finanzamt auf´s Dach steigt.
                            Vom Finanzamt hast du diesbezüglich nun wirklich nichts zu befürchten. Wenn du eine Erklärung auf Papier einreichst, wären die Zahlen auch selbst addiert.
                            Freundliche Grüße
                            Charlie24

                            Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!
                            Bitte bei Fragen zur Grundsteuer immer das Bundesland angeben !

                            Kommentar


                              #15
                              AW: Bitte max. Anzahl Lohnsteuerbescheinigung erhöhen!

                              Vielen Dank, Leute!

                              Ich betrachte die Sache hiermit als erledigt. Ohne Eure Hilfe und Hinweise hätte ich echt auf dem Schlauch gestanden!

                              Was jetzt noch kommt, hat mit der Frage an sich nicht mehr viel zu tun:
                              reckoner (Stefan) fragte, ob ich in den Zeiten zwischen Ab- und Anmeldung Arbeitslosengeld beziehe. Die Antwort lautet: Nein. Ich beantrage keines, weil mir das für jeweils ein paar Tagen, wenn ich weiß, dass ich schon sehr bald wieder eingestellt werde, irgendwie nicht richtig vorkommt. Ich könnte ja auch einen Vertrag mit meinem Chef machen, doch dann gingen mir ein Haufen persönliche Freiheiten flöten, wie zB bestimmte Aufträge ablehnen zu können. Dafür muss ich eben ´den Preis zahlen´. Ich meine auch, daß entweder im letzten, oder vorletzten Jahr, eine Mitarbeiterin des Finanzamts, die meine Erklärung bearbeitet hat, mich anrief, um mich genau danach zu fragen, was mich glauben lässt, daß ich, bezöge ich zwischendurch Arbeitslosengeld, auch weniger Steuern zurück bekäme.
                              Ob die Praxis meines Chefs so immer legal ist, kann ich leider auch nicht sagen. Meine Versuche dies herauszufinden scheiterten an mangelnden Mitteln - Rechtsauskünfte dürfen nicht kostenfrei sein. Anwälte sind nicht eben billig, und solche, die ´pro bono´ Auskunft geben, machen sich strafbar. Im Arbeitsrecht ist es sogar so, daß man selbst bei gewonnenem Prozeß auf den Anwaltskosten sitzen bleibt. Wenn man also keine gute Rechtschutzversicherung hat, oder in einer Gewerkschaft organisiert ist, ist es sinnlos zu versuchen sein Recht zu erstreiten, wenn die zu erwartenen Anwaltskosten den potentiellen Streitwert übersteigen. Ich erspare mir und Euch an dieser Stelle den politischen Wortschwall dazu.

                              Stattdessen nochmal mein Dank an alle, die sich um hilfreiche Antworten bemüht haben!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X