Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kindergeld - zum ersten Mal

Einklappen
Dieses Thema ist geschlossen.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Kindergeld - zum ersten Mal

    Hallo!
    Seit März letzten Jahres bin ich zum ersten Mal Mama und habe daher auf der Anlage Kind unter "Anspruch auf Kindergeld" 1.000 € eingetragen. (die Hälfte von dem, was ich tatsächlich bekommen habe, denn mein Partner trägt ebenfalls 1.000 € ein).

    Frage 1: ist das so korrekt?

    Daraufhin ist die Erstattung unten rechts von einer dreistelligen Summe auf über 4.000 € gesprungen. Diese Logik erschließt sich mir nicht. Daher befürchte ich, ich hab irgendwas falsch gemacht...

    Frage 2: ist dieser krasse Sprung nach oben normal?

    Danke für eure Hilfe... Es ist wie gesagt das erste Mal mit Kind und ich will natürlich alles richtig eingeben / abgeben.

    #2
    Hallo,

    Wie kommst du auf 1000.- Kann nicht sein
    Der Sprung ist so nicht zu erklären.
    Was hast du alles ausgefüllt

    Gruß FIGUL
    Gruß FIGUL

    Kommentar


      #3
      Richtig wären 1.020 €, das erklärt aber die Änderung bei der Steuererstattung nicht.
      Freundliche Grüße
      Charlie24

      Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

      Kommentar


        #4
        Ich glaub ich hab den Fehler gefunden. Mein Freund war als "Ehemann / Person B" angegeben. Automatisch Zusammenveranlagung. Wenn ich Einzelveranlagung mache und meinen Freund (wir sind nicht verheiratet) als "Kindschaftsverhältnis zu einer anderen Person" eingebe, bin ich wieder beim Dreistelligen Betrag ohne Fehlermeldung. Plausibel, oder? Könnte das der Fehler gewesen sein?

        Kommentar


          #5
          Zitat von Franzi30081987 Beitrag anzeigen
          Ich glaub ich hab den Fehler gefunden. Mein Freund war als "Ehemann / Person B" angegeben. Automatisch Zusammenveranlagung. Wenn ich Einzelveranlagung mache und meinen Freund (wir sind nicht verheiratet) als "Kindschaftsverhältnis zu einer anderen Person" eingebe, bin ich wieder beim Dreistelligen Betrag ohne Fehlermeldung. Plausibel, oder? Könnte das der Fehler gewesen sein?
          Hallo Franzi30081987,

          ja das wird der Fehler gewesen sein -> Bei Eheleuten und Zusammenveranlagung kommt der Splittingtarif zur Anwendung und bei der Einzelveranlagung der Grundtarif.

          Tschüß

          Kommentar


            #6
            Danke!! Ich schließe das Thema hiermit.

            Kommentar


              #7
              Zitat von Franzi30081987 Beitrag anzeigen
              Danke!! Ich schließe das Thema hiermit.
              Dafür werden deine Rechte im Forum wohl nicht reichen.
              Freundliche Grüße
              Charlie24

              Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

              Kommentar


                #8
                Hallo,
                Franzi30081987 wollte wohl nur damit sagen -> für Sie ist es erledigt.

                Tschüß

                Kommentar

                Lädt...
                X